Wiener Biotech-Firma Marinomed testet erfolgreich neue Wirkstoff-Kombination gegen virale Atemwegsinfektion

• Studie liefert erste Hinweise: Atemwegsinfekte bekämpfen und Nasenschleimhaut abschwellen lassen könnte mit einem einzigen Mittel möglich werden
• Marinomed verbreitert erfolgreiche Carragelose®-Anwendung

Wien, 18. Juli 2018. Der Wirkstoff Carragelose®, der eine breite Wirksamkeit gegen Erkältungsviren hat, kann ohne Verlust der Wirksamkeiten mit einem Mittel zum Abschwellen entzündeter Nasenschleimhaut (Xylometazolin) kombiniert werden. Dies zeigen Ergebnisse einer in vitro-Studie, die nun als Grundlage der Entwicklung eines einzigen Mittels dienen, das sowohl Virusinfektionen mildert als auch blockierte Atemwege befreit. Durchgeführt wurde die soeben international publizierte Studie vom Wiener Biotech-Unternehmen Marinomed Biotech AG (Marinomed).

Virale Infekte der Atemwege führen häufig zu einer Entzündung der Nasenschleimhaut oder der Nasennebenhöhlen. Diese können durch die Kombination des Wirkstoffs Carragelose®, der von Marinomed für die Wirksamkeit gegen Erkältungsviren patentiert worden ist, mit dem bekannten Wirkstoff Xylometazolin gegen angeschwollene Nasenschleimhäute effizient reduziert werden. Das deuten umfangreiche Testreihen von Marinomed an.

Carragelose® ist ein Polymer, das aus Rotalgen gewonnen wird und eine besondere – klinisch bestätigte – Wirksamkeit gegen virale Infekte der Atemwege aufweist. Carragelose® wirkt dabei durch Ausbildung eines Schutzfilms auf der Nasenschleimhaut ursächlich gegen das Eindringen von Erkältungsviren. Gleichzeitig wirkt das Polymer wohltuend und befeuchtend.

„Wir sind überzeugt von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Carragelose®. Die jüngst veröffentlichten Daten belegen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir arbeiten auch an weiteren Produktmöglichkeiten, die auf diesem erfolgreichen Wirkstoff beruhen“, sagt Dr. Eva Prieschl-Grassauer, Gründerin und Vorstand von Marinomed. „Die Testergebnisse, die das wirksame Zusammenspiel von Carragelose® und Xylometazolin zum Vorteil für Patienten erwarten lassen, sind ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere Carragelose®-Plattform zu verbreitern.“ Aktuell wird Carragelose® von Vertriebspartnern der Marinomed in fünf verschiedenen Produkten wie Nasen- und Rachensprays sowie Pastillen in über 30 Ländern weltweit erfolgreich vertrieben.

Originalpublikation: Development of a nasal spray containing xylometazoline hydrochloride and iota- carrageenan for the symptomatic relief of nasal congestion caused by rhinitis and sinusitis. C. Graf, A. Bernkop-Schnürch, A. Egyed, C. Koller, Eva Prieschl-Grassauer, M. Morokutti-Kurz. International Journal of General Medicine 2018:11 1–9

Über Marinomed Biotech AG
Marinomed ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien. Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung innovativer Produkte im Bereich Atemwegs- und Augenerkrankungen, die auf patentgestützten Technologieplattformen basieren.
Die Plattform Carragelose® umfasst innovative patentgestützte Produkte zur Behandlung von viralen Infektionen der Atemwege. Carragelose® kommt in Nasensprays, Rachensprays und Pastillen zur Anwendung, die mit internationalen Partnern weltweit in mehr als 30 Ländern vertrieben werden.
Die patentgestützte Technologieplattform Marinosolv© erhöht die Wirksamkeit von schwer löslichen Wirkstoffen speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen und Nase.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.marinomed.com und www.carragelose.com

Kontakt Marinomed:

Dr. Eva Prieschl-Grassauer
Chief Scientific Officer
Veterinärplatz 1
1210 Wien, Österreich
T +43 / 1 / 250 77 – 4460
E eva.prieschl@marinomed.com
W http://www.marinomed.com

Kontakt für Medienanfragen:

PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung
Mariannengasse 8
1090 Wien, Österreich
T +43 / 1 / 505 70 44
E contact@prd.at
W http://www.prd.at

(45 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.