Liebesglück oder Firmenerfolg?

Jean-Marie Bottequin, der Belgier, Experte in SoftSkills und Körpersprache

Herr Rüdiger N. betreibt ein größeres Automobilhaus, die er schon von seinem Vater als autodidakter Maschinenbauer geerbt hat.

Der Gewinn deckt die Kosten fast nicht mehr. Mehrere andere Anbieter in umliegende Dörfer haben schon zugemacht und die Menschen kaufen weniger Autos.

Der Sohn weiß nicht ob er de Betrieb später übernehmen will.

Die zweite Baustelle ist eine 22-jährige Ehe die langsam zerrüttet. Die Frau ist eine selbstständige aktive Immobilienmaklerin und Mutter, die sich zusätzlich sehr lebendig um Haus und Riesengarten kümmert.

Mann und Frau verstehen sich nicht mehr. Die Frau spürt keine Aufmerksamkeit und keine Wertschätzung. Ihr Mann wirkt mit seiner Engelsgeduld auf sie langweilig und abwesend.

Was ist nun die größere Baustelle?

Die 22-jährige Tochter hat mich gefunden und mich als Experte in der Kommunikation gebeten, die Ehe ihre Eltern zu retten.

Für den Betrieb scheint kein richtiger Rat geeignet. Wie soll man auch aus dem Handgelenk ein Betrieb sanieren oder auch loslassen?

Aber für die Be-Ziehung, da wo es „zieht“, ist auch nach 22 Jahren Ehe, eine Hoffnung auf eine glückliche Lösung möglich. Weil was für einen Sinn hat ein Unternehmen, ja ein Leben, wenn der Mensch nicht mehr liebt oder nicht mehr geliebt wird und die beide auseinander driften.

Nach einem Wochenende Präsenz-Coaching, ist es mir gelungen, mehreren Funken an Liebe wieder zu entflammen. Wie in vielen gebrochenen Bezieh-ungen geht es meistens nur um Missverständnisse. Die Kommunikation wird schnell beißend, bitter und nicht gewaltfrei. Die gegenseitigen Beschuldigungen hören nicht auf. Jeder will Recht haben.

Als internationaler Experte in der Körpersprache, mit Schwerpunkt die Nonverbale und Paraverbale Kommunikation, gelingt es mir, verborgenen Werten von den Beteiligten für einander neu sichtbar zu machen.

Wie repariere ich Beziehungen?

Auch Geschäftsbeziehungen sind oft wie eine Ehe.

Ich bewerte wie ein Röntgenarzt oder mittels Analysen z. B. wie eine Computertomographie die Gegebenheiten und Unterschiede in der Persönlichkeit des jeweiligen Klienten.

Wo liegen tiefen Bedürfnisse die nicht befriedigt wurden? Welche Gefühle können in dieser Verflechtung nicht nach Außen?

Wo sind Blockaden und wo liegen frühere, teilweise traumatischen Ursachen?

Jean-Marie Bottequin, Transformer, Persönlichkeits-Coach für Beziehungstherapie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.