Unkomplizierte Hilfe: Baur repariert elf beschädigte Fahrräder der Weismainer Asylbewerber

Das Versandhaus BAUR stellt die beschädigten Fahrräder der Weismainer Asylbewerber wieder her.

Unkomplizierte Hilfe: Baur repariert elf beschädigte Fahrräder der Weismainer Asylbewerber

Udo Dauer, der Bürgermeister der Stadt Weismain, Frank Stumpf und Julia Buchholz von Baur sowie Erhard Schlottermüller und Dagmar Dietz von den Aktiven Bürgern Lichtenfels (von links) freuen sich, dass die Fahrräder der Weismainer Asylbewerber nun wieder

Kürzlich haben Unbekannte die Reifen von elf Fahrrädern der in Weismain untergebrachten Asylbewerber durchstochen. Baur, dessen Verwaltungsgebäude in der Nachbarschaft des Weismainer Asylbewerberheims liegt, half schnell und unkompliziert: In der unternehmenseigenen Fahrradwerkstatt in Grub am Forst erhielten diese sieben Herren- und vier Damenräder nicht nur neue Reifen, sondern wurden komplett generalüberholt. Bei einem Herrenrad wurde sogar eine neue Schaltung eingebaut. Die Kosten hierfür trägt das Unternehmen.

Seit Juni 2012 leben rund 140 Asylbewerber aus dem Irak, Vietnam, Russland, Afghanistan, Pakistan, Äthiopien und anderen Ländern in einem ehemaligen Seniorenheim am Rand der Stadt Weismain. Damit sie mobil sind, haben Weismainer Bürger ihnen alte, nicht mehr gebrauchte Fahrräder geschenkt. Diese stehen bislang im Innenhof des Asylbewerberheims. Dort wurden sie auch beschädigt.
Mitglieder des Vereins “Aktive Bürger Lichtenfels” stehen den Asylbewerbern im Alltag nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern geben ihnen auch Deutschkurse, kochen und basteln mit ihnen und helfen ihnen bei zahlreichen Alltagsproblemen. Sie informierten Baur auch über den Kummer der Asylbewerber, als sie die zerstochenen Fahrradreifen sahen.

“Als wir bei Baur von diesem Leid der neuen Weismainer Mitbürger erfahren haben, haben wir sofort Hilfe angeboten”, erläutert Dr. Jörg Hoepfner, der Pressesprecher von Baur. Er ergänzt: “Bereits in der Vergangenheit haben wir die Asylbewerber bei ihrem Start am Obermain unterstützt und kostenlos Stadtpläne der Umgebung vervielfältigt, die die Aktiven Bürger Lichtenfels erstellt hatten.”

Über BAUR-Versand:
Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.
Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.
Mit der Beteiligung der Otto Group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.
Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Rund 75 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und http://www.baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.
Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I’m walking http://www.imwalking.de und 2006 mit Baur Fulfillment Solutions (BFS). BFS stellt auch Dritten die Dienstleistungen Kundendialog, Warenhandling und Zahlungsmanagement zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.
Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus, die Kaufwelt BAUR in Altenkunstadt. Ein eigener Mode-Blog wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel-Blog im Frühjahr 2010 und ein Schuhe-Blog kurze Zeit später folgten. Anfang des Jahres 2012 wurde weiterhin ein Karriere-Blog gestartet.
Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.
Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.500 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.000 in Oberfranken.

Kontakt:
BAUR Versand (GmbH & Co KG)
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
0 9572/91-3020
pressemitteilung@baur.de
http://www.baur.de

Pressekontakt:
BAUR Versand GmbH & Co KG
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
0 9572/91-3020
pressemitteilung@baur.de
http://www.baur.de

(161502 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.