Mitarbeiterbindung: durch Wertschätzung zu einem starken Team

Mitarbeiterbindung: durch Wertschätzung zu einem starken Team

So sorgen weibliche Führungskräfte für zufriedene Mitarbeiter

 

Der Fachkräftemangel ist an allen Ecken zu spüren. Die Expertinnen des Seminars “Ladys – Schluss mit der 2. Reihe – Erfolgreich als weibliche Führungskraft” wissen um die Belastung durch dieses Problem für weibliche Führungskräfte. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind gefragt – es liegt also an den Führungskräften, dass diese Freude an der Arbeit haben und dem Unternehmen treu bleiben.

 

Arbeitskräftemangel! Das Wort ist in aller Munde und für Unternehmer ein reales Problem.

Laut der Bundesagentur für Arbeit fehlen in Deutschland 1,2 Mio Arbeitskräfte – das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Köln. Mitarbeiter zu halten, ist für Führungskräfte eine fundamentale Aufgabe. Nach der Corona-Krise ist die Wechselbereitschaft von Mitarbeitern immens und auch die Punkte, die ein Unternehmen für die Mitarbeiter attraktiv machen, haben sich geändert.

 

Was brauchen Mitarbeiter, um sich an ein Unternehmen zu binden?

 

Zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung setzen Unternehmen vor allem auf diese Punkte: Höhere Bezahlung, Attraktiveres Arbeitsumfeld und Nachhaltige Mission des Unternehmens. Gerade beim Fachkräftemangel, der ca. 70 % ausmacht, haben diese Punkte eine gewisse Relevanz. Doch eine Stichprobe des ADPRI Instituts bei 50 000 Mitarbeitern weltweit ergab, drei bemerkenswerte andere Punkte. Die Mitarbeiter stellen sich nämlich folgende Fragen:

 

Hatte ich Freude bei der Arbeit?

Konnte ich meine Stärken einsetzen?

Konnte ich tun, was ich liebe?

 

Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung

 

Die 5 Sprachen der Mitarbeitermotivation sind heute mehr denn je ein hilfreiches Werkzeug für jede Führungskraft, der es daran liegt, ihre Mitarbeiter zu motivieren. In der Masterclass Ladys – Schluss mit der 2. Reihe lernen Führungskräfte diese 5 Sprachen erfolgreich einzusetzen.

 

Eine der 5 Sprachen ist die Qualitätszeit. Neben Einzelgesprächen können dies auch Gespräche in der Kleingruppe oder gemeinsame Unternehmungen sein. Während der Qualitätszeit haben die Mitarbeiter die ungeteilte Aufmerksamkeit. Nachrichten und Anrufe werden in dieser Zeit nicht beantwortet und es sollten möglichst keine Unterbrechungen stattfinden. Sich Zeit für die Mitarbeiter nehmen, zuhören und sich unterhalten ist eine erfolgreiche Maßnahme zur Vertrauensbildung und Mitarbeiterbindung.

 

Ladys – Schluss mit der 2. Reihe – Erfolgreich als weibliche Führungskraft.

In der Masterclass Ladys – Schluss mit der 2. Reihe – Erfolgreich als weibliche Führungskraft erhältst Du Lösungen für 6 unterschiedliche Kittelbrennfaktoren. Darunter auch die Mitarbeiterbindung und weitere Methoden zur Mitarbeiterkommunikation. Für mehr Informationen: https://frauen-fuehrung-seminar.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.