Staatsregierung unterstützt South American Ferro Metals in der Projektfinanzierung

Staatsregierung unterstützt South American Ferro Metals in der Projektfinanzierung

Unterstützung durch die Staatsregierung erweitert auch auf den Genehmigungsprozess für den Ausbau.
SAFM”s Managing Director Stephen Turner sagte: “Das Abkommen sieht wertvolle fiskalische und direkte steuerliche Konzessionen für das Projekt vor und spiegelt die starken aufgebauten Beziehungen von SAFM mit der Staatsregierung von Minas Gerais in den letzten sechs Jahren wieder. Wir schreiben dies unserem exemplarisch guten Sicherheits- und Umweltmanagement zu, was das Unternehmen immer und zu jeder Zeit eingehalten hat, sowie dem Anerkennen unserer geleisteten substanziellen sozialen und ökonomischen Beiträge durch die Staatsregierung und die SAFM auch weiter leisten wird. Ich möchte auch die Unterstützung und Zusagen der Regierung im gesamten laufenden Expansionsprozess hervorheben und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.”

South American Ferro Metals Limited (ASX:SFZ) (“SAFM” oder das “Unternehmen”) freut sich über die Bekanntgabe der Unterzeichnung eines Abkommens mit dem Staat Minas Gerais durch ihren Repräsentanten INDI für bedeutende Entwicklungsvorteile ihres Ponto Verde Ausbauprojektes in Brasilien. Zusammengefasst sieht der Rahmen des Abkommens mit der Staatsregierung wie folgt aus:

1. Unterstützung und Assistenz für SAFM bei der Beschaffung einer Fremdkapitalfinanzierung und Arbeitskapital zu tiefen Kosten durch die Entwicklungsbank von Minas Gerais (Bank of Development of Minas Gerais (“BDMG”)) welche eine große halbstaatliche Bank in Minas Gerais ist und sich auf Schlüsselprojekte in der Infrastruktur und Entwicklung konzentriert.
2. Zusage bedeutender fiskalsicher Konzessionen durch Ausnahmen bei der ICMS, einer Verkaufssteuer die der Staat auf alle verkauften oder importierten Güter in den Staat erhebt und
3. Unterstützung und Assistenz bei im Genehmigungsprozess um das Projekt zeitnah abliefern zu können.

Commodity-TV Interview mit Alan Doyle: http://bit.ly/1eYPunJ

Weitere Einzelheiten der staatlichen Zusagen:

1. Unterstützung und Assistenz für Finanzierung durch BDMG
Das Abkommen sieht vor, dass der der Staat SAFM bestmöglich bei der Sicherung einer Fixsatzfinanzierung und beim Arbeitskapital durch die BDMG unterstützt. BDMG ist der Hauptagent bei Finanzierungen für die ökonomische Entwicklung der Bergbauindustrie und für Infrastrukturprojekte im Staat Minas Gerais. Die Bank bietet finanzielle Unterstützung für Unternehmen, deren Fokus auf Direktinvestitionen liegt sowie auf Innovationen und sozio-ökonomische Entwicklung.

BDMG ist eine bedeutende Finanzierungsquelle für große Entwicklungsprojekte in Brasilien, wobei man die Finanzierungen auf Basis reziproker Zusagen durch die Unternehmen tätigt, z. B. durch die Bedingungen von Direktinvestments und Arbeitsplätzen sowie durch indirekte Vorteile durch die Aus- und Weiterbildung von Arbeitern. Die Kredite werden im Allgemeinen besichert und kommen für die Anlagen und Ausrüstung in Frage. Die aufgerufenen Zinssätze sind im Gegensatz zum Wettbewerb in der Projektfinanzierung deutlich tiefer.

2. Maßnahmen für bedeutende fiskalische Erleichterungen
Das Abkommen sieht auch große Zugeständnisse bei der ICMS (Mehrwertsteuer, (VAT)) vor, die zu großen Kapitaleinsparungen und auch deutliche Kostenersparnisse in den Betriebskosten bringen werden. Die Zugeständnisse werden auf verschiedenen Stufen bei lokalen und importierter Kapitalbeschaffung angewendet sowie beim Erwerb von Rohmaterialien.

Der typische Steuersatz liegt bei ca. 18%. Basierend darauf erwartet man durch die ICMS Zugeständnisse Einsparungen zwischen 30 Mio. $ bis 35 Mio. $ in den ersten drei Jahren des Ausbaus.

3. Unterstützung im Genehmigungsprozess
Der Staat unterstützt und assistiert bei den betrieblichen und umwelttechnischen Anforderungen im Genehmigungsprozess um sicherzustellen, dass das Ponto Verde Projekt zeitnah und ohne Verzögerungen abgeliefert werden kann. Die staatliche Rolle ist beratend sowie in der Assistenz in den Beziehungen mit den diversen regulatorischen und umwelttechnischen Organen in Brasilien.

SAFM”s Zusagen im Abkommen:

Als Teil des Abkommens übernimmt SAFM einige Verantwortlichkeiten, wobei die wichtigsten wie nachfolgend beschrieben sind:

Gesamtinvestment von 600 Mio. Rial (285,12 Mio. $) zwischen 2015 und 2017;
Schaffung von 500 direkten Arbeitsplätzen bis 2017, Arbeiter stammen vorrangig aus den umliegenden Gemeinden in Itabirito;
Bevorzugung lokalen Lieferanten und Serviceanbieter in der Expansionsphase des Projektes wenn diese die Unternehmensanforderungen hinsichtlich Preisen, Qualität und technischer Fähigkeit erfüllen;
Erreichen einer Verarbeitungskapazität von ca. 4 Mio. Tonnen p.a. an angereicherten Produkten bis Juni 2019;
Erreichen von 360 Mio. Rial Umsatz im dritten Betriebsjahr.
SAFM ist zuversichtlich diese Anforderungen erfüllen zu können und das Management freut sich über den weiteren bedeutenden Fortschritt des Projekts der aus dem Erreichen dieses Meilensteins sich ergibt.

Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.