Claroty und FireEye vereinfachen OT/IoT-Bedrohungserkennung und -abwehr

Integration von Clarotys Continuous Threat Detection und FireEye Helix für mehr Effizienz und höhere Geschwindigkeit von Security-Maßnahmen bei Industrieunternehmen

Ab sofort steht eine Integration der preisgekrönten Operational Technology (OT)-Sicherheitslösung Continuous Threat Detection (CTD) des Spezialisten für industrielle Cybersecurity Claroty mit FireEye Helix zur Verfügung. Die Kombination von Clarotys Asset-Identifizierung, Bedrohungserkennung und Alarmierung für OT/IoT-Umgebungen und den Security-Orchestrierungsfunktionen der FireEye Sicherheitsplattform Helix hilft gemeinsamen Kunden, mehr Nutzen aus ihren Sicherheitslösungen zu ziehen. Die Integration ermöglicht es den Betreibern von Industrieanlagen, ihre Reaktionszeiten bei OT-Sicherheitsvorfällen zu verbessern, die Gefährdung durch Cyberrisiken in ihrer OT-Umgebung zu reduzieren und ihre Sicherheitsrichtlinien konsistent bei der Erkennung und Reaktion auf OT-Cyberbedrohungen durchzusetzen.

Continuous Threat Detection von Claroty bietet eine vollständige und detaillierte Identifizierung von OT- und IoT-Assets in automatisierten industriellen Steuerungsnetzwerken. FireEye Helix integriert unterschiedliche Sicherheitswerkzeuge und erweitert sie um SIEM-, Orchestrierungs- und Threat Intelligence-Funktionen der nächsten Generation, um das Potenzial der eingesetzten Sicherheitsinvestitionen auszuschöpfen. Die Integration beider Technologien wurde durch ein gemeinsam entwickeltes Plug-in ermöglicht und erlaubt es FireEye Helix, Details der OT-Assets und Warnmeldungen von der Claroty-Plattform zu erfassen, und bietet dem Security-Team einen konsolidierten Überblick sowohl über die IT- als auch OT-bezogenen Bedrohungen.

“Unsere Asset-Identifizierung und Bedrohungserkennung liefern unübertroffene Resultate, aber es ist ebenso wichtig, dass wir es Sicherheitsteams ermöglichen, intelligenter und effizienter zu arbeiten, indem wir sie in führende Plattformen wie FireEye Helix integrieren”, sagt Benny Porat, Mitbegründer und Chief Product Officer von Claroty. “Die Integration mit FireEye stellt sicher, dass unsere gemeinsamen Kunden nicht nur detaillierte, frühzeitige Warnungen vor potenziellen OT/IoT-Sicherheitsbedrohungen erhalten, sondern auch ihre Reaktion koordinieren können, um eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und Konsistenz zu gewährleisten – unabhängig davon, woher die Bedrohung kommt.”

“Eine der größten Herausforderungen in einem Security Operations Center (SOC) ist es, mit dem Volumen der eingehenden Warnmeldungen Schritt zu halten und Prompt-Response-Protokolle auszuführen. Da unsere Kunden nun vermehrt auch die Verantwortung für die Sicherung sowohl von IT- als auch OT-Umgebungen übernehmen, ist die Herausforderung exponentiell gewachsen”, erklärt Phani Modali, Vice President Engineering bei FireEye. “Die Integration der umfangreichen, kontextuellen OT-Daten der Claroty-Plattform in FireEye Helix erleichtert das Management und die Automatisierung dieser Herausforderungen und erhöht den ROI beider Technologien.”

Claroty hat seinen Hauptsitz in New York und ist die zweite Ausgründung der weltweit renommierter Plattform für Unternehmensgründungen Team8. Das Management- und Forschungsteam von Claroty verfügt über fundiertes technisches Know-how aus den unterschiedlichsten IT- und OT-Disziplinen. Das Unternehmen wird von einem weltweiten Konsortium von Investoren und Partnern unterstützt, zu dem einige der wichtigsten Unternehmen der Automatisierungstechnik für industrielle Steuerungen und Anlagenbesitzer gehören. Mit einem tiefen Verständnis von ICS, SCADA und anderen wichtigen OT/IIoT-Systemen entwickelte Claroty eine vollständig integrierte und preisgekrönte Cybersicherheitsplattform, die extreme Transparenz in industriellen Netzwerken bietet und einen umfassenden Schutz, eine präzise Erkennung und schnelle Reaktion auf Cyberbedrohungen ermöglicht.

Kontakt
Claroty
Patrick Kennedy
Maddison Ave 488
1022 New York
+1 212-937-9095
patrick.k@claroty.com
https://www.claroty.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.