Lebensversicherung kündigen: Ja, sagen Markus Fischer und die Verbraucherzentrale Hamburg

Seit Jahren gibt es diese Diskussion, neu entflammt ist die Diskussion nun am Anfang des Jahres erneut, weil der Garantiezins mit Beginn dieses Jahres erneut abgesenkt wurde, dabei werden die Versicherungsgesellschaften immer reicher. Diesem Thema hat sich auch die Verbraucherzentrale Hamburg angenommen: „Wir raten Ihnen dringend: Schließen Sie keine Kapital-Lebens- oder private Rentenversicherung ab. Sie gehören zu den schlechtesten Produkten für die Altersvorsorge. Millionen Verbraucher haben damit schon Milliarden von Euro verloren. Gegen die Verluste bei Lebens- und Rentenversicherungen sind die Pleiten auf dem sog. „Grauen Kapitalmarkt“ beinahe harmlos.
Der Hauptgrund: Hohe (versteckte) Kosten belasten den Vertrag. Wer unterschreibt, rutscht erst mal ein paar Hundert oder Tausend Euro ins Minus – meist, ohne es zu merken. Erst bei der Kündigung werden die Kosten deutlich. Man bekommt nur einen mageren Rückkaufswert. Nur jeder fünfte Vertrag wird bis zum Ende durchgehalten. Kein Wunder – denn kaum jemand kann heutzutage für eine Laufzeit von 25, 30 Jahren oder mehr sicherstellen, den Vertrag regelmäßig zu bedienen. Hinzu kommt die Undurchschaubarkeit der Verträge und Vertretersprüche, die den Kunden Sand in die Augen streuen.
Das können Sie auf der Homepage der Verbraucherzentrale in Hamburg nachlesen. Sie finden dazu auf der gleichen Seite weitere interessante Informationen zu dem Thema. Was aber ist die Alternative? Ganz einfach! Als Factoringgesellschaft „kaufen“ wir Ihnen ihre Lebensversicherung ab, was sie dann mit dem Geld machen ist ihre Sache. Schauen Sie mal rein in unser Portal „www.npl-boerse.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.