DIC Asset AG: Weiter dynamisches Wachstum im Fondsgeschäft

DIC Asset AG: Weiter dynamisches Wachstum im Fondsgeschäft

unbenannt

>>> Zwei Objekte über rund 30 Mio. Euro für Retail-Fonds erworben
>>> Ankaufsvolumen 2013 rund 105 Mio. Euro
>>> Starkes Ergebniswachstum aus Fondsgeschäft 2013 erwartet

Frankfurt, 04.11.2013 – Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) setzt ihr dynamisches Wachstum im Fondsgeschäft fort: Der Retail-Spezialfonds “DIC HighStreet Balance” hat jetzt zu einem Investitionsvolumen von rund 30 Mio. Euro zwei langfristig vollvermietete Retail-Objekte mit renommierten Einzelhandelsmietern in erstklassigen Fußgängerzonen-Lagen in Trier (SinnLeffers) und Halle (C&A) erworben. Mit dem damit realisierten Gesamtvolumen von rund 500 Mio. Euro sind bereits mehr als 70 Prozent des geplanten Zielvolumens der beiden aktuellen Fonds investiert, das bis 2015 rund 700 Mio. Euro erreichen soll.

Die Fonds-Zukäufe der DIC Asset AG addieren sich damit im laufenden Jahr 2013 zu einem Ankaufsvolumen von rund 105 Mio. Euro. Diese Akquisitionen generieren für die DIC Asset AG einen jährlichen FFO-Beitrag von rund 1,2 Mio. Euro. Bereits im vergangenen Geschäftsjahr 2012 steigerte das Unternehmen den operativen Ertrag des Fondsgeschäfts aus Beteiligungserträgen und Immobilienmanagement-Gebühren deutlich von 3 auf rund 4 Mio. Euro. Für 2013 erwartet die DIC Asset AG wie geplant erneut ein starkes Ergebniswachstum aus dem Fondsgeschäft mit entsprechend positiver Wirkung auf den FFO.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: “Das Fondsgeschäft leistet mit seinem dynamischen Wachstumskurs bereits einen wesentlichen Beitrag zur Ertragsqualität der DIC Asset AG. Die jüngsten Zukäufe von weiteren erstklassigen Einzelhandelsimmobilien sichern den Fondsinvestoren langfristig gesicherte Mietcashflows mit bonitätsstarken Mietern.”

Details zu den erworbenen Immobilien:

– Trier: Die Retailimmobilie in Trier mit 7.400 qm Mietfläche ist für 10 Jahre vollständig an die Modekette SinnLeffers vermietet. Das markante Gebäude mit traditionsreicher Fassade zeichnet sich durch eine 1A-Einzelhandelslage in der Altstadt von Trier (Fahrstraße 1) aus. Verkäuferin ist die DIH Deutsche Industrie-Holding. BNP Paribas Real Estate war vermittelnd tätig.

– Halle: Die Einzelhandelsimmobilie in Halle mit 6.600 qm Mietfläche ist für 10 Jahre vollständig an C&A vermietet. Das Gebäude liegt im Zentrum Halles (Leipziger Straße 10) in bester 1A-Einzelhandelslage; in unmittelbarer Nähe finden sich zahlreiche weitere namhafte Einzelhändler wie P&C, Esprit, H&M, Görtz oder Deichmann. Verkäufer des Objekts ist Redevco Deutschland.

Zum Fondsgeschäft der DIC Asset AG:

Seit 2010 hat die DIC Asset AG zwei Fonds ins Leben gerufen: Der Büro-Spezialfonds (“DIC Office Balance I”) verwaltet aktuell ein Fondsvolumen von rund 400 Mio. Euro. Der Retail-Spezialfonds (“DIC HighStreet Balance”) ist bislang mit einem Volumen von rund 100 Mio. Euro investiert (einschließlich der jetzt erworbenen Einzelhandelsimmobilien in Trier und Halle). Das aktuelle Gesamtvolumen der beiden Fonds von etwa 500 Mio. Euro hat damit bereits mehr als 70 Prozent des geplanten Umfangs bis 2015 von rund 700 Mio. Euro erreicht. Die DIC Asset beteiligt sich an den Fonds grundsätzlich signifikant als Co-Investor und bringt zusätzlich ihre Immobilien- und Investmentexpertise als Dienstleister ein. Die Investoren der Spezialfonds sind institutionelle Anleger, vor allem Pensionskassen, Stiftungen, Versicherungen und Family Offices. Sie erweitern den Investorenkreis der DIC Asset AG um weitere langfristig orientierte Geschäftspartner.

Über die DIC Asset AG:
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 3,2 Mrd. Euro mit rund 250 Objekten. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das “Commercial Portfolio” (1,8 Mrd. Euro) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment “Co-Investments” (anteilig 0,3 Mrd. Euro) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams in sechs Niederlassungen an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

Kontakt
DIC Asset AG
Immo von Homeyer
Eschersheimer Landstraße 223
60320 Frankfurt/Main
+49-69-274033-86
i.vonhomeyer@dic-asset.de
http://www.dic-asset.ag

Pressekontakt:
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
089-992496-50
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

(159989 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.