Neuerscheinungen: “Eclipse 4 – Rich Clients mit dem Eclipse 4.2 SDK” und “JavaScript auf dem Server”

Frankfurt am Main, 8. November 2012 – Auch im November präsentiert entwickler.press zwei Neuerscheinungen im Verlagsprogramm: das Buch “Eclipse 4 – Rich Clients mit dem Eclipse 4.2 SDK” von Marc Teufel und Jonas Helming sowie das E-Book “JavaScript auf dem Server” von Roger Butenuth aus der Reihe shortcuts. Alle Bücher und shortcuts von Entwickler Press sind für Kindle, iPad und alle weiteren E-Book-Reader verfügbar.

Eclipse 4

Mithilfe von Eclipse können Rich-Client-Anwendungen sowohl für Windows und Linux als auch für Mac OS X programmiert werden. Die neue Version setzt natürlich wieder auf die bewährte OSGi-Implementierung Equinox auf, basiert im Vergleich zum Vorgänger (Eclipse RCP 3.x) jedoch erstmals vollständig auf Dependency Injection.
Darüber hinaus verwaltet e4 sein komplettes Applikationsmodell nun in Form des neuen deklarativ definierten Workbench-Modells, auf das man bei Bedarf über Code zur Laufzeit zugreifen kann. Im Umfeld der Benutzeroberflächen setzt e4 nach wie vor auf das bewährte Gespann SWT und JFace, bietet jedoch außerdem die Möglichkeit, mithilfe von CSS das Layout feingranular anzupassen.

An professionelle Softwareentwickler gerichtet, geben die Autoren mit diesem Werk einen Überblick über das Eclipse SDK 4.1 mit e4. Das Buch richtet sich an Einsteiger sowie Umsteiger von Eclipse 3.x und zeigt die Möglichkeiten der Rich-Client-Plattform an anschaulichen Beispielen. Es enthält eine Einführung in die Materie und bietet im weiteren Verlauf einen Überblick über alle relevanten Themen, um eine Eclipse-RCP-Anwendung auf Basis von e4 zu programmieren und auszuliefern. Schritt für Schritt führen Marc Teufel und Jonas Helming die Leser an die verschiedenen Themen und neuen Features in e4 heran:

* Grundlagen: Entwicklungsumgebung aufsetzen, erste e4-Awendungen in zehn Minuten
* Aufbau einer e4-Anwendung im Detail
* OSGi/Equinox
* Workbench-Modell
* Programmiermodell: Dependency Injection, Services, OSGi Declarative Services
* Eclipse Application Services
* SWT, JFace, XWT, Data Binding
* CSS Styling
* Deployment, Build, Auslieferung der Anwendung

Alle Details zum Buch sowie Bestellmöglichkeiten sind unter http://entwickler-press.de/eclipse4 zu finden.

JavaScript auf dem Server

Auf der Client-Seite – zumindest im Browser – ist JavaScript heute die dominierende Sprache. Alternative Ansätze wie Microsofts VBScript oder Googles Dart konnten sich (bisher) nicht durchsetzen. Flash und Java-Applets sind auf dem absteigenden Ast. Auf der Server-Seite dagegen wurden und werden immer noch viele Anwendungen in Java entwickelt. Doch diese Aufteilung ist nicht immer sinnvoll: Einerseits kann bezüglich Usability und Performance ein JavaScript/Browser-Client einem guten Java-Client mit Swing- oder RCP-Oberfläche nicht das Wasser reichen. Andererseits gibt es auf der Server-Seite gute Gründe, zumindest in Teilen auch Skriptsprachen wie JavaScript einzusetzen. In diesem shortcut geht es um JavaScript als Teil von Java Programmen. Nutzt man ein aktuelles JDK, muss man dafür nicht einmal zusätzliche Jars einbinden, denn seit Version 6 wird das JDK serienmäßig mit einem JavaScript-Interpreter ausgeliefert. Anhand von Beispielen zeigt dieser shortcut die einfache Integration von Java und JavaScript. Gerade in den Bereichen, wo es auf Dynamik ankommt, spielen Skripte ihre Stärken aus, weil sie ohne Compilerlauf oder kompletten Build direkt loslegen können. Und da man in Web-Projekten so gut wie immer auch JavaScript einsetzt, ist das entsprechende Wissen im Team normalerweise schon vorhanden. Warum dann nicht gleich davon profitieren und es auf der Server-Seite gewinnbringend einsetzen?

Der Autor Dr. Roger Butenuth arbeitet als Senior Java Consultant bei der codecentric AG. Sein Interesse gilt generischen Mechanismen, Persistenz-Frameworks und Performance.

Weitere Infos zum shortcut “JavaScript auf dem Server” gibt es hier:
http://entwickler-press.de/ep/psecom,id,2,buchid,295.html

entwickler.press
Maike Helm
Darmstädter Landstraße 108

60598 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail: mhelm@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-press.de
Telefon: 0696300890

Pressekontakt
Software & Support Media GmbH
Maike Helm
Darmstädter Landstraße 108

60598 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail: mhelm@sandsmedia.com
Homepage: http://www.sandsmedia.com/
Telefon: 0696300890

(29290 Posts)