Stiftung Warentest: Kijimea® Reizdarm PRO überzeugt Experten im Reizdarm-Test

Stiftung Warentest: Kijimea® Reizdarm PRO überzeugt Experten im Reizdarm-Test

Gräfelfing/Bonn 16.12.21. Stiftung Warentest hat in der jüngst erschienenen Januar-Ausgabe (01/22) Präparate gegen Reizdarm untersucht. Im Test waren 19 freiverkäufliche Mittel, darunter auch das Medizinprodukt Kijimea® Reizdarm PRO (rezeptfrei, Apotheke). Das Urteil: 13 Präparate erhielten die Bewertung „wenig geeignet“, nur sechs Präparate werden von Stiftung Warentest empfohlen.[1] Mitunter am besten schneidet Kijimea® Reizdarm PRO ab, das wissenschaftlich erforschte Medizinprodukt, welches seine signifikante Wirksamkeit bei allen Symptomen des Reizdarmsyndroms wie Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung in einer groß angelegten klinischen Studie unter Beweis stellen konnte.[2]

Stiftung Warentest bewertete die Präparate hinsichtlich Wirksamkeit und Risiken und kam zu folgendem Urteil: Nur für sechs Präparate konnte eine Empfehlung ausgesprochen werden („mit Einschränkung geeignet“). [3] Darunter sind vier Präparate auf Basis von Pfefferminzöl – ein Wirkstoff, welcher bei Bauchschmerzen und Blähungen zugelassen ist. Ein weiteres Präparat enthält den Wirkstoff Butylscopolamin, der bei der Indikation Bauchkrämpfe und -schmerzen zum Einsatz kommt.

Unter den „sechs Besten“ ist Kijimea® Reizdarm PRO das einzige Medizinprodukt. Zudem zeigt es bei allen Symptomen des Reizdarmsyndroms wie Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung nachweislich Wirkung. [4] Relevant ist dies insbesondere, da Betroffene häufig unter mehreren der genannten Symptome leiden.

Laut Stiftung Warentest sind schätzungsweise 10% der Menschen weltweit vom Reizdarmsyndrom betroffen.  Dies äußert sich typischerweise in Darmbeschwerden wie Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung. Oft geht dies mit einem hohen Leidensdruck einher. [5]

Wissenschaftler nehmen heute an, dass häufig eine geschädigte Darmbarriere die Ursache für chronische Darmbeschwerden ist. Denn schon kleinste Schädigungen, sogenannte Mikroläsionen, reichen aus, um Erreger und Schadstoffe in die Darmwand eindringen zu lassen. In der Folge kommt es zu wiederkehrendem Durchfall, oft gepaart mit Bauchschmerzen, Blähungen, teilweise Verstopfung.

Hier setzt der wissenschaftlich erforschte Bakterienstamm B. bifidum HI-MIMBb75 an, der exklusiv in Kijimea® Reizdarm PRO enthalten ist. Die speziellen Bifidobakterien lagern sich physikalisch an die Darmbarriere an, sinnbildlich wie ein Pflaster über einer Wunde. Die besondere Idee: Unter diesem Pflaster kann sich die Darmbarriere regenerieren, die Beschwerden können in der Folge abklingen.

Die signifikante Wirksamkeit von Kijimea® Reizdarm PRO bei allen Reizdarmsymptomen (Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung) konnte zuletzt auch in der weltweit größten OTC-Studie [6] zum Reizdarmsyndrom eindrucksvoll belegt werden. Das Entscheidende: Auch die Lebensqualität der Betroffenen verbesserte sich signifikant. [7] Somit ist Kijimea® Reizdarm PRO das einzige der getesteten Präparate, das bei allen Symptomen des Reizdarmsyndroms nachweislich Wirkung zeigt.

Kijimea® Reizdarm PRO ist gut verträglich und vegan – es enthält keine Konservierungsmittel, Süßungsmittel, Aromastoffe, Laktose oder Gluten und ist auch für Patienten mit Diabetes geeignet. Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

[1, 3, 5] Stiftung Warentest (2022). Diese Mittel helfen bei Reizdarm. In: Dies. Armer Darm. 01/2022, 86-88.

[2, 4, 7] Andresen V. et al. (2020). Heat-inactivated Bifidobacterium bifidum MIMBb75 (SYN-HI-001) in the treatment of irritable bowel syndrome: a multicentre, randomised, double-blind, placebo-controlled clinical trial. In: Lancet Gastroenterol Hepatol. 2020 Jul; 5(7), 658-666.

[6] Vergleich berücksichtigt ausschließlich Studien mit probiotischen Stämmen.

Kijimea® Reizdarm PRO: Medizinprodukt mit Empfehlung
Kijimea® Reizdarm PRO als einziges Medizinprodukt mit Empfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.