Vogelsang & Benning setzt mit neuem Abnahme- und Produktions-Prüffeld Maßstäbe

Vogelsang & Benning setzt mit neuem Abnahme- und Produktions-Prüffeld Maßstäbe

Abnahme- und Produktionsprüffeld, RHEINHÜTTE Pumpen (Bildquelle: Vogelsang & Benning Prozeßdatentechnik GmbH)

Die Sicherung von Pumpen gem. ISO 9906 und API 610 ist heute ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Um den steigenden Ansprüchen des Marktes weiterhin gerecht zu werden, investieren immer mehr Hersteller in Prüftechnik von Vogelsang & Benning. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit veranlasste auch RHEINHÜTTE Pumpen GmbH, den weltweit gefragten Experten für anspruchsvolle Anwendungen in korrosiven, abrasiven und toxischen Medien, die neuen Prüfstände mit V&B zu realisieren. Um dem stetig wachsenden Auftragsvolumen gerecht werden zu können und speziell vertikale Pumpen mit einer Tauchtiefe bis zu 18m zu testen, wurde ein neues Abnahme- und Produktions-Prüffeld in Betrieb genommen.

RHEINHÜTTE Pumpen entwickelt anwendungsspezifische Lösungen für die sichere Förderung schwieriger Medien. Das Unternehmen ist ein weltweit gefragter Pumpenspezialist, dessen Produkte im internationalen Wettbewerb eine führende Rolle einnehmen. Die Basis des umfangreichen Pumpenprogramms bilden die drei Werkstoffgruppen Metall, Kunststoff und Keramik. Diese Werkstoffvielfalt und über 20 verschiedene Pumpenbaureihen bieten dem Kunden verfahrens- und medium-spezifische Lösungen für sein spezielles Projekt. „Bereits 1992 lieferte uns Vogelsang & Benning den ersten Prüfstand“, sagt Dr. Jürgen Weinerth, Geschäftsführer der RHEINHÜTTE Pumpen. „Keine Frage, dass wir auch das neue Abnahme- und Produktions-Prüffeld von unserem langjährigen Partner realisieren ließen.“

Die Ausrüstung im Überblick
Alle RHEINHÜTTE Kreisel- und Vakuumpumpen sowie Vakuumkompaktanlagen werden vor der Auslieferung im Werk getestet. Hierfür wurde ein 4.200 m² großer Neubau mit einem 24 m hohen Pumpen-Prüfturm in Betrieb genommen, der ein 20 m tiefes Prüfbecken überspannt. Das von Vogelsang & Benning gelieferte Prüffeld umfasst sechs Horizontal- und fünf Vertikalmodule, eine Ringleitung sowie eine Versorgung zum Unit Test von kompletten Aggregaten mit kundenspezifischer Ausstattung. Das Antriebskonzept wurde insgesamt mit elf abgestuften Antrieben von 11 bis 600 kW umgesetzt. Für die hydraulische Adaptierung stehen mehrere Messstrecken von DN 25 bis 700 zur Verfügung. Eine Erweiterung auf DN 1000 ist geplant.

Zur Pumpenprüfung stehen die Aufnahme und Protokollierung der QH-Kennlinie, des NPSH-Tests sowie von Dauerläufen, Schwingungen (FFT) und Temperatur zur Verfügung. Mit dem entsprechenden Prüfprogramm ist wahlweise ein halb- oder vollautomatischer Prüfablauf möglich. Zur Auftragsdatenverwaltung und Messdatenprotokollierung existiert eine Verbindung mit dem zentralen Firmen-Netzwerk. Die Bedienung erfolgt in der Messwarte. Ein großer Vorteil sind die mobilen Terminals, mit denen Sondermessungen vor Ort direkt am Prüfplatz möglich sind. Damit Kunden der RHEINHÜTTE die Pumpenabnahmen online mitverfolgen können, stehen zwei Präsentationsräume mit großen Monitoren in der ersten Etage zur Verfügung – mit Blick ins Prüffeld.

Vorteile auf einen Blick
Die Vielzahl der verschiedenen Prüfplätze und das flexible Konzept der einzelnen Module können selbst außergewöhnliche Anforderungen berücksichtigen und realisieren damit ganz individuelle Kundenspezifikationen. Das neue Abnahme- und Produktions-Prüffeld mit einer Gesamtleistung von 1.000 kW ermöglicht, mehrere Pumpen gleichzeitig an verschiedenen Prüffeldern zu prüfen. Das bedingt wesentlich schnellere Durchlaufzeiten und kürzere Abnahmeintervalle. Dipl. Ing. Wilfried Benning, Geschäftsführer von Vogelsang & Benning betont: „Der hohe Automatisierungsgrad jedes Prüfplatzes trägt zur Verkürzung der Rüstzeiten bei. Dies ist eine wichtige Voraussetzung zur deutlichen Verbesserung der Lieferzeiten und damit zur Maximierung der Liefertreue.“

Pumpenprüfung gemäß DIN EN ISO 9906 und API 610
Die komplette Prüfanlage ist zur Prüfung gemäß DIN EN 9906 und API 610 ausgelegt. Diese internationalen Normen legen Prüfungen des hydraulischen Leistungsverhaltens für die Abnahme von vertikal- und horizontalaufgestellten Pumpen fest. Die Software basiert auf der von Vogelsang & Benning über Jahre weiterentwickelten Anwendung für Pumpen und wurde um kundenspezifische Tools für weitere Auswertungen ergänzt. Neben der Drehzahl- und Viskositätsumrechnung ist zusätzlich auch die Erstellung von Angebotskennlinien basierend auf dem vorhandenen Datenpool möglich.

Vogelsang & Benning plant, baut und projektiert seit mehr als 30 Jahren Test- und Prüfsysteme für die Motoren-, Pumpen- und Automotive-Industrie. Zu dem Kundenkreis gehören aber auch viele Instandsetzungsbetriebe, die von der Prüftechnik aus dem Hause V&B profitieren. 1983 ist Vogelsang & Benning aus der Abteilung Messmittel und Prüfstandsbau der Bochumer Vogelsang Gruppe hervorgegangen und hat bis heute mehr als 800 Test- und Prüfsysteme weltweit in Betrieb genommen.

Firmenkontakt
Vogelsang & Benning Prozeßdatentechnik GmbH
Susanne Kamp
Hansastraße 92
44866 Bochum
+49 (0) 2327 547 0
info@vogelsangbenning.de
http://www.vogelsangbenning.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://icd-marketing.de

(142872 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *