Abitur gelaufen? Und nun?

Warum sich jetzt Sprachzertifikate lohnen …

Rund 370.600 Schülerinnen und Schüler haben 2013 in Deutschland das Abitur oder die fachgebundene Hochschulreife erworben. Auch im Jahr 2015 verlassen viele Schüler mit einem Hochschulreifezeugnis die Schule. Im besten Fall haben sie sich bereits vor dem Abitur für eine Ausbildungsstelle, ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Studium entschieden. Andere beginnen jetzt die Berufsfindungsphase – und brauchen Abstand vom Lernstress, um sich in Ruhe für den richtigen Berufsweg zu entscheiden.

Gut beraten ist, wer jetzt das Zeitfenster von ein paar Monaten bis zur Ausbildung oder zum Studienbeginn nutzt, um sich Sprachkompetenzen anzueignen oder bescheinigen zu lassen. Warum nicht jetzt ein Sprachzertifikat ablegen und Pluspunkte für den beruflichen Einstieg sammeln?

Wozu erwerben Sprachschüler ein Sprachzertifikat?
Bei einer aktuellen Umfrage bezeugen die Leser des Ratgeberportals www.sprachzertifikat.org, dass sie vor allem für ein Studium oder eine Ausbildung Fremdsprachenkenntnisse nachweisen müssen. Auch zum Auswandern oder um einen Job im Ausland anzunehmen, müssen Sprachkenntnissen von bestimmten Zulassungsstellen bescheinigt werden. Die Bedeutung dieser Sprachzertifikate oder Sprachdiplome ist in den letzten Jahren sogar stark gestiegen.

Insbesondere englische Sprachzertifikate werden immer häufiger verlangt. Hier gibt es auch die meisten Sprachdiplome: für Lehrer, Tourismus, Hotel- und Gastgewerbe, im Business-Englisch …
Eine Orientierung im englischen Diplom-Dschungel bietet der Sprachzertifikat-Test (http://www.sprachzertifikat.org/englisch-sprachzertifikat-test.html).

Warum sich Sprachzertifikate lohnen …
Sprachzertifikate oder Sprachdiplome sind staatlich zugelassen, standardisiert und auf der ganzen Welt anerkannt. Die Klassiker unter den Sprachzertifikaten wie der englische TOEFL-Test, die Cambridge-Zertifkate oder die französischen DELF und DALF-Tests gehören für viele Studienfächer und Hochschulen im Ausland zu den Standard-Aufnahmebedingungen.

Du kannst dich an zertifizierten Partnerschulen auf die Sprachzertifikatsprüfung vorbereiten und Dich in unterschiedlichen Niveaustufen prüfen lassen. Die Prüfungen richten sich nach dem GER-Referenzrahmen, einem Niveaustufen-System, bei dem unterschiedliche kommunikative Kompetenzen im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch geprüft werden. Es gibt Tests zum Hör- und Leseverstehen, zur mündlichen und schriftlichen Produktion. Eine Orientierungshilfe für Prüfungen in den 20 wichtigsten Sprachen bietet Dir www.sprachzertifikat.org (http://www.sprachzertifikat.org).

Das Portal Sprachzertifikat.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit.
Die INITIATIVE auslandszeit ist ein unabhängiges Fachportal-Netzwerk zum Thema Auslandsaufenthalte. Von einem ersten Überblick über die verschiedenen Auslandsaufenthalt-Möglichkeiten bis zu individuellen Planungs-Details bieten die einzelnen Webseiten der INITIATIVE auslandszeit ihren Besuchern umfassende Informationen sowie hilfreiche Web-Applikationen. Das Ziel des Teams der INITIATIVE auslandszeit: Möglichst vielen jungen Menschen den Weg ins Ausland so einfach wie möglich zu machen.

Kontakt
Sprachzertifikat.org
Andrea Niemann
Berliner Str. 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242-4054341
moeller@inititative-auslandszeit.de

Ihr Portal für Sprachzertifikate & Sprachdiplome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.