Verfestigungsstrahlen schafft Spagat zwischen Reduktion und Resistenz

Verfestigungsstrahlen schafft Spagat zwischen Reduktion und Resistenz

Leichtbau nimmt Fahrt auf – E-Mobilität braucht Bauteile mit hoher Dauerschwingfestigkeit

Verfestigungsstrahlen schafft Spagat zwischen Reduktion und Resistenz

Das Verfestigungsstrahlen verhindert, dass die Gewichtsreduktion zu Lasten der Lebensdauer geht

HAGEN – Mai 2022. Wenig Gewicht, hohe Belastbarkeit. Diese Erfolgsformel des Fahrzeugbaus – insbesondere in der E-Mobilität – ist eine stetige Herausforderung. Den schwierigen Spagat zwischen Reduktion und Resistenz schafft das Verfestigungsstrahlen. In der Luft- und Raumfahrt ist das Shot-Peening seit langem im Einsatz, in der Automobilbranche steigt die Nachfrage: “Das Thema Leichtbau plus Widerstandsfähigkeit nimmt gerade richtig Fahrt auf”, bestätigt Marco Heinemann von KST Kugel-Strahltechnik.

Hohe Lebensdauer für Zug- und Druckfedern, Kurbelwellen, Zahnräder etc.
Leicht, leichter, am leichtesten. Verfestigungsstrahlen verhindert, dass die Gewichtsreduktion zu Lasten der Lebensdauer geht. Das kontrollierte Shot-Peening verbessert die Dauerschwingfestigkeit von stark belasteten Teilen wie Zug- und Druckfedern, Kurbelwellen oder Zahnrädern deutlich. Es härtet ihre Oberfläche, erhöht ihre dynamische Festigkeit, reduziert das Risiko einer Spannungsriss- und Schwingungsrisskorrosion. Und kompensiert so bei leichten Bauteilen die Materialeinsparung.

Strahlmittel: Stahlguss, Drahtkorn und Glasperlen
Auftraggeber von KST Kugel-Strahltechnik sind vor allem Zulieferer aus der Automotive Branche: Hersteller von Federn, Stanz- und Biegeteilen oder Verbindungselementen. Der Oberflächenspezialist strahlt für sie Werkstücke mit Maßen bis zu 1.000 x 1.500 x 13.000 Millimetern – Schüttgut, Gestellware und Einzelteile. Die Strahlexperten arbeiten mit Schleuderrad und Druckluft, als Strahlmittel setzen sie Stahlguss, arrondiertes Drahtkorn und Glasperlen ein. Kleinteile durchlaufen eine Trommelstrahlanlage, die eine 100-prozentige Chargensicherheit schafft und eine sortenreine Bearbeitung garantiert. “Wir haben in den letzten Jahren in diesem Bereich in unseren Maschinenpark investiert. Das Verfestigungsstrahlen ist ganz klar ein Zukunftsthema”, unterstreicht Heinemann.
Text 1.867 Z. inkl. Leerz.

KST, Kugel-Strahltechnik GmbH, ist seit 1982 Dienstleister auf dem Sektor der Strahltechnik. Standort ist Hagen. Der Lohnstrahler ist Outsourcing-Partner für unterschiedlichste Branchen, schwerpunktmäßig aus dem Bereich Automotive. Sein Slogan “Ein Grund zum Strahlen!” steht für Erfahrung, Kompetenz, Qualität und Serviceorientierung.

Fotos: KST – Abdruck honorarfrei – bitte nur mit Quellenangabe

Firmenkontakt
KST Kugel-Strahltechnik GmbH
Marco Heinemann
Volmarsteiner Straße 17
58089 Hagen
0 23 31 – 93 89 0
info@kst-hagen.de
http://www.kst-hagen.de

Pressekontakt
machill-linnenberg pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
0 23 31 – 46 30 78
kst-hagen@mali-pr.de
http://www.kst-hagen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.