Was ist besser? Kostenloser oder bezahlter Webseiten Traffic!

Was ist besser? Kostenloser oder bezahlter Webseiten Traffic!

Im Internet Marketing gibt es zwei Möglichkeiten, um Webseiten Traffic zu generieren

Kostenlos oder bezahlt.

Es erfordert viel Arbeit, kostenlosen Traffic zu erzielen und wenn man seine eigene Arbeit rechnet, dann ist er eigentlich nicht kostenlos. Solch ein Traffic fühlt sich aber kostenlos an, weil Sie nicht direkt für Werbeflächen oder Webseiten Besucher bezahlen. Kostenpflichtige Methoden kosten zwar Geld, sind aber mit weitaus weniger Arbeit verbunden.

KOSTENLOSER WEBSITE-TRAFFIC

Es gibt eine Menge verschiedener Methoden, um „kostenlosen“ Traffic zu erhalten. Da ist etwa Content Marketing. Sie ziehen Menschen an, indem Sie großartige Inhalte erstellen. Beispiele sind YouTube-Videos, Facebook-Seiten und Blog-Artikel.

Sie werden ein Experte in Ihrer Nische, bauen eine große Fangemeinde auf und können dann Geld verdienen, indem Sie verschiedene Produkte und Dienstleistungen empfehlen. Ein Beispiel sind alle Fitness-Jungs auf YouTube. Sie bauen ein Publikum auf, indem sie Trainingsvideos erstellen und tolle Informationen preisgeben. Ihre User vertrauen ihren Empfehlungen. Sie können dann ein Nahrungsergänzungsmittel oder einen Trainingsplan bewerben, die Leute werden es kaufen und der Fitness Influenzer erhält eine Provision von jedem, der über ihn kauft.

Eine weitere Methode, kostenlosen Traffic zu generieren ist Suchmaschinen Optimierung oder kurz SEO.

SEO-Traffic wird über die organischen Ergebnisse in Suchmaschinen generiert. Es gibt eine ganze Reihe von Taktiken, die Leute anwenden, um ihre Websites in den Suchergebnissen höher zu platzieren. Sie können aber Google nicht dafür bezahlen, eine Top Position in seinen Suchergebnissen zu bekommen, Sie müssen es sich „verdienen“. Google hat einen komplizierten Suchalgorithmus, der Hunderte von Variablen berücksichtigt , um zu bestimmen, welche Website für welche Keywords ranken soll. Wenn Ihre Seite bei einem „TOP“ Keyword gut Rankt, dann bringt das monatlich Hunderttausende von Besuchern, und sie zahlen keinen Cent dafür.

SEO ist eine attraktive Traffic Quelle, weil es „kostenlos“ ist.

Aber Google arbeitet mit einem sehr komplexen Algorithmus und der Versuch, diesen Algorithmus zu optimieren, kostet Zeit, Ressourcen und Geld. Auch nach perfekter Optimierung kann es Monate bis Jahre dauern, bis Sie endlich Spitzenrankings für Ihr anvisiertes Keyword erzielen. Darüber hinaus aktualisiert Google ständig seinen Algorithmus, sodass ein einziges Update alle Ihre Bemühungen zunichte machen kann.

Ausserdem dauert es meist Monate, wenn nicht sogar Jahre, bis man einen Platz in den Top Ergebnissen erreicht.

BEZAHLTER TRAFFIC

Überall im Web gibt es Werbung. Sie können Werbeflächen kaufen, um für Ihr Angebot zu werben. Dies ist etwa mit Google Anzeigen möglich. Sie könnten heute eine Kampagne starten und innerhalb von Stunden sehen, ob sie profitabel ist. Das bedeutet, dass Sie mit bezahlten Traffic viel schneller Geld verdienen können. Das ist der Grund, wieso immer mehr Internet Marketer von SEO zu bezahltem Traffic wechseln und sehr selten umgekehrt.

KLICKPREISE UM 1 CENT

Ein grosses Problem beim PPC oder Pay per Click Marketing sind allerdings die in letztet Zeit stark gestiegenen Klickpreise. So sind Preise von etwa 1,- Euro pro Klick fast schon normal und bei heiß umkämpften Keywords kann der Klickpreis sogar 3stellig werden. Aber Sie müssen nie wieder viel Geld für einen Klick bei AdWords ausgeben. Die Lima Strategie zeigt, wie sie Traffic jetzt komplett anders einkaufen und mit Hilfe der künstlichen Intelligenz von Google und Facebook Klickpreise ab 1 Cent durchaus realistisch sind.

Hier stellt der Entwickler der Lima Strategie, Florian Schoel diese neue Methode der Traffic Generierung vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.