IHK-Prüfung in Hessen: zwei Fernlerner der SGD unter den Landesbesten

Geprüfte/r Industrie-Meister/in IHK: Tina Unseld und Andreas Pesch erreichen dank Fernlehrgang Traumergebnisse

Pfungstadt bei Darmstadt, 13. November 2012 – Eine Aufstiegsfortbildung zum Industrie-Meister ist eine in der Wirtschaft hoch angesehene Qualifizierung, denn die Prüfungen werden von den Industrie- und Handelskammern abgenommen. Tina Unseld aus Altheim (Baden-Württemberg) und Andreas Pesch aus Dormagen (Nordrhein-Westfalen) haben sich mit einem berufsbegleitenden Fernlehrgang bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) auf die Prüfung zum/r Industrie-Meister/in vor der IHK-Darmstadt vorbereitet. Für ihr hervorragendes Ergebnis wurden sie Anfang November im Rahmen der hessenweiten “Landesbestenehrung Weiterbildung” in Wiesbaden ausgezeichnet.

Die jährliche Landesbestenehrung der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs findet im festlichen Ambiente des Kurhauses in Wiesbaden statt. Sie ist ein Highlight für die erfolgreichen Teilnehmer der IHK-Aufstiegsfortbildungen zum/r Industrie-Meister/in, Fachwirt/in und Fachkaufmann/Fachkauffrau. Im Prüfungsjahrgang 2011/2012 haben über 4 000 Teilnehmer/innen die IHK-Weiterbildungsprüfungen erfolgreich abgelegt. Die Auszeichnung erhält der jeweils Beste in den 52 verschiedenen Weiterbildungsabschlüssen bzw. deren Fachrichtungen. Unter den 600 Absolventen der IHK-Prüfung zum Industrie-Meister wurde Tina Unseld in der Fachrichtung Metall, Andreas Pesch in der Fachrichtung Elektrotechnik geehrt. Insgesamt gibt es für den Abschluss Industrie-Meister zehn verschiedene Fachrichtungen.

Besserer Job und besseres Arbeiten
Andreas Pesch hat dank seines Meistertitels mittlerweile die ersehnte Meisterstelle bekommen. Nach seiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik wurde ihm schnell klar, dass er sich noch mehr Hintergrundwissen aneignen und beruflich aufsteigen wollte. Auch bei der Wahl des Weiterbildungsanbieters wusste er genau, was ihm wichtig ist: “Ich entschied mich für ein Fernstudium, um mir die Anfahrtszeiten zu einer Abendschule zu sparen. Der Plan ging auf, denn diese Zeitfenster reichten mir neben den Wochenenden für das Lernen. Für die SGD sprach die lange Erfahrung im Fernunterricht.” Von seinem Arbeitgeber, dem Chemieunternehmen Ineos Köln GmbH, wurde Pesch, der in der Kölner Niederlassung des Kunststoffanbieters Styrolution Köln GmbH im Einsatz ist, mit Sonderurlaubstagen für die Prüfungsvorbereitung sowie die Prüfungen unterstützt. “Das berufsbegleitende Lernen hat sich sehr positiv auf den Berufsalltag ausgewirkt. Ich konnte viel Wissen aus dem Lehrgang direkt in der Praxis anwenden oder neue Wege für eine leichtere Umsetzung erkennen.” Für seine Prüfungsergebnisse, die ihn hessenweit an die Spitze der IHK-Absolventen brachten, hat er eine einfache Erklärung: “Die prüfungsvorbereitenden Seminare der SGD und die darin enthaltenen Präsentations-Trainings waren sehr intensiv. In diesen habe ich für die Prüfung und den Berufsalltag viel gelernt.”

Ausbilden als Mittelpunkt
Tina Unseld wollte den Meistertitel, um “ihre” Lehrlinge noch besser ausbilden zu können. “Durch die Meister-Qualifizierung verfüge ich nun über das theoretische Know-how, das meines Erachtens für eine solide Ausbildung junger Menschen nötig ist.” Die gelernte Industriemechanikerin für Geräte- und Feinwerktechnik hat 2005 die Ausbildungseignungsprüfung abgelegt. Als sie 2009 mit der Betreuung von Auszubildenden beauftragt wurde, stand für sie schnell fest, dass sie sich zur “Geprüften Industriemeisterin IHK Fachrichtung Metall” qualifizieren möchte. 2010 meldete sie sich bei der SGD für ein berufsbegleitendes Fernstudium an. “Mir gefiel die flexible Zeiteinteilung, ohne mich auf feste Abend- oder Wochenendtermine festlegen zu müssen. Außerdem wollte ich nach meinem eigenen Lerntempo vorgehen.” In der Zeit ihres Fernstudiums lernte Unseld, einerseits konsequent am Lernstoff zu arbeiten und Prioritäten richtig zu setzen und andererseits Freizeit gezielt zu nutzen, um den Kopf frei zu bekommen. Ihr gelang es, die Prüfung bereits nach 21 Monaten abzulegen und nicht wie veranschlagt nach 30 Monaten. “Ich freue mich sehr über meinen Meister-Titel und die Auszeichnung in der hessenweiten Landesbestenehrung.”

Andreas Vollmer, Leiter Studienprogramm und Services bei der SGD, gratulierte den beiden Absolventen: “Sie zeigen, dass sich Engagement für die berufliche Qualifizierung lohnt. Der Erfolg macht selbstbewusst und eröffnet neue Karrierechancen. Doch nicht nur Sie persönlich profitieren. Sie stellen auch unter Beweis, dass Investitionen in berufliche Qualifizierung einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung darstellen.”

Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett-Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, PAS 1037 und AZWV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 750 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Prüfungen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Kontakt:
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
+49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

(161452 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.