ULTRACYCLING-DAY 2019 am 19. Januar in Winterthur

Spektakuläres und hochkarätig besetztes Tagesseminar: 4 Profis rund um das Thema Radsport live erleben! Mit Extrem-Biker und Weltrekordler Christoph Strasser und erpse-Gründer Jürg Hösli

ULTRACYCLING-DAY 2019 am 19. Januar in Winterthur

Auf dem Strickhof in Winterthur-Wülflingen dreht sich am 19. Januar alles um das hochspannende Thema Langdistanz-Radfahren. Auf dem Ultracycling-Day können die Teilnehmer gleich 4 TOP-Referenten live erleben, Fragen stellen und von den Erfahrungen profitieren. Um 9 Uhr berichtet Sportwissenschaftler und Erfolgstrainer Robert Pawlowsky darüber, wie ein Training aufgebaut werden muss, um maximal erfolgreich zu sein. Danach erklärt Dr. med. Jürgen Grunwald, Internist, Diabetologe und Sportarzt, warum die Lunge beim Leistungssportler zum Nadelöhr werden kann. Ernährungswissenschaftler Jürg Hösli und Gründer von erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik mit Sitz in Winterthur thematisiert die Bereiche Stoffwechsel, Analytik, Training und psychologische Ausprägung. Kurz: Wie man sich eine starke Psyche antrainieren und „anessen“ kann. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion geht es um den Athleten: Gibt es Trainings oder Ernährung von der Stange oder kommt jeder anders zum Ziel? Mit Hochspannung wird zudem der Vortrag von Extremsportler und Weltrekordler Christoph Strasser erwartet. Sein Vortrag: „Der Weg ist weiter als das Ziel!“ Aus dem Nähkästchen des besten Ultrasportlers aller Zeiten.

Mehr Infos zu den Referenten:
Dr. med. Jürgen Grunwald
Er arbeitet seit vielen Jahren im Radsport, war leitender Arzt eines Protour-Teams und als Leichtathlet erfolgreich: unter anderem fünf Mal Deutscher Meister in der 4 x 400m Staffel der Herren. Seine berufliche Leidenschaft gilt der Stoffwechsel-Analytik – sowohl bei Leistungssportlern als auch bei Patienten seiner diabetologischen Schwerpunktpraxis in Schweich. Dr. Grunwald und Jürg Hösli verbindet eine mehrjährige Zusammenarbeit, beispielsweise beim Bund Deutscher Radfahrer. Der erfahrene Arzt ist zudem Dozent bei erpse und Teil des Teams.

Robert Pawlowsky
Er ist Diplom Sportwissenschaftler. Bereits während des Studiums arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Sportmedizin und trainierte den Radsportnachwuchs am Landesleistungszentrum in Leipzig. Seit 2009 trainiert er am Olympiastützpunkt Köln die Nationalkader von Nordrhein-Westfalen in den Bereichen Straße, Bahn-Ausdauer, MTB und Paracycling. Sein Trainer-Medaillenkonto zählt aktuell 2 Olympische Goldmedaillen, 10 Weltmeister- und 6 Europameistertitel. Von 2014 bis 2017 lehrte er zusätzlich als Dozent an der Universität Leipzig (Sportwissenschaften, DHfK). 2018 folgte die Zusammenarbeit mit dem Profiteam Katusha-Alpecin. Robert Pawlowsky ist Dozent bei erpse.

Jürg Hösli
Er ist Ernährungswissenschaftler, Leiter und Gründer von erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik. Jürg Hösli hat seine Leidenschaft für das Thema „Sport und Ernährung“ zum Beruf gemacht, gründete 2000 eine Firma zur Betreuung von Leistungssportlern und studierte parallel dazu in Köln Ernährungswissenschaften. Er durfte mit den Sportlern über 30 Olympiamedaillen, Weltmeister- und Europameistertitel feiern. Es folgten Mandate als Ernährungskoordinator von Profisportvereinen im In- und Ausland – beispielsweise bei der Schweizer Handball Nationalmannschaft. Der Dozent beim Bund Deutscher Radfahrer leitete danach in Trier die Ernährungsmedizin bei der Messstelle des Landessportbundes. Gemeinsam mit Dr. med. Jürgen Grunwald entwickelte Jürg Hösli die Ernährungsdiagnostik als neuen Ansatz in der Ernährungsberatung. 2016 hat er erpse, Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik, gegründet. Mehr unter www.erpse.com

Christoph Strasser
Nachdem Christoph Strasser bei seiner ersten RAAM-Teilnahme 2009 das 5.000 Kilometer lange Rennen krankheitsbedingt aufgeben musste, konnte er 2011 sensationell gewinnen. Die Titelverteidigung wurde mit Platz 2 nur knapp verfehlt, bevor ihm 2013 ein Rennen für die Geschichtsbücher gelang: Mit der Fahrzeit von 7 Tagen, 22 Stunden und 11 Minuten schaffte er es als erster Athlet in der Geschichte des RAAM, die USA in weniger als acht Tagen zu durchqueren. 2014 konnte er diese Leistung noch einmal überbieten und mit 7 Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten seinen Titel verteidigen. 2015 verbesserte Christoph mit 896 Kilometern den 24h-Straßen-Weltrekord und konnte nach seinem bitteren DNF beim RAAM bei seinem zweiten Race Around Austria-Sieg einen weiteren Streckenrekord aufstellen. Nach einem schweren Unfall und einer langen Reha, kämpfte sich Christoph 2017 mit der Rekord-Durchquerung Australiens und seinem 4. RAAM Sieg wieder an die Spitze zurück. Der Höhepunkt seiner bisherigen Laufbahn war der 24h-Bahn-Weltrekord im Oktober 2017: Im Tissot-Velodrom Suisse in Grenchen konnte der Steirer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,2km/h unglaubliche 941km abspulen. Ein weiterer Meilenstein gelang Christoph 2018, wo er mit seinem 5. Triumph beim RAAM mit Rekordhalter Jure Robic (SLO) gleichziehen, und sich nur zwei Monate später die im Rahmen der „Race Around Austria Challenge“ erstmals ausgetragenen österreichischen Meisterschaften im Ultra-Radsport sichern konnte. Mehr unter www.christophstrasser.at

Über erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik
In einer Zeit, in der Lebensmittel in religiöser Manier gerne fälschlicherweise in Gut und Böse unterteilt werden, darf Essen offenbar kaum mehr Spass machen. Das ist jedoch grundlegend falsch! Es ist Zeit, mit den zum Teil von Industrie und selbsternannten Ernährungsmissionaren bewusst gestreuten Mythen rund ums Essen wissenschaftlich mit messbaren Ergebnissen und Analysen aufzuräumen.
Wer weiss schon, dass beispielsweise Zucker im richtigen Moment sogar Fett verbrennen kann?! Unsere Ergebnisse werfen so manche sicher geglaubte Erkenntnis über den Haufen: Es gibt eine Berechenbarkeit, dauerhaft schlank zu sein – auch an Körperfettzonen, mit denen man sich ohne einen medizinischen Eingriff einfach abfinden musste.

Die JH Methode ist für jeden, der sein Gewicht reduzieren oder halten möchte, eine notwendige Vorstufe zur gesunden Lebensführung – die Steigerung der Lebensqualität und Verringerung von Erkrankungen inklusive. Doch bevor man sich für den Weg zum Schlanksein und für mehr Gesundheit und Lebensqualität entscheidet, sowie einen dazu passenden Lebensweg auswählt, muss die individuelle Faktenbasis geklärt sein. Mit der dementsprechend entwickelten und aufgebauten JH Methode, die im erpse Institut angewendet wird und Teil des Lehrprogramms an der erpse Schule ist, kann Menschen daher dauerhaft geholfen werden. Voraussetzung ist das perfekte Zusammenspiel von Psyche, Sport und Ernährung. Als ernährungsmedizinischer Leiter der Messstelle des Landessport-Bundes Rheinland-Pfalz hat Jürg Hösli die Möglichkeit, sämtliche physiologischen Werte seiner Klienten wissenschaftlich zu überprüfen sowie deren Fort- oder Rückschritte genau zu lokalisieren.

Dabei wird immer deutlicher: die Waage lügt. Das erpse Team hat sich dazu entschlossen, sein Wissen zu teilen. In Beratungen im erpse Institut in Winterthur, in Workshops und Seminaren, aber auch in Form einer erpse Schule, die Fachpersonal im Bereich Sport auf Basis der neuesten Erkenntnisse und Methoden fundiert zum/zur Experten/in für Präventiv- und Sporternährung sowie zum/zur Ernährungsdiagnostiker/ in ausbildet. Beide beliebten erpse Ausbildungen schließen mit einem Diplom ab. Da das Team eine Familie mit der Leidenschaft ist, Menschen zu helfen, hat es sich für das „du“ als Ansprache entschlossen. Wenn du dir (m)essbar mehr Lebensfreude wünschst, freut sich das erspe Team darauf, dich kennenzulernen. Selbstverständlich sind ebenfalls alle willkommen, die mit einer ärztlichen Verordnung kommen.

Firmenkontakt
erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik
Jürg Hösli
Wartstrasse 6
8400 Winterthur
+41 (0) 44 500 56 60
info@erpse.ch
http://www.erpse.com/

Pressekontakt
adOne / MuP verlag GmbH
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b
80335 München
+49 (0) 89 1 39 28 42 50
udina@adone.de
http://www.adone.de

(166552 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.