Kräuter, Hexen und Gebräu: Vom Galileo-Park in die Johannisnacht

Kräuterwanderung mit Umweltpädagogin Anita Jung und Heilpraktiker Gerhard G. Rögele

Kräuter, Hexen und Gebräu: Vom Galileo-Park in die Johannisnacht

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt-Meggen. Am 24. Juni ist Johannistag, das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers. Zugleich markiert das Datum die Sommersonnenwende. Viele Mythen, Aberglaube, Brauchtümer und Geheimnisse ranken sich um dieses Datum – ein willkommener Anlass für den Galileo-Park in Lennestadt-Meggen einige der Rätsel und Mythen aufzulösen. Im Rahmen einer Kräuterwanderung lüften die Umweltpädagogin Anita Jung und der Heilpraktiker Gerhard G. Rögele einige Geheimnisse rund um Johanni. Schwerpunkte sind Heilkräuter und Heilweine, aber auch Aberglaube und Geschichten, die sich um manche “Hexenpflanze” ranken.

“Wir möchten etwas Besonderes bieten”, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Die Kräuterwanderung passe deswegen gut in die Philosophie. Rätsel, Mythen und Geheimnisse hätten genauso ihren Platz in den Sauerland-Pyramiden wie Gesundheit, Heimat und Natur. Eine Kombination aus all dem sei die Kräuterwanderung am Mittwoch, dem 24. Juni.

Die Wanderung wird um 18.30 Uhr starten und rund zweieinhalb Stunden dauern. Start ist am Galileo-Park in Lennestadt-Meggen. Von dort aus geht es in den Wald. Vorgestellt werden Heilkräuter und deren Anwendung, Wissen über Tinkturen und Heilweine sowie deren Wirkung auf “Weh und Wehwehchen”, aber auch die Vorzüge heimischer Kräuter und Pflanzen in Küche und Alltag. Zum Abschluss der Wanderung gibt es für jeden Teilnehmer eine selbstgemachte Kräuterlimonade und “Hollaküchlein”.

Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen beschränkt. Karten zum Preis von 15,- Euro gibt es nur im Vorverkauf im Online-Shop des Galileo-Parks unter www.galileo-park.de (http://www.galileo-park.de).

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch “rätselhafte” Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
info@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com

Spreeforum – Die Markenmanufaktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.