Wie stellt sich die Genossenschaft zu der Kritik der Verbraucherzentrale?

Wie stellt sich die Genossenschaft zu der Kritik der Verbraucherzentrale?

Unserer Genossenschaft ist es daran gelegen, uns stetig zu verbessern wir nehmen Kritikpunkte sehr ernst.
Die Verbraucherzentrale warnt davor, dass eine Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft risikoreich ist. Hierzu sollten wir zuerst einmal erläutern, warum das Vermögensbildungsgesetz überhaupt ins Leben gerufen wurde. Bereits im Jahr 1952 wurde das Wohnungsbau-Prämiengesetz verabschiedet.
In den folgenden Jahren entwickelte sich das Prämiengesetz weiter, bis im Jahre 1961 das Vermögensbildungsgesetz entstanden ist. Mit fortlaufenden Anpassungen und Weiterentwicklungen diente es zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer. Somit sollte es jedem Normalverdiener ermöglicht sein, sich an einem Unternehmen zu Beteiligen.
Dabei geht es nicht darum ein eventuelles Risiko auszuschließen, sondern um die Förderung der Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktivvermögen zu erreichen.

Ein Risiko gibt es überall. Wir können nur für unsere Genossenschaft sprechen und sagen, dass wir jährlich geprüft werden, die Gelder somit für das genutzt werden wofür wir als Genossenschaft stehen.
Wir fördern unsere Mitglieder mit Wohnraum, zudem mit Dividenden, Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie, Vorteile über unser Internetkaufhaus.
Eine Hauptaufgabe unserer Genossenschaft ist, dass wir im Wohnungsbau tätig sind. Warum dies als negativ dargestellt wird ist in keinster Weise nachvollziehbar. Wir als WOHNUNGSbaugenossenschaft schaffen Wohnraum mit dem Ziel unsere Mitglieder mit preisgünstigem Wohnraum zu versorgen, dies ist ein weiterer Vorteil.

Der Beitritt in unsere Genossenschaft erfolgt zum größten Teil telefonisch, die Art der Mitgliederwerbung scheint für einige befremdlich zu sein. Man sollte hierbei jedoch berücksichtigen, dass alle für die Mitgliedschaftaufnahme relevanten Angaben und Abläufe rechtlich korrekt sind.
Einträge im Internet oder Anrufe in denen uns eine eventuelle nicht höfliche Kontaktaufnahme mitgeteilt wird, nehmen wir entgegen und sind bestrebt unsere Mitarbeiter diesbezüglich zu sensibilisieren. Uns ist daran gelegen uns weiter zu entwickeln und mit den Aufgaben zu wachsen. Hinzuzufügen ist, dass wir nur Leute kontaktieren die Ihre ausdrückliche Anruferlaubnis erteilt haben.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Firmenkontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Pressekontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
01703065188
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

(144627 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *