Corona-Virus: Wie bekomme ich mein Geld für Flug- und Bahntickets zurück?

Zahlreiche Kunden möchte die geplante Reise aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus oder der Absage bestimmter Veranstaltungen nicht mehr antreten. Doch welche Möglichkeiten gibt es, das Geld für Flug und Bahn zurückzubekommen?

Da die Reiseunternehmen grundsätzlich keinerlei Schuld tragen, besitzen Passagiere auch keine expliziten Ansprüche gegenüber diesen Firmen. Auch die Reiserücktrittversicherung ist in solchen Fällen nicht anwendbar, da der Kunde selbst erkrankt sein muss oder persönliche Gründe dafür sorgen, dass die Reise nicht angetreten werden kann. Aber es gibt Hoffnung: Zahlreiche Unternehmen bieten den Kunden Kulanzangebote an, wodurch diese Umbuchungen oder sogar Stornierungen vornehmen können. 

Lufthansa 

Die Lufthansa Group bietet den Passagieren bis zum 31. März eine kostenfreie Umbuchung der eigenen Reise für einen anderen Zeitraum in diesem Jahr an. Gültig ist dieses Angebot für Neubuchungen und für Reisen, die vor dem 5. März gebucht wurden und noch vor dem 30. April stattfinden sollen. Problematisch ist allerdings die Streichung von 7.100 Flügen von Seiten der Lufthansa, weshalb die Auswahl geringer wird. 

Emirates 

Flüge, die zwischen dem 5. März und dem 31. März angetreten werden sollten, sind nun kostenfrei umbuchbar auf ein Datum innerhalb der nächsten elf Monate. Sofern dieselbe Buchungsklasse gewählt wird, erhebt der Konzern keine Gebühren. 

TUI 

Wenn Kunden zwischen dem 29. Februar und dem 18. April eine Reise beim Reiseunternehmen TUI buchen und diese auf ein Datum vor dem 31. Oktober angesetzt ist, wird unter der Einhaltung einer zweiwöchigen Frist vor Beginn eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung angeboten. Das Angebot gilt jedoch nur bis zum 30. April. 

Dertour 

Buchungen, die zwischen dem 1. März und dem 30. April getätigt werden, sind bis Ende April kostenfrei umbuch- und stornierbar, falls die Reise vor dem 31. Oktober stattfindet. 

Deutsche Bahn 

Wurde der Reiseanlass, wie beispielsweise ein Fußball-Spiel oder andere Events, abgesagt oder sollte sich das Hotel am Zielort unter Quarantäne befinden, bietet die Deutsche Bahn den Kunden eine kostenfreie Rückgabe und Erstattung der Tickets an. 

Eurowings 

Reisen, die vor dem 30.4.2020 beginnen sollten, können bei Eurowings einmalig auf ein frei wählbares Datum in diesem Jahr umgebucht werden. Ein neues Datum und eine neue Strecke können auch Neu-Bucher bis Ende März wählen. Preisaufschlägen müssen allerdings je nach neuem Reiseziel einkalkuliert werden. 

Alltours 

Kunden mit einem Reisezeitraum zwischen dem 15. März und dem 31. Oktober haben die Möglichkeit, die Reise umzubuchen oder zu stornieren. Neben der Beachtung einer 14-tägigen Frist vor dem Abflugdatum muss der Flug nach dem 29. Februar gebucht worden sein. 

Condor 

Das Recht auf Umbuchung sichert Condor Neubuchungen bis zum 20. März kostenfrei zu. Ausgenommen sind Kunden mit dem Economy-Light-Tarif.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.