München: Immobilienreport 2017

München: Immobilienreport 2017

Rainer Fischer

Immobilienexperten sagen für die nähere Zukunft einen Stopp der Preisexplosion bei Immobilien in den deutschen Metropolen voraus – oder gar einen Preissturz. In München ist davon momentan noch nichts zu sehen. Im Gegenteil steigen die Immobilienpreise, wie schon in den letzten Jahren wieder um gute 10 % an. Wir haben für Sie einen Momentaufnahme des Immobilienmarkts und der Preissituation in München erstellt:

Die Immobilienpreise in München sind weiterhin im Anstieg begriffen, die Angebotszahlen ließen im letzten Jahr etwas nach, die Verkaufszahlen hielten sich aber in etwa auf Vorjahresniveau.

Die Angebotszahlen zeigen im Zeitrahmen der letzten 12 Monate folgende Mittelwerte: Es wurden etwa 14.000 bestehende und etwa 5.500 neue Eigentumswohnungen zum Verkauf angeboten, ebenso 4.000 Häuser und etwa 400 Grundstücke. Diese statistischen Zahlangaben gelten allerdings nicht absolut, denn sie enthalten auch unvermeidliche Doppelzählungen.

Im groben Schnitt liegen die Quadratmeterpreise bei Häusern (allgemein, nicht nach Häusertyp aufgegliedert) bei rund 6.800 EUR und können je nach Objekt natürlich entsprechend abweichen. Im Endeffekt wurde für etwa jedes zweite Haus mehr als 1 Mio. EUR verlangt, schaut man sich exemplarisch die Hausangebote der Häuser mit 150 bis 200 m² Wohnfläche an, lag der allgemeine Durchschnittspreis für München bei etwa 1,13 Mio. EUR.

Betrachtet man die Angebote für die knapp 20.000 Eigentumswohnungen auf dem Markt näher, so befinden sich darunter 401 Wohnungen mit Garten, 635 Maisonettewohnungen, 439 Penthäuser und 1182 Dachterrassenwohnungen. Gebrauchte Wohnungen lagen in den Inseraten im Schnitt (nicht unbedingt beim Verkaufspreis) bei etwas über 7.000 EUR Quadratmeterpreis, Dachterrassenwohnungen und Penthäuser waren im Allgemeinen 20 – 30 % teurer.
Neubauwohnungen lagen im Mittel bei knapp 8.000 EUR Quadratmeterpreis. Insgesamt sind die Angebotspreise um durchschnittlich 10 – 20 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen.

Im Vergleich dazu nun die tatsächlichen Verkäufe 2016:

Im Jahr 2016 wurden in München etwa 13.000 Immobilien tatsächlich verkauft, geringfügig mehr als im Jahr davor. Die Stadtteile mit den meisten Immobilienverkäufen waren Schwabing und Berg am Laim. Nun zu den tatsächlich erzielten Immobilienpreisen (Durchschnittswerte München):

A) Wohnungen: Je nach Lage, Baujahr und Zustand bewegte sich das Gros der gebrauchten Eigentumswohnungen im Bereich von ca. 5.000 bis 8.000 EUR Quadratmeterpreis, Neubauten im Schnitt zwischen 6.000 EUR und 12.000 EUR (reine Orientierungswerte). Eine normale Eigentumswohnung im Baujahrbereich 1960 – 1979 in guter Wohnlage wurde im Mittel um die EUR 5.850 EUR/m² verkauft, eine neu gebaute für etwa 7.400 EUR/m².
B) Einfamilienhäuser (durchschnittliche/gute Lage): Neue EFH kosteten 7.600 bis 12.500 EUR/m², die Immobilienpreise gingen von EUR 980.000 bis 1,85 Mio. EUR, allerdings beziehen sich diese Werte auf nur 13 ausgewertete Objekte. Bei bestehenden Einfamilienhäusern kann als grobe Orientierung von einem durchschnittlichen Wert von 6.000 bis 11.000 EUR Quadratmeterpreis ausgegangen werden. Insgesamt wurden 176 gebrauchte Einfamilienhäuser verkauft.
C) Doppelhaushälften (gebraucht) kosteten in München im Durchschnitt 6.350 bis 8.350 EUR Quadratmeterpreis, die Immobilienpreise bewegten sich weitgehend im Bereich Euro 800.000 bis 950.000,-.
D) Reiheneckhäuser in München wurden 2016 für durchschnittlich 750.000 bis 850.000 EUR verkauft, die Quadratmeterpreise lagen durchschnittlich zwischen 6.400 und 7.600 EUR
E) Reihenmittelhäuser in München lagen preislich zwischen 625.000 und 735.000 EUR (Orientierungswert), die Quadratmeterpreise fanden sich meist im Bereich 5.400 – 6.700 EUR.

“Es hat in den letzten Jahren ein enormer Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt München stattgefunden und häufig sagen mir Kaufinteressenten, es gäbe am Münchener Markt nicht genug Objekte. Auch wenn in den letzten Jahren die Angebotszahlen tatsächlich geringer ausfielen, ist immer noch ein entscheidender Faktor, dass Immobilien einfach sehr schnell verkauft werden. Über das Jahr betrachtet sind die Verkaufszahlen immer noch hoch.” findet Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Jahresbericht 2016 Gutachterausschuss München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
http://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

(136176 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *