Digitale Vorsorge: Mein Leben auf dem Stick

SOMNITY bietet die erste wirklich sichere Lösung zur Verwahrung des persönlichen digitalen Nachlasses

Wichtige Kauf- und Mietverträge, Versicherungspolicen, Kontoauszüge, Steuerunterlagen: Der Anteil wichtiger Dokumente in digitaler Form nimmt stetig zu. Nicht nur im beruflichen, auch im privaten Bereich sind papierlose Dokumente längst Standard. Hinzu kommen zahlreiche Zugänge, Passwörter, PIN-Codes und ID-Nummern für die unterschiedlichsten Anwendungen vom Online-Banking bis zum Online-Versandhaus.
Tendenz steigend.

Viele digitale Zugänge und Dokumente sind so elementar, dass man ohne diese nichts ändern, kündigen oder auch nur Informationen abrufen kann. Sollten diese Daten verloren gehen oder aus irgendwelchen Gründen nicht zugänglich sein, ist man praktisch handlungsunfähig.

Richtig problematisch wird es, wenn der Eigentümer der Daten und Zugänge selbst nicht mehr darauf zugreifen kann – etwa aufgrund einer Krankheit, Geschäftsunfähigkeit, Demenz oder eines tödlichen Unfalls. Solche Situation stellen Familienangehörige, Geschäftspartner und Hinterbliebene oft vor schwierige Aufgaben. Denn während man im Papierzeitalter noch im guten alten Ordner nachschauen konnte, gestaltet sich das Verwalten des digitalen Nachlasses deutlich schwieriger.

Zum digitalen Nachlass gehört alles, was ein Mensch auf Rechnern und digitalen Datenträgern hinterlässt, inklusive aller Zugänge und Accounts von Geschäfts- und Kundenkonten sowie zu sozialen Netzwerken.

Im Fall des Falles stehen Familienangehörige oder Geschäftspartner vor der Aufgabe, sich über laufende Vorgänge und Ist-Situationen zu informieren und zu handeln, beispielsweise Verträge zu kündigen, Mitgliedschaften zu beenden oder Ansprüche auf Zahlungen und Eigentum zu erheben.

Es geht um ernsthafte wirtschaftliche Belange, aber natürlich auch um persönliche Erinnerungen wie beispielsweise Fotos und Dokumente.

Neben Testament und Patientenverfügung ist auch die digitale Vorsorge zum unverzichtbaren Baustein der Absicherung im Ernstfall geworden.

Wie einfach der Schritt zu einer günstigen und gleichzeitig sicheren persönlichen digitalen Vorsorge sein kann, zeigt SOMNITY mit zwei neuen, direkt auf die Bedürfnisse von Familien und Geschäftsleuten zugeschnittenen Angeboten.

Das SOMNITY Service-Paket FAMILIY enthält einen speziell gesicherten Datenstick, auf dem der Anwender wichtige Daten und Zugänge direkt vom eigenen Computer verschlüsselt ablegen kann. Der Stick enthält den speziellen SOMNITY Datensafe mit dem zurzeit sichersten Verschlüsselungssystem AES. Mitgeliefert wird ein individueller, für jeden Stick nur einmal existierender Datenschlüssel, mit dem der Anwender oder seine Bevollmächtigten die Daten bei Bedarf wieder entschlüsseln können. Ohne diesen Datenschlüssel ist der Stick wertlos – er kann nicht geknackt werden.

Im ebenfalls enthaltenen SOMNITY Passwortmanager können Onlinezugänge und Passwörter erfasst und zu jedem Zugang individuelle Informationen und Anweisungen hinterlegt werden, wie Bevollmächtigte damit verfahren sollen. Selbstverständlich wird auch der Passwortmanager mit auf dem Stick verschlüsselt. Der gesamte Prozess findet ausschließlich lokal statt,
die Daten verlassen nicht das Haus.

Der Stick mit den verschlüsselten Daten kann nach Belieben zu Hause oder extern verwahrt werden. Den dazugehörigen individuellen Datenschlüssel sollte man separat hinterlegen, beispielsweise bei einem Notar oder bei einer anderen bevollmächtigten Person. Insgesamt eine kostengünstige, sichere und einfache Lösung für Privatpersonen, Familien und Kleinunternehmer.

Für Unternehmer, Freiberufler und professionelle PC-Anwender bietet SOMNITY eine flexible Premium-Lösung an, die zahlreiche Zusatzleistungen enthält. Mit dem Service-Paket PROFESSIONAL können Daten per gesicherter Übertragung in einen persönlichen Datensafe im SOMNITY Rechenzentrum übertragen und verwahrt werden.

Auch hier findet eine hochsichere AES-Verschlüsselung bereits auf dem eigenen Rechner statt. So ist gewährleistet, dass zu keiner Zeit unverschlüsselte Daten übertragen oder gelagert werden.
Als besonderen Service der Professional Lösung, bietet SOMNITY die Abwicklung der Datenüberlassung “post mortem” und die Aushändigung des individuellen Datenschlüssels direkt an den vom Anwender bestimmten Bevollmächtigten an.

Das Thema Sicherheit spielt bei der digitalen Vorsorge eine besondere Rolle.
Nicht nur in Bezug auf die Datenübertragung und Verwahrung, sondern gerade auch bei der Prävention. Das Hacken und Kapern verwaister Profile oder Accounts verstorbener Inhaber, Identitätsdiebstahl und Missbrauch sind konkrete Gefahren, denen mit einem geregelten digitalen Nachlass entgegengetreten werden muss.

Am stärksten jedoch wirkt die persönliche Sicherheit, im Falle des Falles Familie und Angehörige von einem belastenden und nervenaufreibenden digitalen Puzzlespiel entbunden zu haben.
Wer sich genauer über das Thema digitale Vorsorge und die damit verbundenen Fragen wie Sicherheit und die verschiedenen Möglichkeiten informieren möchte, findet auf der Website www.somnity.de umfangreiche Infos zu dem Thema.

Über:

netzbetreuer GmbH
Herr Michael Brück
Carl-Zeiss-Strasse 37
63322 Rödermark
Deutschland

fon ..: 06074 3109970
web ..: http://www.netzbetreuer.de
email : brueck@netzbetreuer.de

SOMNITY ist eine Entwicklung und Unternehmung der netzbetreuer GmbH aus Rödermark. Die Geschäftsfelder des 2004 gegründeten Unternehmens sind professionelle Softwareentwicklung, IT-Dienstleistungen, Beratung und Coaching. Inhaber und Geschäftsführer ist Michael Brück. www.netzbetreuer.de
netzbetreuer GmbH
Carl-Zeiss-Strasse 37
63322 Rödermark
Tel: 06074/ 310 99 70
Fax: 06074/ 310 99 66

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an:
Klaus Müller,
Tel: 06074/ 310 99 70
mueller.k@somnity.de

Pressekontakt:

netzbetreuer GmbH
Herr Michael Brück
Carl-Zeiss-Strasse 37
63322 Rödermark

fon ..: 06074 3109970
web ..: http://www.netzbetreuer.de
email : brueck@netzbetreuer.de

(42414 Posts)