Roggemann erhält Top 100-Siegel

Roggemann erhält Top 100-Siegel

Der Holzhändler Enno Roggemann bekommt den wichtigsten Innovationspreis des deutschen Mittelstandes. Die Innovationskraft des Unternehmens besteht erfolgreich das wissenschaftliche Auswahlverfahren in der Kategorie über 200 Mitarbeitende.

Bremen, 10.06.2022: Kernstück des Innovationswettbewerbs TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren. Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team untersuchten Enno Roggemann anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Grundsatz geht es darum, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und somit auch in Zukunft wiederholbar sind.

 Die Gründe für die Auszeichnung für Roggemann liegen zum einen in den Produktinnovationen, z.B. Accoya® und zum anderen in den Prozessinnovationen. Beispiele für externe Prozessinnovationen sind die Anbindungen des Warenwirtschaftsprogramms PinnCalc und des 3D Zeichenprogramms Palette CAD an den Onlineshop sowie der digitale Lieferschein und die Echtzeit-Avisierung von LKWs. Zudem sind gemeinsame Innovationsworkshops mit Kunden und Mitarbeiter, sowie mitarbeitergeführte Projekte ein weiterer Innovationstreiber.

Max Roggemann, Geschäftsführer seit 2015, sagt zu der Auszeichnung: „Seit Generationen verfolgen wir das Ziel vorausschauende und zukunftsweisende Innovationen einzuführen. Schon in der Vergangenheit gab es bei uns einen großen Gestaltungsspielraum für alle Mitarbeitende. Durch unsere flachen Hierarchien und offene Kommunikation haben wir ein vertrautes Miteinander in unserem Familienunternehmen. Die perfekte Basis für neue Ideen und Ansätze. Der Innovationsmut liegt uns im Blut.“

 

Zum Unternehmen:

Die Roggemann-Gruppe gehört bundesweit zu den führenden Holzhändlern und Importeuren von Holzwaren im B2B-Bereich. Das Unternehmen besteht seit 1948 und hat neun Standorte deutschlandweit. Die Kunden aus Handwerk, Handel und Industrie können aus mehr als 13.000 Produkten auswählen. Mit einer gesamten Lagerfläche von mehr als 360.000 m² kann das Unternehmen eine hohe Verfügbarkeitsrate und eine kurze Lieferzeit anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.