Neu-Kundenakquise – Der Kampf mit sich selbst oder: Tabuthema – Blockade? ICH doch nicht!

Blockaden von Vertriebs-Mitarbeiter sind weit verbreitet / Kostenfaktor für Unternehmen / Analyse gepaart mit Kurzzeit-Coaching hilft / Umdenken in Gesellschaft gefordert

Neu-Kundenakquise - Der Kampf mit sich selbst oder: Tabuthema - Blockade? ICH doch nicht!

Kurzzeit-Coching mit wingwave hilft rasch bei Vertriebs-Blockaden

Wer im Vertrieb arbeitet hat es in unserer Gesellschaft schwer. „Du musst Klinken putzen gehen? Das wär nix für mich“. Solch abwertenden Sätze dürfen sich viele Vertriebsmitarbeiter anhören. Dabei ist gerade der Vertrieb eine wesentliche Stütze eines Unternehmens. Vertriebs-Coach Markus Bauchrowitz fordert ein Umdenken in den Unternehmen und in der Gesellschaft.

Bielefeld, 14. November 2012 – Für Unternehmen ist es ein Kostenfaktor: Mit gerade mal 20% der Kunden wird rund 80% des Umsatzes generiert. Ein Vertriebs-Berater steht in der Regel mit etwa 50-70 Kunden von 250-300, die ihm zugeordnet sind, in regelmäßigen Kontakt, weiß Vertriebs-Coach Markus Bauchrowitz . Über zehn Jahre ist er in dem Bereich vor allem im Bank- und Versicherungsbereich beratend tätig. „Leider hat sich da in den letzten Jahren viel zu wenig getan“, so seine Erfahrung. Schuld an der Misere sind oft Blockaden, die die Mitarbeiter mit in den Job bringen. Manch einer ist ein wunderbarer Gesprächspartner von Angesicht zu Angesicht, aber der Griff zum Telefonhörer wird für ihn zum Albtraum. Viele haben Angst vor dem „Nein“, des Kunden, beziehen es persönlich auf sich und vermeiden es lieber, sich diesem Nein auszusetzen. Jede Neu-Kundenakquise wird zum Kampf mit sich selbst. Wenn man bei der Person dies erkannt hat, kann man ihr dank der Kurzzeit-Coaching-Methode wingwave recht schnell helfen. Doch es muss vor allem auch in den Unternehmen und in der Gesellschaft ein Umdenken stattfinden, fordert der Diplom-Betriebswirt. Es ist kein Verbrechen, andere Menschen anzusprechen und sie zu fragen, ob Ihnen ein Produkt gefällt. Doch oft wird es so gesehen. „Anstelle von Angst vor der Kaltakquise sollte Freude am Job beim Mitarbeiter vorherrschen“, fordert Bauchrowitz. Denn dass Menschen, denen der Job Spass macht, engagierter und effektiver arbeiten, ist keine neue Erkenntnis. Bauchrowitz: „Es wird Zeit, dass in der Öffentlichkeit darüber gesprochen wird und die Gesellschaft toleranter diesem Berufszweig gegenüber wird.“

Weitere Infos: www.markus-bauchrowitz.de , www.facebook.com/CoachingTrainingEntwicklung

Über Markus Bauchrowitz, coaching II training II entwicklung:
Markus Bauchrowitz, coaching II training II entwicklung wurde im Jahr 2000 von Markus Bauchrowitz gegründet. Der Diplom-Kaufmann hat sich nach seiner Zeit als Fluglotse und dem Studium bei der Bundeswehr sowie der Geschäftsführertätigkeit bei einem CallCenter-Dienstleisters recht rasch auf das Thema Vertriebs-Coaching spezialisiert. Als wingwave-Coach unterstützt er das Lösen von Ängsten und Blockaden im Verkauf, hilft Vertriebsmitarbeitern bei Akquisehemmungen, erarbeitet mentale Stärke für Preisverhandlungen mit ihnen ebenso wie Ruhe und Geduld im Umgang mit schwierigen Kunden zu bekommen. Dabei hat er sich im Lauf der Jahre auf die Versicherungs- und Banken-Branche konzentriert. Sein Ziel ist, Mitarbeitern Kreativität und Spaß am Verkauf zu ermöglichen und so die eigene Leistung zu steigern.

Kontakt:
Markus Bauchrowitz – coaching II training II entwicklung
Markus Bauchrowitz
Arndtstr. 21
33615 Bielefeld
+49 521 329 09 59
look@markus-bauchrowitz.de
http://www.markus-bauchrowitz.de

Pressekontakt:
CS Communication, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Sohn
Brechtstr. 4
32257 Bünde
05223-654131
info@cscommunication.de
http://www.cscommunication.de

(168245 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.