Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz 11. Essener Tagung

Führungs(hilfs-)mittel im Einsatz, Soft- und Hardware für den täglichen Betrieb in der Gefahrenabwehr

Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz  11. Essener Tagung

(NL/9027423421) 11. Essener Tagung „Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz“ am 18.-19. April 2018 in Essen vermittelt einen Überblick über Systeme zum Betrieb von Fahrzeugen und Geräten sowie deren Kommunikation mit z. B. Leitstellen.

Für größere Einheiten und Organisationen werden Einsatzunterstützungs- und informationstechniken ein immer wichtigeres Thema, bei deren Verwendung jedoch sämtliche Anforderungen von (Unfallverhütungs-) Vorschriften über Garantie-/Herstelleranweisungen bis hin zu haushaltstechnischer kommunaler Vorgaben erfüllt werden müssen. Ob mobile Datenendgeräte, einsatztaugliche Laptops oder unterschiedliche Kommunikationstechniken, die verwendeten Führungshilfsmittel müssen untereinander optimal verbunden werden, um eine effektive Zusammenarbeit bei Einsätzen sicherstellen zu können.
Bereits zum elften Mal treffen sich Taktiker und Techniker von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Polizei, Zoll und Energieversorgern, um über Neuerungen, Trends und Risiken zu diskutieren. Systeme für den Betrieb von Fahrzeugen und Geräten sowie die notwendige Kommunikation mit den Leitstellen werden ebenso thematisiert wie mögliche Fehlerquellen und Schnittstellen-Problematiken.
Am ersten Tag geben die Referenten unter anderem Einblicke in das Thema digitaler BOS-Funk, den damit verbundenen Herausforderungen und die Vernetzung verschiedener Funk- und Leitsysteme.
Neuerungen bei der Leitstellentechnik sowie die Zusammenarbeit zwischen integrierter Regionalleitstelle und den einzelnen Einsatzstellen bei einer Großschadenslage werden am 2. Tagungstag thematisiert und durch Themen wie der Einsatz von Tablets und Apple-TV ergänzt.
Die Tagung findet statt am 18.-19. April 2018 in Essen.
Details zur Veranstaltung erhalten Sie beim Haus der Technik, im Internet unter https://www.hdt.de/W-H050-04-458-8
Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Kai Brommann: k.brommann@hdt.de

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.
Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.
Etabliert haben sich zahlreiche Tagungen als Branchentreffs, so z.B. die „Essener Brandschutztage“, „Essener Gefahrstofftage“, „Essener Explosionsschutztage“, „Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz“ oder „Brandschutz im Tanklager“.

Firmenkontakt
Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1
45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de
http://

Pressekontakt
Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1
45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de
http://www.hdt-essen.de

(156808 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.