Hilfe zur Selbstheilung – Ansätze und Ziele der Regulationsmedizin

Hilfe zur Selbstheilung - Ansätze und Ziele der Regulationsmedizin

Immer wieder werden dem Körper von Mensch und Tier immense Selbstheilungskräfte zugeschrieben – zu Recht, werden doch häufig selbst schwere Krankheiten scheinbar “von selbst” beseitigt. Damit diese Selbstheilungskräfte jedoch überhaupt wirken können, müssen sie auf verschiedene Art und Weise aktiviert werden, damit der Körper einen Anstoß erhält, sich selbst zu helfen. Diesem Grundsatz folgt unter anderem auch die Regulationsmedizin und unterstützt Mensch und Tier beim Heilungsweg.

Die Kraft des Körpers gegen Krankheiten nutzen

Der Unterschied zwischen konventionellen Heilmethoden und der Regulationsmedizin wird bereits bei der Herangehensweise deutlich. So wird in der herkömmlichen Medizin bei der Diagnosestellung meist nur eine “Momentaufnahme” gemacht, bei der unter anderem akut aufgetretene Symptome herangezogen werden.
Auch eine Blutuntersuchung zeigt lediglich den aktuellen Stand der Dinge, nicht aber den Weg dorthin. Dadurch gerät das Endresultat einer Krankheit in den Fokus und in der Regel werden lediglich die Symptome bekämpft und gelindert und die Ursache der Krankheit außer Acht gelassen.

Während menschliche Patienten mit ihren Schmerzen oder Leiden noch relativ früh einen Arzt konsultieren können, ist Tieren hingegen erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken, speziell wenn Auffälligkeiten auftreten, wie etwa mangelnde Vitalität oder auch schmerzbedingte Bewegungsstörungen. Anders als die konventionelle Medizin geht die Regulationsmedizin nicht davon aus, dass es sinnvoll sein kann, lediglich das Endresultat einer Krankheit zu beseitigen, sondern verfolgt vielmehr das Ziel, den Körper bei seinen Heilbemühungen zu unterstützen. Dies ist beispielsweise bereits durch die Stärkung des Immunsystems (http://www.gladiatorplus.com/de/pferd/gesundheitsfibel/immunsystem) zu erreichen, indem eine ohnehin ausgewogene Ernährung durch wertvolle Naturstoffe ergänzt wird. Hocheffektive Wirkstoffe von Futterergänzungen, wie GladiatorPLUS, können dabei helfen. GladiatorPLUS liefert hierbei altbewährte, hochwertige Naturbausteine in Bioqualität für Hunde und Pferde, wie zum Beispiel Propolis, Mariendistel und Ginseng. Die körpereigenen Abwehrkräfte erfahren dadurch eine effektive Stärkung, während die Sauerstoffversorgung vitalisiert und die Entgiftungsorgane unterstützt werden.

Nicht die Symptome beseitigen, sondern die Ursache

In der Regulationsmedizin findet die bloße Unterdrückung von Symptomen keine Anwendung. Beobachtet man beispielsweise Bewegungsschmerzen bei Hunden oder Pferden, so signalisiert der Körper damit, dass jegliche Bewegung der betroffenen Körperpartie eingestellt werden sollte, um einen Regenerationsversuch einzuleiten. Schmerzen erfüllen somit einen wichtigen Signalzweck und weisen auf eine bestehende Ursache hin.
Wird das Symptom Schmerz nun mit einem Schmerzmedikament beseitigt, erfährt die betroffene Körperstelle keine Hilfe – im Gegenteil, denn die Ausscheidung von Krankheitserregern, Toxinen und Entzündungsprodukten kann dadurch stark eingeschränkt werden. Eine solche Hemmung des Stofftransports führt nicht selten zu einer Regulationsstarre, die den Weg in die chronische Krankheit ebnet. Selbstheilungsversuche sind dann nicht mehr möglich. Daher ist es wichtig, bereits im Vorfeld alles dafür zu tun, um die körpereigene Abwehr und den Stoffwechsel des Tieres durch Futterergänzungen, wie GladiatorPLUS (http://www.gladiatorplus.com/) , nachhaltig gegen Schwächephasen zu rüsten und die Fähigkeiten zur Selbstheilung zu verbessern.
Durch Solubisierung werden die Inhaltsstoffe dieser hochwertigen Nahrungsergänzung zu 100 % wasserlöslich gemacht. Idealerweise sollten bereits im Vorfeld Maßnahmen getroffen werden, die die Gesundheit und den Stoffwechsel der Tiere stärken, wie zum Beispiel durch Intensivfütterungen mit GladiatorPLUS über mehrere Wochen. Somit vitalisiert und stärkt GladiatorPLUS das Immunsystem und den Stoffwechsel bei Hunden und Pferden selbst bei kleiner, hochkonzentrierter Dosierung und bildet eine solide Basis gegen langwierige Leiden und chronische Krankheiten.

Der Gesundheitsexperte für Ihr Tier

Die GladiatorPLUS AG aus Fulda bietet mit ihren Produkten hochwertige Futterergänzungsmittel für Pferde, Hunde und andere Tiere. Das Augenmerk der GladiatorPLUS AG ist jedoch nicht nur auf das Wohl der Tiere gerichtet, sondern auch auf die ganzheitliche Beratung ihrer Kunden und Vertriebspartner.

GladiatorPLUS ist ein Produkt, das den Organismus unterstützt und mit den wichtigen Wirkstoffen und Informationen versorgt, um Tiere in die Lage zu versetzen, ihr volles Leistungs- und Energiepotenzial abrufen zu können.

Firmenkontakt
GladiatorPLUS AG
Frau Iris Ries
Edelzeller Straße 86
36043 Fulda
0049 (0)661 – 480 441 60
0049 (0)661 – 48044140
gladiatorplus@web.de
http://www.gladiatorplus.com/de

Pressekontakt
WIV GmbH
Frau Bernd Weidmann
Clamecystraße 14-16
36043 Gelnhausen
06051-97110
gladiatorplus@web.de
http://www.wiv-gmbh.de

(139485 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *