Häusliche 24 Stunden Pflege etabliert sich als Alternative zum Pflegeheim

Berlin, 15.10.2017. Zahlreiche ältere Menschen leiden darunter, wenn sie aufgrund eintretender Pflegebedürftigkeit das gewohnte Zuhause verlassen müssen. Alternativen sind möglich.

BildDer demographische Wandel in Deutschland zeigt deutlich, dass der Anteil der Senioren immer größer wird. Auch die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt an und dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren deutlich verstärken.

Trotz aller Bemühungen der Politik und der Behörden vor Ort ist es bisher nicht gelungen, qualifizierte Pflegekräfte in ausreichendem Maß auszubilden und für Pflegeberufe zu gewinnen.
Als Folge sind die Bedingungen für pflegebedürftige Senioren in vielen Einrichtungen nicht zufriedenstellend. Überlastete Pflegekräfte, die kaum Zeit für eine liebevolle und individuelle Betreuung aufbringen können, sind an der Tagesordnung.

Bevor der Unternehmer Frank M. Kunde die aurea Pflegevermittlungs GmbH in Hennigsdorf bei Berlin gründete, wurde er mit dem Thema „Pflege für Senioren“ selbst konfrontiert, als sein Vater pflegebedürftig wurde. Schnell merkte er als besorgter Sohn, wie schwierig es in Deutschland ist, eine gute Betreuung zu finden.

Er erfuhr, wie sehr ältere Menschen darunter litten, ihr eigenes lieb gewonnenes Zuhause verlassen zu müssen.

Herr Kunde erklärt: „Ich erlebte die Problematik einer Betreuung in fremder Umgebung, in einem Heim, versorgt von fremden, häufig wechselnden und überlasteten Pflegern, die kaum Zeit für die einzelne Personen aufbringen konnten.

Darüber hinaus musste ich erfahren, wie kompliziert und aufwändig alleine schon die dazugehörige Bürokratie, die Formulare, die Begriffe, die Bestimmungen und die Regelungen sind. Noch schlimmer sind natürlich die Sorgen, die man sich um den lieben Menschen macht“
Erst als er die Möglichkeit einer 24 Stunden Betreuung im häuslichen Umfeld entdeckte und für seinen Vater nutzte, konnte Herr Kunde mit Erleichterung sehen, wie sein Vater wieder aufblühte und die Lebensfreude zurück gewann.

Die „24 Stunden Pflege“ hat sich inzwischen als Begriff etabliert und wird von immer mehr Senioren als Alternative zum Pflegeheim sehr geschätzt. Pflegevermittlungen vermitteln im Rahmen dieser Dienstleistung Haushaltshilfen und Pflegekräfte, die in häuslicher Gemeinschaft mit den zu Betreuenden leben und sich exklusiv um sie kümmern. Die Betreuungskräfte kommen meist aus Litauen, Polen und anderen osteuropäischen Staaten.

Seriöse Pflegevermittlungen beraten ihre Interessenten kostenlos und unverbindlich. Es wird immer versucht, Betreuungskräfte zu finden, bei denen neben der Kompetenz auch die „Chemie“ stimmt. Bei auftretenden Fragen oder Problemen sollten Interessenten immer auf einen persönlichen Ansprechpartner während der gesamten Vertragslaufzeit achten. Zusatzkosten beim Vertragsabschluss und lange Vertragslaufzeiten sind bei etablierten Pflegevermittlungen tabu.

Über:

aurea Pflegevermittlungs GmbH
Herr Frank M. Kunde
Neuendorfstraße 18 B
16761 Hennigsdorf bei Berlin
Deutschland

fon ..: (03302) 559555
web ..: https://aurea-pflegevermittlung.de
email : info@aurea-pflegevermittlung.de

Die aurea Pflegevermittlung ist auf die Vermittlung von Pflege- und Betreuungskräften aus den baltischen Staaten spezialisiert. Das Baltikum besteht aus den drei Ländern Estland, Lettland und Litauen. Das geschulte Personal kommt vorzugsweise aus Litauen, das vielen Menschen als kulturell und christlich geprägtes Land mit einem hohen Bildungsstandard bekannt ist.

Die Partner vor Ort verfügen über hervorragendes Personal, welches auf der Basis eines stringenten und von erfahrenen Personalberatern durchgeführten Einstellungsprozesses ausgewählt wird. So stellt aurea sicher, dass den Kunden eine hohe Qualität und Kontinuität in der 24 Stunden Pflege zur Verfügung steht.

Pressekontakt:

aurea Pflegevermittlungs GmbH
Herr Frank M. Kunde
Neuendorfstraße 18 B
16761 Hennigsdorf bei Berlin

fon ..: (03302) 559555
web ..: https://aurea-pflegevermittlung.de
email : info@aurea-pflegevermittlung.de

(44094 Posts)