tamed vergibt Stipendium für Zam. Zertifikat Tanzmedizin

Ausbildungsstart für das Zam. Zertifikat Tanzmedizin in Frankfurt am Main

Für den nächsten Ausbildungsgang zum Zam. Zertifikat Tanzmedizin ab März 2013 vergibt tamed, Tanzmedizin Deutschland e. V., erstmals ein Stipendium. Die Bewerbungsphase läuft, Ausschreibungsende ist der 10.12.2012. Die zweijährige Ausbildung findet in Frankfurt am Main in den Räumen der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst statt und endet im November 2014.

Das Zam. Zertifikat Tanzmedizin richtet sich an Tänzer, Tanzpädagogen und Trainingsleiter sowie Tanzschaffende an den Bühnen. Um Tanz und Tanztraining effizient und körpergerecht zu gestalten, ist ein aktuelles und spezielles tanzmedizinisches Wissen nötig. Dieses Wissen vermittelt das Zam. Zertifikat Tanzmedizin in einer 2-jährigen berufsbegleitenden Ausbildung.

tamed ist Ausrichter des Zam. Zertifikat Tanzmedizin. Seit mittlerweile 15 Jahren setzt sich tamed dafür ein, ein Bewusstsein für die Gesundheit von Tänzern zu wecken. Um ihr Engagement noch besser zu verankern, hat sich tamed nun entschlossen, ein Zam.-Ausbildungsstipendium zu vergeben. In einem persönlichen Motivationsschreiben sollen die Bewerber ihre Gründe für ihr Interesse am Zam. Zertifikat Tanzmedizin darlegen. Darüber hinaus sollen der Bewerbung das Empfehlungsschreiben eines Ausbilders oder Vorgesetzten, ein Lebenslauf und Zeugnisse zu den bisherigen beruflichen Stationen beiliegen.

Mitte Dezember wird tamed über die Anträge entscheiden. Auswahlkriterium ist dabei vor allem ein überdurchschnittliches Interesse des Bewerbers am Bereich Tanzmedizin oder das Engagement in einem tanzmedizinischen Projekt.

Die Stipendiatin oder der Stipendiat schreibt nach jedem Ausbildungsmodul einen persönlichen Erfahrungsbericht sowie einen Abschlussbericht über die Ausbildung. Darüber hinaus ist die Teilnahme am 13. Kongress für Tanzmedizin im Frühjahr 2014 vorgesehen. Die Stipendiatin oder der Stipendiat wird hier über die Ausbildung berichten.

Wer sich bisher noch nicht theoretisch mit den Funktionen des Tänzerkörpers beschäftigt hat, erwirbt mit dem Zertifikat essentielles Wissen über tanzmedizinische Grundlagen und ein umfassendes Verständnis für tanzspezifische Fragestellungen und Beschwerdebilder. Die praxisorientierte Ausbildung schult den Umgang mit tanztypischen Problemen und vermittelt Kompetenzen für effizientere Korrekturen und Bewegungsanalysen – wichtige Bausteine für dauerhaft gesunde Tanzpraxis. Die Teilnehmer lernen, wie Tanztechniken optimiert, das Verletzungsrisiko minimiert und effiziente Hilfestellungen gegeben werden können.

Die reguläre Anmeldung zum Ausbildungsgang 2013/14 in Frankfurt läuft ebenfalls bereits. Anmeldeschluss ist der 10.02.2013. Sollte sich die Stipendiatin oder der Stipendiat bereits regulär angemeldet haben, so wird die Anmeldung selbstverständlich entsprechend umgewandelt. Alle Bewerber können sich also bereits jetzt verbindlich zum Zam. Zertifikat Tanzmedizin anmelden. Ausführliche Informationen zum Zam. Zertifikat Tanzmedizin sowie zur Stipendiumsvergabe unter: www.tamed.de.

Ausbilden – Behandeln – Vernetzen. tamed rückt die Gesundheit des Tänzers in den Mittelpunkt.
tamed, Tanzmedizin Deutschland e. V., ist mit über 500 Mitgliedern die größte deutschsprachige Organisation für Tanzmedizin und stellt ihr Engagement auf drei Säulen:
Ausbilden: tamed bietet eine berufsbegleitende Basisausbildung unter dem Namen “Zam. Zertifikat Tanzmedizin” an. Die Ausbildung läuft über vier Semester, umfasst 132 Stunden und findet in modularen Wochenendseminaren statt. Ergänzend dazu wird ein halbjährlich wechselndes Workshop-Programm zu verschiedensten Themen im gesamten deutschsprachigen Raum angeboten.
Behandeln: tamed führt ein Ärzte- und Therapeutenverzeichnis, in dem Ärzte, Physio- und Bewegungstherapeuten gelistet sind, die einen tanzmedizinischen Hintergrund haben und Tänzer spezifisch beraten und behandeln.
Vernetzen: Alle zwei Jahre organisiert tamed den Kongress für Tanzmedizin. Der Kongress hat sich als wichtiges Bindeglied zwischen tanzmedizinischer Forschung und täglicher Tanzpraxis etabliert. Als Branchentreffen bietet er eine Plattform für neueste relevante Themen und intensiven Austausch.
Viele namhafte Tänzer und Pädagogen unterstützen die Arbeit von tamed und sind für dieses größte deutschsprachige Netzwerk für Tanzmedizin aktiv. Wer mehr über das breite Engagement von tamed oder über den tamed Kongress erfahren möchte, findet weitere Informationen unter: www.tamed.de.

Kontakt:
tamed – Tanzmedizin Deutschland e. V.
Sabine Tamm
An der Maitanne 36
64295 Darmstadt
06151 – 39 17 601
info@tamed.de
http://www.tamed.de

Pressekontakt:
phasenPRüfer
Dr. Uta Hessbrüggen
Mittelstraße 12
70180 Stuttgart
0711.50449199
info@phasenpruefer.com
http://www,phasenpruefer.com

(161504 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.