Digitale Entgleisungen verhindern: AlienVault sichert die IT-Systeme der Metro Madrid ab

Unified Security Management-Anbieter verhindert Malware- und Virenangriffe auf U-Bahn-Kontrollsysteme

München/San Mateo, 30. Oktober 2013 – Die Metro der spanischen Hauptstadt Madrid zählt mit 296 km zu den größten U-Bahn-Systemen der Welt. Der reibungslose und sichere Betrieb ist von einem funktionierenden IT-Netzwerk mit Tausenden Routern, Firewalls und drahtlosen Access Points abhängig. Die dazugehörigen Systeme müssen daher rund um die Uhr auf mögliche Unregelmäßigkeiten geprüft werden. Dabei vertraut die Metro Madrid auf Unified Security Management (USM)-Experte AlienVault. Mit der eingesetzten Professional Threat Management (AV-PTM)-Lösung monitort AlienVault 4500 Geräte sowie 50.000 Applikationen der Metro in Echtzeit.

Die IT-Infrastruktur der Metro Madrid ist mit Zehntausenden Endgeräten stark verzweigt: Dazu gehören drahtlose Devices in den Zügen, diverse Signalsysteme, Aufzüge, Rolltreppen, PCs etc. Da die entsprechenden Technologien von der Metro Madrid stetig aktualisiert werden, wuchsen das Ethernet sowie das Wireless Communication-Netzwerk zu den größten Netzen Spaniens heran – mit 2,5 Millionen Nutzern täglich. Die dazugehörigen Kontrollsysteme verwalten zudem alle automatisierten Fahrkartenautomaten, Business-Systeme in den Büros sowie Track-Management-Systeme.

Nur wenn diese Komponenten zuverlässig arbeiten, kann die Metro Madrid hochwertige Dienstleistungen bieten. Daher suchten die Verantwortlichen nach einer flexiblen und interoperablen Lösung für die Netzwerksicherheit: Um Unregelmäßigkeiten besser überwachen und protokollieren zu können, fasste die Metro professionelle USM-Systeme verschiedener Anbieter ins Auge. Diese sollten Netzwerk-Host- und Wireless-Detection-Funktionen, Intrusion Detection-Systeme, File Integration sowie Schwachstellenanalysen für PCI-Compliance und ISO-Zertifizierungen beinhalten.

Mehr IT-Sicherheit für reibungslosen Verkehrsbetrieb
Nach einer Evaluationsphase entschieden sich die Metro-Verantwortlichen für die AlienVault-Lösung OSSIM, den De-facto-Standard für Open-Source-SIEM (Security Information & Event Management)-Lösungen. Die Software bot eine gute Correlation-Engine, verschiedene Visualisierungsoberflächen sowie Reporting- und Incident Management-Tools.

Die IT-Abteilung der Metro arbeitete beim Implementieren der Lösung direkt mit dem Support-Team von AlienVault zusammen. Aufgrund der hohen Funktionalität und der vielfältigen Integrationsmöglichkeiten entschieden sich die Verantwortlichen bereits nach kurzer Zeit für ein Upgrade: In der gesamten Infrastruktur wurde ab sofort die AlienVault Professional Threat Management (AV-PTM)-Lösung eingesetzt. Diese basiert auf AlienVaults USM-Plattform (AV-USM) und liefert essenzielle Security-Informationen, die sie unter anderem aus der Branchen-Insider-Gemeinschaft der Open Threat Exchange (AV-OTX) bezieht. Mehrere Netzwerk-Management-Systeme sowie Hunderte Sensoren wurden in AV-PTM integriert. Dadurch können alle Netzwerk- und Kontrollsysteme der Metro überwacht werden. Die großen Mengen von Überwachungsdaten verarbeiten über ein Dutzend Correlation-Server in Echtzeit.

“Die Mission der Metro Madrid ist es, Menschen zu bewegen. Dies soll sicher und in Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Partner geschehen”, erklärt Fernando Galindo, Security Management Projekt-Manager der Metro Madrid. “Da das AlienVault-Team das Monitoring und Reporting für uns übernimmt und uns von seinem Security-Know-how profitieren lässt, ist AlienVault für uns der ideale Partner.”

Weitere Informationen zu den Lösungen von AlienVault sind unter www.alienvault.com/de verfügbar.

Über AlienVault:
Die Unified Security ManagementTM-Plattform AV-USM™ von AlienVault bietet Unternehmen mit eingeschränktem Security-Personal und Budget einen schnellen und kostengünstigen Weg, die Anforderungen an Compliance und Threat Management zu erfüllen. Da alle essenziellen Kontroll-funktionen bereits integriert sind, fungiert AV-USM als Security-Umgebung der Enterprise-Klasse, auch für kleine Security-Teams, die mit weniger mehr erreichen wollen. AlienVault”s Open Threat ExchangeTM ist ein offenes und kollaboratives System für die Kommunikation unter Security-Spezialisten (auch mit Kunden) im Bereich Threat Intelligence und somit eine Art Lernplattform mit Experten und Researchern, die sich über die neuesten Bedrohungen und Verteidigungstaktiken austauschen. AlienVault ist ein Privatunternehmen mit Hauptsitz in Silicon Valley (Kalifornien/USA) und wird von Kleiner Perkins Caufield & Byers, Sigma, Trident Capital und Adara Venture Partners unterstützt. Die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden von der AlienVault Deutschland GmbH mit Sitz in Ismaning betreut. Für weitere Informationen besuchen Sie www.alienvault.de oder folgen Sie uns auf Twitter.

Kontakt
AlienVault Deutschland GmbH
Alexander Goller
Gutenbergstraße 6
85737 Ismaning
+49 (0) 89-32 60 70 91
agoller@alienvault.com
http://www.alienvault.com/de

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

(159886 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.