Western Digital führt zwei neue Reihen von NVMe™-SSDs für moderne Rechenzentrum-Workloads ein

Die neuen Ultrastar®-NVMe-SSDs basieren auf bewährten, vertikal integrierten und selbst entwickelten Architekturen sowie 96L 3D TLC NAND und setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung und Energieeffizienz.

Western Digital führt zwei neue Reihen von NVMe™-SSDs für moderne Rechenzentrum-Workloads ein

Ultastar-DC-SN640-Family+DC-SN340-SSDs (Bildquelle: Western Digital)

Highlights der Pressemeldung:
– Die neuen Ultrastar-NVMe-SSDs spielen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung neuer Workloads im Rechenzentrum – von Video und Machine-to-Machine (M2M) bis hin zu Internet of Things (IoT) und Analyseverfahren. Sie helfen Architekten von gegenwärtigen und zukünftigen Rechenzentren dabei, effizientere, speziell entwickelte Speicher-Tiers zu entwerfen.
– Neue SSDs nutzen die Leistung von NVMe und ermöglichen mit zukunftsweisenden Formfaktoren Flexibilität bei der Entwicklung: Die Ultrastar DC SN640 für gemischte Anwendungsfälle ist in U.2 7mm, M.2 und bis zu 30,72TB auf EDSFF E1.L erhältlich. Die Ultrastar DC SN340 für sehr leseintensive Anwendungen ist in U.2 7mm mit bis zu 7,68TB erhältlich.
– Der Ultrastar-DC-SN640-Familie von Western Digital wurde NVMe-Multi-Namespace-Unterstützung und -Management hinzugefügt um der Zoned-Storage-Initiative einen Schritt näher zu kommen und Rechenzentren im Zettabyte-Bereich zu unterstützen.

SANTA CLARA, Kalifornien, FLASH MEMORY SUMMIT 2019, Stand #207, 6. August 2019 – Western Digital hat heute mit der Ultrastar DC SN640 und der Ultrastar DC SN340 zwei neue 96-Layer-3D-Flash-Produkte der NVMe-SSD-Familien vorgestellt. Beide sind insbesondere für gemischte Workloads und sehr leseintensive Anwendungen entwickelt worden. Die neuen Ultrastar-Laufwerke tragen dazu bei, die sich wandelnden und immer spezielleren Anforderungen an Workloads von Rechenzentren zu erfüllen. Gleichzeitig bilden sie eine starke und flexible Grundlage für die kommende Zettabyte-Ära. Die neuen Lösungen bauen auf den hauseigenen SSD-Controllern, der eigenen Firmware-Entwicklung und der vertikalen Integration von Western Digital auf. Sie unterstreichen damit die Stärken des Unternehmens Innovationen hervorzubringen, die es Daten ermöglicht, sich zu entwickeln – von der Edge über den Core bis zur Cloud.

NVMe hat einen großen Einfluss auf Unternehmen und darauf, wie diese Daten verwenden können. Das betrifft insbesondere Echtzeitanalysen, M2M und IoT sowie neue Technologien wie Composable Infrastructures. Rechenzentrumskunden verstehen die Art ihrer Datenströme und Anwendungs-Workloads und erkennen, dass die heutigen Mehrzweckarchitekturen ineffizient sind und Ressourcen- und Kostenaufwand verursachen können. Mit der Einführung neuer NVMe-SSD-Innovationen für die Weiterentwicklung von Workload umfassen die Lösungen von Western Digital folgende Produkte:

Ultrastar-DC-SN640-NVMe-SSD-Familie für gemischte Workload-Anwendungen
Die Ultrastar-DC-SN640-Familie ist für extreme Leistung für gemischte Workload-Anwendungen wie SQL Server®, MySQL®, virtuelle Desktops und andere geschäftskritische Workloads unter Verwendung von hyperkonvergenten Infrastrukturen (HCI) wie VMware vSAN® und Microsoft Azure® Stack HCI-Lösungen optimiert. Sie liefert die doppelte Leistung bei sequentiellen Schreibvorgängen im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die neue Produktfamilie unterstützt eine Vielzahl von Systemdesigns. Sie ist in drei Ausführungen erhältlich und bietet eine breite Palette von Kapazitätspunkten. Dazu gehören:

– EDSFF E1.L mit bis zu 30,72 TB: Entwickelt, um hohe Geschwindigkeiten von bis zu 720K zufällig gelesenen IOPS zu ermöglichen. Dieser wegweisende Formfaktor ist ideal, um die meisten Petabytes pro Rack für neue, dichte Rechenzentrumsdesigns zu bieten.
– U.2 7 mm mit bis zu 7,68 TB: Ein beliebter Formfaktor für Speicherserver, virtualisierte Umgebungen und containerisierte Anwendungen auf dichten und energieeffizienten Systemen.
– M.2 22×110 mit bis zu 3,84 TB: Geeignet für begrenzte Platzverhältnisse und OCP-konforme Hardware.

Die Ultrastar DC SN640 basiert auf einer bewährten Architektur, bei der Cloud-, Enterprise-, OEM- und Channel-Partner optimierte Qualifizierungen sowie umfassende Betriebssystem- und Hardware-Zertifizierungen zur Verbesserung der Time-to-Market-Designs erwarten können. Die Ultrastar-DC-SN640-Familie bietet auch Flexibilität mit einstellbarer Schreib-Belastbarkeit und mehreren Sicherheitsoptionen. Die Laufwerke liefern wettbewerbsfähige Gesamtbetriebskosten und legen den Grundstein für die Unterstützung von Rechenzentren im Zettabyte-Bereich, wobei sie NVMe-Multi-Namespace-Management für die Entwicklung von Architekturen der Zukunft nutzen. Qualifizierungsmuster stehen ab sofort ausgewählten Kunden zur Verfügung.

“Wir freuen uns mit Western Digital zusammenzuarbeiten, um überzeugende HCI-Lösungen für hybride Cloud-Workloads bereitzustellen”, sagt Lee Caswell, Vice President of VMware HCI Products, VMware. “HCI-Lösungen, die die neue Ultrastar-DC-SN640-NVMe-Flash-Lösung, VMware® Cloud Foundation und VMware vSAN nutzen, überzeugen durch ihre Gesamtbetriebskosten und die Produktivitätssteigerung für Kunden, die ihre Infrastruktur modernisieren wollen.”

Ultrastar-DC-SN340-NVMe-SSD-Familie für leseintensive Anwendungsfälle
Die Ultrastar DC SN340 Gen3 x4 PCIe SSD ist für Energieeffizienz und geringe Wärmeentwicklung mit weniger als 7W bei voller Leistung optimiert. Sie ist ideal für sehr leseintensive Workloads wie Near-Line-Speicher und andere Anwendungen, die in großen Blockgrößen schreiben, geeignet. Dazu gehören Content Delivery Networks (CDN) und Video-Caching, bei denen die Daten in großen sequentiellen Blöcken geschrieben werden und die erheblich von der hohen Bandbreite von Gen3 x4 und der geringen Leselatenz von NVMe profitieren. Verteilte NoSQL-Datenbanken wie Apache Cassandra® und MongoDB® können ebenfalls die Vorteile der Large-Block-Schreibcharakteristik des Laufwerks nutzen. Die Ultrastar DC SN340 ist mit Kapazitäten von bis zu 7,68 TB erhältlich. Samples werden in diesem Quartal an ausgewählte Kunden ausgeliefert.

“Kunden stellen schnell auf eine Vielzahl von speziell entwickelten NVMe-Speicherlösungen um, um die Speicherleistung, Effizienz, Dichte und die Gesamtkosten zu verbessern”, sagt Eyal Bek, Vice President of Product Marketing für Enterprise Devices bei Western Digital. “Wir leben schon lange nicht mehr in einer Welt, in der es Einheitsgrößen gibt. Unsere Ultrastar-NVMe-SSDs basieren auf unserem tiefen Verständnis der sich entwickelnden Workloads und der Trends im Rechenzentrum und sind auf unsere bewährten und zuverlässigen 96L-NAND-Knoten ausgerichtet. Wir sind stolz darauf, dass unsere neuen SSDs Ultrastar DC SN640 und Ultrastar DC SN340 optimiert sind, um die heutigen zweckmäßigen Workloads und die Anforderungen an Datenvolumen zu unterstützen und gleichzeitig die Grundlage für die Zukunft im Zettabyte-Bereich zu legen.”

Die neuen NVMe SSDs ergänzen das Rechenzentrumsportfolio von Western Digital, einschließlich des IntelliFlash™ Hybrid, All-Flash und NVMe All-Flash Storage Arrays; ActiveScale™ Cloud-Scale Object Storage System; OpenFlex™ NVMe-over-fabrics (NVMe-oF™) Open Composable Infrastructure; Ultrastar Storage Servern and Storage-Plattformen; Ultrastar-Speichererweiterungen; und die Produktfamilie der Ultrastar HDDs und SSDs der Enterprise-Klasse.

Verwandte Western Digital Blogs:
5 Key Trends Driving the Next-Generation of NVMe™ SSDs
Reshaping the Cloud and Edge with NVMe Innovations
What is NVMe and Why is it Important? A Technical Guide
Making Data Thrive with NVMe

Über Western Digital
Western Digital schafft Umgebungen, in denen Daten gedeihen können. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Dateninfrastruktur treibt Western Digital Innovationen voran, die erforderlich sind, um Kunden bei der Erfassung, Aufbewahrung, dem Zugriff und der Transformation einer ständig wachsenden Vielfalt von Daten zu unterstützen. Überall dort, wo Daten leben, von modernen Rechenzentren über mobile Sensoren bis hin zu persönlichen Geräten, bieten unsere branchenführenden Lösungen die Möglichkeit, das volle Potenzial von Daten auszuschöpfen. Die datenzentrierten Lösungen von Western Digital umfassen die Marken Western Digital, G-Technology™, SanDisk® und WD®.

Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Bytes, wenn es um die Speicherkapazität geht. Die verfügbare Kapazität variiert je nach Betriebsumgebung. Änderungen der Produktspezifikationen ohne Vorankündigung vorbehalten. Nicht alle Produkte sind in allen Regionen der Welt erhältlich.

©2019 Western Digital Corporation oder seine verbundenen Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Western Digital, das Western Digital-Logo, G-Technology, SanDisk, WD, ActiveScale, IntelliFlash, OpenFlex und Ultrastar sind eingetragene Marken oder Marken der Western Digital Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Die Wortmarken NVMe sind Marken von NVM Express, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Änderungen der Produktspezifikationen ohne Vorankündigung vorbehalten. Die gezeigten Bilder können von den tatsächlichen Produkten abweichen. Nicht alle Produkte sind in allen Regionen der Welt erhältlich.

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, einschließlich Aussagen über die Fähigkeiten, Merkmale und Leistungen der Datentechnologien, Plattformen und Systeme des Unternehmens. Es gibt eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass diese zukunftsbezogenen Aussagen ungenau sind, unter anderem: Volatilität der globalen Wirtschaftslage, Geschäftsbedingungen und Wachstum des Speicherökosystems, Auswirkungen wettbewerbsfähiger Produkte und Preise, Marktakzeptanz und Kosten von Rohstoffen und spezialisierten Produktkomponenten, Maßnahmen von Wettbewerbern, unerwartete Fortschritte bei konkurrierenden Technologien, unsere Entwicklung und Einführung von Produkten auf der Grundlage neuer Technologien und die Expansion in neue Datenspeichermärkte, Risiken im Zusammenhang mit Übernahmen, Fusionen und Joint Ventures, Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission aufgeführt sind, einschließlich unseres jüngsten Berichts, auf den Ihre Aufmerksamkeit gerichtet ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Informationen in dieser Mitteilung zu aktualisieren, falls sich nach dem Datum dieser Mitteilung Tatsachen oder Umstände ändern.

Firmenkontakt
Western Digital
Erin Hartin
Great Oaks Parkway 5601
95119 San Jose, CA
+1-303-601-8035
erin.hartin@wdc.com
https://www.wdc.com

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Carsten Langenfeld
Brabanter Str. 4
80805 München
089 121 75 162
WDC@fundh.de
http://fundh.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.