Studium Kreatives Schreiben

INKAS INstitut für KreAtives Schreiben in Bad Kreuznach

Studium Kreatives Schreiben

(NL/6698608025) „Das Studium hat meinen Schreibstil enorm verbessert. Nach zwei Studienjahren ist es mir gelungen, mein erstes Buch zu veröffentlichen.“ Manolo Link, Dublin

Studium Creativ Writing am INKAS INstitut für Kreatives Schreiben in Bad Kreuznach

Das Studium
Über die gesamte Studienzeit von vier Semestern werden Grundlagen des CreativeWriting vermittelt und in die Seminararbeit eingeflochten. Anhand verschiedener Übungen aus dem Creative Writing entwickeln die Seminarteilnehmerinnen- und teilnehmer mit vorgegebenen und individuell gewählten Themen eigene Textbausteine, die im Laufe des Studienprozesses zu einem Manuskriptprojekt werden können. Seminarlektüre ist Rüdiger Heins Handbuch des Kreativen Schreibens, Schneider Verlag.

Studienfächer
Den Schwerpunkt des Studiums stellt das Creative Writing in einem so genannten Schreiblabor dar. Dabei aktivieren die Studierenden ihren Schreibprozess und gewinnen Sicherheit in ihrem Schreiben.
Die Tagungszeiten sind einmal monatlich an einem Freitag, dem Themenabend, von 18:00 bis 20:00 Uhr und dem darauf folgenden Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Jeweils zu Semesterbeginn ist der sich anschließende Sonntag von 10:00 bis 15:00 Uhr eingeplant (April und Oktober).
Zum Schreiblabor kommt die Bearbeitung von Sachthemen der Literatur, zu archäologischer Lyrik sowie zu zeitgenössischer Prosa und Lyrik, die flexibel gestaltet und am Prozess der Gruppe orientiert ist.
Der Themenabend ist in der Regel von einem literarischen Thema geprägt, das von den Studierenden aufbereitet wird.

„Rüdiger Heins offenes freundliches Willkommen, sein Interesse an jedem Menschen, der hier sitzt, gibt Erleichterung für den Anfang. Die ängstliche Anspannung, deutlich sichtbar oder verborgen, löst sich im Erzählen. Schon ist der Raum gefüllt von Lebensgeschichten.“ Christel Wagner, Mainz

Studienbegleitung
Aus den jeweiligen Treffen, die alle protokolliert werden, ergeben sich häufig Aufgaben, die zuhause fortgesetzt werden können. Im Anschluss werden sie mit fachlichen Anregungen kommentiert.
In jedem Semester besteht die Gelegenheit zu einem Einzelgespräch mit der Studien-
leitung, um den Schreibprozess im Sinne einer individuellen Förderung zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Ziel des Studiums
Ein abgeschlossenes Buchmanuskript, das ab dem dritten Semester durch ein Lektorat individuell begleitet werden kann. Studierende können sich an der Publikation von Anthologien im institutseigenen Verlag edition maya beteiligen.

Öffentlichkeit und Verlagssuche
Im Laufe des Studiums werden Lesungen organisiert, die den Studentinnen und Studenten ein Übungsfeld in ungeschützter Öffentlichkeit bieten.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit, in der institutseigenen Online-Zeitschrift eXperimenta ( www.experimenta.de ) zu publizieren. Erwünscht ist, in Verlagen, die mit dem Institut in engem Kontakt stehen, (ggf. auf Vermittlung) zu veröffentlichen.

Vorraussetzungen für das Studium
Die Bewerber(innen) senden drei Texte ihrer Wahl ein. Maximale Seitenzahl 10 Seiten. Außerdem einen Lebenslauf mit Lichtbild. Ein Bewerbungsschreiben aus dem hervorgeht, weshalb das Studium aufgenommen werden soll. Zeugnisse und Schulabschlüsse sind nicht erwünscht. Die Auswahl der Student(inn)en erfolgt durch ein internes Kuratorium des Instituts.
Bewerbungen einsenden an: INKAS INstitut für KreAtives Schreiben c/o Rüdiger Heins Dr. Sieglitz Str. 49 in 55411 Bingen

Zitate von ehemaligen Student(inn)en und Seminarteilnehmer(inne)n

„Mit dem freien, kreativen Schreiben habe ich eine verschlossene Tür zu mir selbst geöffnet. Erster Gedanke, bester Gedanke, ist der Motor meines Schreibens. Schön, mit diesem Abenteuer nicht allein zu sein.“ Marion Eisenberger, Ladenburg

„Sehr hilfreich war für mich die Auseinandersetzung mit dem formalen Text, aber auch mit dem Klang der Sprache. Ich habe das Gefühl, zum Schriftsteller gereift zu sein.“ Manuel Göpferich, Kraichtal

Vertrag und Studiengebühren
Jeder Studienteilnehmer und jede Studienteilnehmerin schließt mit dem Institut einen Vertrag ab.
Die Studienzeit von vier Semestern ist bindend.
Pro Semester entstehen monatlich (fortlaufend) Kosten von 150 zzgl. MwSt.
Die Wochenendseminare in Bad Kreuznach finden elf Mal jährlich statt. Neuaufnahmen erfolgen jeweils zu Semesterbeginn.

Schriftsteller und Studienleiter
Rüdiger Heins ist Gründer und Studienleiter des INKAS INstituts für KreAtives Schreiben in Bingen und Bad Kreuznach.
Mit seinem Roman Verbannt auf den Asphalt und den Sachbüchern Obdachlosenreport und Zuhause auf der Straße machte er die Öffentlichkeit auf Menschen am Rand unserer Gesellschaft aufmerksam (www.ruedigerheins.de).

„Im Schreibseminar entberge ich mein Selbst. Für mich entspringt Lebendigkeit. Besonders bereichernd empfinde ich die Weiterentwicklung zu sehen und wertzuschätzen, die eigene ebenso wie die der anderen.“ Benedikt Schreyer, München

„Mein Schreiben hat an Sicherheit und Klang gewonnen, ist zum ständigen Bedürfnis geworden, das Freude macht und einen festen Platz in meinem Leben einnimmt. Das Studium ist ein guter Weg,sich dem eigenen Schreiben zu stellen und Zweifel abzubauen.“ Anne Mai, Mandelbachtal

„Vollkommen egal, wo die Teilnehmerin oder der Teilnehmer steht selbst wenn die Idee noch embryoniert: Rüdiger Heins begibt sich auf den Ausgangspunkt, führt zum benannten Ziel zurück und gibt einen kleinen Anstoß.“ Lars Schmiedeberg, Stuttgart

Stand: Juni 2013

Kontakt:
INKAS INstitut für KreAtives Schreiben
Ulrike Herding
Dr. Sieglitz Str. 49
554 11 Bingen
06721 921060
info@inkas-id.de
www.inkas-institut.de

(168246 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.