Technische Keramik – ein Werkstoff für anspruchsvolle Einsatzbereiche

Technische Hochleistungskeramik kommt in zahlreichen Hightech-Anwendungen zum Einsatz. Die Ceratec GmbH ist Experte in der Herstellung qualitativ hochwertiger technischer Keramik und beliefert Kunden aus dem Maschinenbau ebenso wie aus der Luft- und Raumfahrttechnik.

Technische Keramik - ein Werkstoff für anspruchsvolle Einsatzbereiche

Schweißzentrierstifte

Keramikwerkstoffe, die speziell für den Einsatz innerhalb von technischen Anwendungen entwickelt wurden, weisen eine Vielzahl von positiven Eigenschaften auf. Es sind vor allem Aspekte wie die besondere Härte des Materials bei einem zugleich sehr niedrigen spezifischen Gewicht, die Keramik zu einem optimalen Werkstoff in anspruchsvollen technischen Anwendungen machen. Hinzu kommen seine Hitze- und Korrosionsbeständigkeit und die niedrige Verschleißanfälligkeit.

Diese Eigenschaften führen in der Regel zu besonders hohen Standzeiten der keramischen Produkte. Über die Produktlebensdauer betrachtet sind Bauteile aus technischer Keramik daher oft deutlich wirtschaftlicher als Bauteile aus in der Anschaffung günstigeren Konkurrenzwerkstoffen.

Die Firma Ceratec, die im Internet unter www.ceratec.de zu finden ist, hat sich auf die Herstellung solch hochwertiger technischer Teile aus Industriekeramik spezialisiert. Das Unternehmen ist im nordrhein-westfälischen Kreuztal-Kredenbach, Kreis Siegen ansässig und produziert technische Keramik für den Einsatz im Maschinen- und Vorrichtungsbau, in der Schweißtechnik sowie in der Halbleiter- und Lasertechnik. Auch für besonders sicherheitssensible Anwendungen, beispielsweise im Bereich der Luft- & Raumfahrt, werden die Industriekeramik-Produkte von Ceratec verwendet.

Im Produktionsprozess setzt das Unternehmen auf spezielle Fertigungsverfahren wie Brennen unter reduzierender Atmosphäre oder heiß-isostatisches Pressen – ein Verfahren, bei dem das Material zugleich heiß gepresst und gesintert wird. Dabei kommen ausschließlich hochreine Materialien wie Aluminiumoxid, Zirkonoxid, Aluminiumnitrid sowie Siliziumnitrid zum Einsatz. Je nach gewähltem Herstellungsverfahren und Kombination der optimalen Ausgangsstoffe lassen sich so gezielt keramische Teile mit individuellen Eigenschaften herstellen.

Die Hartbearbeitung der Bauteile erfolgt in einem hochmodernen Maschinenpark. Höhepunkt dieses Maschinenparks ist das 5-achsige Bearbeitungszentrum, hier können fertig gesinterte Keramikteile von 5 Seiten in einer Aufspannung mit Diamantwerkzeugen bearbeitet werden. Auch das Schleifen von äußerst verschleißfesten Komponenten für den Einsatz in der Antriebstechnik, wie beispielsweise Zahnräder oder Schneckenwellen ist mit dem Maschinenpark bei ceratec möglich.

Die Firma ceratec ist, seit über 25 Jahren, Hersteller von keramischen Bauteilen aus technischer Keramik.
Sie bietet Lösungen und Produkte aus technischer Keramik im Bereich der Halbleitertechnik, Laser- und Schweißtechnik, sowie im Maschinenbau von der Planung, Beratung, dem Prototyping bis hin zur Serienfertigung an.

Kontakt
ceratec GmbH
Christoph Horbrügger
Am Bühl 4
57223 Kreuztal-Kredenbach
02732-591690
c.horbruegger@ceratec.de
http://www.ceratec.de

Pressekontakt:
Pursian Marketing Service
Martin Pursian
Grüner Weg 4
57439 Attendorn
02722 656648
info@pursian-marketing.de
http://www.pursian-marketing.de

(163863 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.