Wandel gehört zum Tagesgeschäft

5 Tipps für Frauen in Führungspositionen, um den immer schnelleren Alltag zu meistern

 

Schneller, und immer schneller dreht sich die Welt und damit auch der Alltag der weiblichen Führungskräfte. Dazwischen fliegen dann Stolpersteine, wie Viren, ein Merger oder ein neuer CEO, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wie schön wäre es doch, wenn Frau einfach in Ruhe ihre Arbeit tun könnte. Doch der Wandel gehört zum Tagesgeschäft und macht die Aufgabe der weiblichen Führungskraft zu einem sehr spannend, doch zum anderen entsteht hier das Stress- und Konfliktpotenzial.

 

Wenn ein Produkt (egal ob eine Dienstleistung oder eine neue Technologie) den Meilenstein von 50 Millionen Nutzern erreicht hat, gilt dies als Meilenstein zum Durchbuch. Wenn wir einmal betrachten, wie lange uns allen bekannte Produkt gebraucht haben, um diesen Meilenstein zu erreichen, verdeutlicht das sehr bildlich, wie viel schneller sich unsere Welt wandelt.

 

Das Telefon brauchte 50 Jahre, der Fernseher 22 Jahre, das Mobiltelefon 12 Jahre und Pokémon Go nur noch ganze 19 Tage, bis sie 50 Millionen Nutzer hatten. (Quelle: https://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/06/14/zeit-bis-zum-erreichen-von-50-millionen-nutzern-auto-62-jahre-pokemon-go-19-tage/)

 

 

Wandel im Unternehmen

 

Die Auswirkungen dieses immer schnelleren Wandels in Unternehmen sind bedeutend. Für weibliche Führungskräfte ist dies eine Herausforderung. Gerade im Bereich der Mitarbeiterführung. Denn durch den permanenten Wandel sind viele Mitarbeiter mit der Komplexität und dem Tempo überfordert. Technologien und Prozesse, die heute eingesetzt werden, gelten morgen schon als veraltet.

 

Die Herausforderung im female Leadership: das Team bei diesen Veränderungen unterstützen und motivieren, damit sich keine Widerstände und Blockaden gegen den Wandel aufbauen. Und dabei selbst den eigenen Weg im Blick behalten und den Alltag meistern. Keine kleine Herausforderung. Aber es gibt Werkzeuge, die Frauen in der Führung dabei helfen, den stetigen Wandel besser zu meistern.

 

5 Werkzeuge, die Frauen in Führungspositionen im Alltag unterstützen.

 

  1. Schaffe Dir Verbündete, indem Du die Regeln des erfolgreichen Netzwerkens im Unternehmen nutzt.

Frauen netzwerken weniger als Männer und haben weniger starke Netzwerke (https://www.zeit.de/karriere/beruf/2017-02/netzwerken-karriere-vorteil-frauen/seite-2). Aktiv daran zu arbeiten, das eigene Netzwerke und die Position darin zu stärken, sollte für Frauen in der Führung eine sehr hohe Priorität haben.

 

  1. Unterstreiche Deinen Auftritt mit einer starken Stimme und einem Business-Outfit, dass Deine Botschaft klar kommuniziert.

Das richtige Businessoutfit unterstreicht die Persönlichkeit und sorgt dafür, dass die Position widergespiegelt wird. Wichtig dabei: sich wohlfühlen. Das Outfit muss individuell zur Person passen. Ein weiterer Faktor: die Stimme. Mit einer trainierten Stimme steht Frau auch bei Konflikten selbstbewusster dar und wird wahrgenommen.

 

  1. Lass Dein Selbstbewusstsein und Dein Selbstwertgefühl Hand-in-Hand arbeiten, unterstützt durch Deine Selbstverantwortung.

Jeder ist selbst verantwortlich für den Umgang mit schwierigen Situationen, wie dem schnelleren Wandel. An den eigenen Stärken zu arbeiten und sich auch Zeit zum Erholen und Batterien aufladen zu geben, gehört zur Selbstverantwortung als Frau in der Führung.

 

  1. Nutze das volle Potenzial der Digitalisierung und alle Chancen, die eine agile Teamführung bieten.

Auch wenn Wandel für viele Menschen zunächst erschreckend ist. Die Digitalisierung bietet in allen Wirtschaftsbereichen spannende Entwicklungsmöglichkeiten, bei denen sich ganz neue Möglichkeiten auftun. In der Mitarbeiterführung setzen Frauen in Führungspositionen auf eine agile Teamführung, die gerade in Zeiten von Veränderungen und Wandel alle Teammitglieder einbezieht.

 

  1. Nutze die Macht des Wissens in der Verhandlung, Du bekommst nicht, was Du verdienst, sondern was Du verhandelst.

Verhandlungen sind keine Glückssache – sondern ein Skill den man trainieren kann. Die richtige Vorbereitung gepaart mit den passenden Techniken bringt Frauen in der Führung bei Verhandlungen ans Ziel. Um so den nötigen Wandel in ihrem Bereich umsetzen zu können.

 

Theoretisch haben dies die meisten Frauen in Führungspositionen schon lange verstanden und manches davon ist bereits Bestandteil ihres Führungsalltags. Doch das eine oder andere Mal haben sie Fragen, wie sie den Führungsalltag noch erfolgreicher gestalten könnten. Oder wie es anderen weiblichen Führungskräften in ähnlichen Situationen geht. Aus diesen Gründen ist Online Live Masterclass Ladys – Schluss mit der 2. Reihe entstanden.

 

Ladys – Schluss mit der 2. Reihe

Im Seminar: Ladys – Schluss mit der 2. Reihe – Erfolgreich als weibliche Führungskraft erhalten Frauen in der Führung Lösungen für 6 unterschiedliche Kittelbrennfaktoren. Dazu gibt es alltagstaugliche Tools für das »Wie« der o.g. fünf Punkte und den Austausch mit anderen weiblichen Führungskräften, auch noch lange nach dem Seminar. Für mehr Informationen zum Seminar: https://frauen-fuehrung-seminar.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.