EnWave meldet exklusive Partnerschaft mit Tilray®, einem Produzenten von medizinischem Cannabis

Auslieferung der ersten Radiant-Energy-Vacuum-Maschine für die kommerzielle Produktion von medizinischem Cannabis

BildVancouver, B.C., 1. Februar 2018

EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) (“EnWave” oder das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297827) meldet heute, dass das Unternehmen erstmals eine kommerzielle Radiant-Energy-Vacuum- (REV(TM)) Dehydratisierungsmaschine für die weitere Erforschung und Verbesserung sowie die kommerzielle Produktion von medizinischem Cannabis ausgeliefert hat. Außerdem hat das Unternehmen Tilray (“Tilray”), einem wichtigen kanadischen Lizenzhersteller (“LH”), nach den Bestimmungen eines Vertrags über eine ausschließliche, unterlizenzierbare, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenz (die “Lizenz”), der im Oktober 2017 unterzeichnet wurde, als Lizenzpartner ernannt. Mit der Lizenz erhält Tilray das ausschließliche Recht auf Nutzung und Unterlizenzierung der eigentumsrechtlich geschützten REV(TM)-Dehydratisierungstechnologie des Unternehmens in Kanada für die effiziente Produktion von hochwertigen getrockneten und dekontaminierten Cannabis-Produkten.

Die Lieferung und Installation stellt den Einstieg von EnWave in den rasch wachsenden kanadischen Cannabismarkt dar. Durch die Partnerschaft mit Tilray soll die bahnbrechende Technologie von EnWave zur Verarbeitung von Cannabis mit der branchenführenden Verarbeitungskapazität und aufsichtsrechtlichen Kompetenz von Tilray vereint werden. Im Rahmen der Partnerschaft mit Tilray verfolgt das Unternehmen die Strategie, sich bei anderen Lizenzherstellern des Cannabissektors weitere gebührenpflichtige Unterlizenzen zu sichern.

Tilray wird diesen ersten kleineren REV(TM)-Trockner mit einer Kapazität von 10 kW dazu einsetzen, die kommerzielle Produktion einzuleiten und die Produktentwicklung weiterzuführen. Bis Mitte 2018 wird eine zweite größere, kontinuierlich arbeitende kommerzielle REV(TM)-Maschine mit einer Kapazität von 60 kW an den LH geliefert, damit dieser die kommerzielle Produktion im großen Maßstab einleiten kann.

Mit der patentierten Technologie von EnWave wird Cannabis in seinem natürlichen Zustand ohne jegliche Zusatzstoffe in unter einer Stunde pasteurisiert und einheitlich getrocknet; damit wird die Zeit von der Ernte bis zur Marktfähigkeit der Produkte drastisch verkürzt, und es ist nicht notwendig, das medizinische Cannabis an hochspezialisierte, teure Dekontaminationseinrichtungen an anderen Standorten zu transportieren. Bei dem energieeffizienten, kontinuierlichen, hochvolumigen REV(TM)-Trocknungsverfahren sind keine großen hausinternen Trockenkammern erforderlich; zudem kann der damit verbundene Produktverlust aufgrund von Schimmelbildung vermieden werden, der bei dem traditionellen, mehrere Tage dauernden Trocknungsverfahren möglich ist. Die Automatisierung des Trocknungsverfahrens mit der skalierbaren REV(TM)-Maschine von EnWave dürfte die Personalkosten senken und eine hochgradig kosteneffiziente Lösung für die Herstellung von hochwertigem Cannabis bieten.

Nach der Installation der REV(TM)-Maschine wird Tilray, dessen Produktionskapazität sich im Jahr 2018 voraussichtlich auf mehr als 74 metrische Tonnen belaufen wird, auf der Basis der mit der REVTM-Technologie von EnWave verarbeiteten Menge an Cannabis Lizenzgebühren zahlen. Die Rechte, die Tilray in Unterlizenz eingeräumt wurden, ermöglichen die Unterlizenzierung der Technologie an weitere kanadische Lizenzhersteller; dabei werden die Lizenzgebühren aus der Unterlizenz in einem nicht offengelegten Verhältnis zwischen EnWave und Tilray aufgeteilt. Alle übrigen Bestimmungen der Lizenz sind vertraulich. In anderen Anwendungen wird das REV(TM)-Trocknungsverfahren von EnWave zur Herstellung von Lebensmitteln eingesetzt, unter anderem für viele Produkte, die in Übereinstimmung mit den Bio-Vorschriften der US-amerikanischen Landwirtschaftsbehörde USDA biozertifiziert sind.

Über Tilray®
Tilray ist ein weltweiter Pionier in den Bereichen Erforschung, Anbau, Verarbeitung und Vertrieb von medizinischem Cannabis und von Cannabinoiden. Tilray war das erste staatlich lizenzierte Cannabisunternehmen, das nach EU GMP (gute Herstellungspraxis in der EU) für die Produktion von medizinischem Cannabis zertifiziert wurde. Über seine verbundenen Unternehmen in Australien und Neuseeland (Tilray Australia New Zealand Pty Ltd), Canada (Tilray Canada Ltd), Kanada (Tilray Canada Ltd), Deutschland (Tilray Deutschland GmbH) und Portugal (Tilray Portugal Unipessoal Lda) beliefert das Unternehmen gegenwärtig Zehntausende Patienten, Ärzte, Apotheken, Regierungen, Krankenhäuser und Forscher in acht Ländern auf vier Kontinenten.

Über EnWave
EnWave Corporation, ein modernes Technologieunternehmen mit Sitz in Vancouver, hat Radiant Energy Vacuum (“REV(TM)”) entwickelt – eine eigene innovative Methode zur präzisen Dehydration organischer Materialien. EnWave hat weitere zum Patent angemeldete Methoden für die einheitliche Trocknung und Dekontaminierung von Cannabis unter Einsatz der REV(TM)-Technologie entwickelt, mit denen sich die Zeit von der Ernte bis zur Marktfähigkeit der Cannabis-Produkte verkürzt.

Die kommerzielle Machbarkeit der REV(TM)-Technologie wurde nachgewiesen und wächst rasant in zahlreichen Marktsegmenten der Lebensmittel- und Pharmabranche, einschließlich legalen Cannabis. Die Strategie von EnWave besteht darin, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen für die Nutzung der REV(TM)-Technologie an branchenführende Unternehmen in mehreren Segmenten zu vergeben. Das Unternehmen hat bis dato über zwanzig gebührenpflichtige Lizenzen vergeben und dabei neun unterschiedliche Marktsegmente für die Kommerzialisierung neuer, innovativer Produkte betreten. Zusätzlich zu diesen Lizenzabkommen hat EnWave eine Limited Liability Partnership (Kommanditgesellschaft), NutraDried LLP, zur Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und zum Verkauf von natürlichen Käsesnackprodukten in den USA unter dem Markennamen Moon Cheese® gegründet.

EnWave hat REV(TM) als neuen Standard zur Dehydratisierung von Nahrungsmittel und Biomaterialen eingeführt. Diese Methode ist schneller und kostengünstiger als die Gefriertrocknung mit besserer Qualität der Endprodukte im Vergleich zur Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave betreibt derzeit drei kommerzielle REV(TM)-Plattformen:

1. nutraREV®, das in der Lebensmittelindustrie angewendet wird, um Lebensmittelprodukte rasch und kostengünstig zu trocknen und dabei die hohen Standards in puncto Nährwert, Geschmack, Beschaffenheit und Farbe aufrechtzuerhalten

2. powderREV®, das zur Massendehydration von Lebensmittelkulturen, Probiotika und feinen Biochemikalien wie Enzyme unterhalb des Gefrierpunktes angewendet wird

3. quantaREV®, das für eine kontinuierliche Trocknung hoher Volumina bei geringen Temperaturen angewendet wird

Eine zusätzliche Plattform, freezeREV®, wird als neue Methode zur Stabilisierung und Dehydration von Biopharmazeutika wie Impfstoffe oder Antikörper entwickelt. Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Corporation
Dr. Tim Durance
President & CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

John Budreski, Executive Chairman, Tel. +1 (416) 930-0914
E-Mail: jbudreski@enwave.net

Brent Charleton, CFA, Senior Vice President, Sales and Business Development, Tel. +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Deborah Honig, Corporate Development, Adelaide Capital Markets, Tel. + 1 (604) 755-1348
E-Mail: dhonig@enwave.net

Für Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorausschauende Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen der Unternehmensführung basieren. Alle Aussagen, die Erwartungen oder Prognosen bzgl. der Zukunft betreffen, einschließlich Aussagen über die Strategie des Unternehmens für Wachstum, Produktentwicklung, und die Marktposition des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie für die zukünftige Leistung und beinhalten eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, einschließlich derjenigen in Bezug auf die Erwartung einer wirtschaftlich erfolgreichen Integration der EnWave-Technologie in die Dehydratisierung von Cannabis, das Ergebnis der EnWave-Patentanmeldung, die Fähigkeit des Unternehmens, in die Cannabis-Industrie zu expandieren und seine Technologie und Patente erfolgreich zu vermarkten, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, alle anwendbaren gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, um kommerziell zu nutzen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. EnWave verpflichtet sich nicht, seine vorausschauenden Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Wertpapierrecht vorgeschrieben. Den Lesern wird angeraten, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als “Regulation Services Provider” bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Origi

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

(52006 Posts)