Sparsam bauen – im „Effizienzhaus“ wohnen

Auch sogenannte Effizienzhäuser, die besser sind als der von der Energie-Einsparverordnung geforderte Energiespar-Standard, gibt es in der für den Fertigbau typischen Variante „Ausbauhaus“ für Eigenleister.

Eigenheime auf der Höhe der Zeit sind energiesparende Effizienzhäuser. In diesem Fall mit viel Eigenleistung gebaut und im förderfähigen Standard „KfW-Effizienzhaus 70“. So kommen gerade auch junge Familien früh in die „eigenen vier Wände“.

Effizienzhaus-Programm für Selbermacher

Auch in Zeiten niedriger Bauzinsen lohnt es sich, ein sogenanntes Ausbauhaus in Betracht zu ziehen. Passend dazu hat B.O.S., die Ausbauhaus-Tochter von Bien-Zenker, jetzt ihr spezielles Programm aus Energiespar- bzw. Effizienzhäusern für Selbermacher in wesentlichen Punkten aktualisiert.

Effizienzhaus in sechs Grundvarianten

Das Programm der Effizienzhäuser von
B.O.S. („Bauen ohne Stress“) bietet zwischen 78 und 148 Quadratmeter Wohnfläche. Es ist unter dem Begriff „Solution“ zusammengefasst und beinhaltet sechs Hausentwürfe von Bungalow bis anderthalb- und zweigeschossig (allesamt als Effizienzhaus baubar).

Effizienzhäuser änder- und erweiterbar

Zusätzliche Variabilität ist auch bei jedem Effizienzhaus-Entwurf durch Veränderbarkeit von Dachschräge und Kniestock, durch erweiterbare Grundrisse sowie Zusatzbauteile wie Erker, Balkon, Gaube usw. gegeben. Info auf: http://www.bos-haus.de

Eigenleistung in drei Stufen

Im Mittelpunkt aller Überlegungen steht natürlich die Eigenleistung. Sie ersetzt beim Ausbauhaus fehlendes Eigenkapital als sogenannte Muskelhypothek. B.O.S. baut dabei auf ein dreistufiges Konzept.

Effizienzhaus von „Basic“ bis „Plus“

Beim „Ausbauhaus-Basic“ beginnt die Eigenleistung – auch bei Effizienzhäusern – bereits beim Außenputz und endet mit dem Innenausbau. Diese Variante wendet sich an Baufamilien mit soliden Handwerkerkenntnissen.
Die „Light“-Version ist das klassische Ausbauhaus, bei dem noch folgende Tätigkeiten beim Innenausbau anfallen: Estrich, Haustechnik, Innentüren, Wand- und Bodenbeläge, Sanitärobjekte etc.
Bleibt noch die Variante „Ausbauhaus-Plus“, gedacht für Hobby-Heimwerker. Hierbei sind die wenigsten Arbeiten – z.B. Spachtel- und Malerarbeiten – selbst zu erledigen.

Effizienzhäuser staatlich gefördert

Die Ausbauhäuser von B.O.S. sind auch im Standard „Energiesparhaus“ (entsprechend der aktuellen Energie-Einsparverordnung) zu bekommen. Wer sich für ein „KfW-Effizienzhaus 70“ entscheidet, kann in den Genuss einer finanziellen staatlichen Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kommen.

Warengutschein für freie Auswahl

Egal ob Energiesparhaus oder Effizienzhaus: Der Bauherr kann zum Haus einen passenden Warengutschein für die benötigten (Ausbau-)Materialien erwerben, der bei der Baumarktkette OBI einlösbar ist.

Auch Effizienzhäuser klar kalkulierbar

Vorteile für den Selbermacher: Teure Fehlkäufe lassen sich so vermeiden, er kann auf das riesige Sortiment des Baumarkts zurückgreifen und außerdem steht ihm eine kompetente Beratung zur Verfügung. So bleibt das Ausbauhaus kalkulierbar, der angepeilte Spareffekt ist problemlos zu erreichen.
Mehr zum Thema gibt´s auf http://www.bos-haus.de
b.o.s.-häuser gibt´s im KfW-Effizienzhaus-Standard

Die Bien-Zenker AG zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit über 77.000 gebauten Häusern und einer über 100-jährigen Unternehmens-Geschichte auf die breiteste Erfahrung beim Holzfertighausbau zurück greifen. Die börsennotierte Gesellschaft beschäftigt knapp 550 Mitarbeiter, erzielt jährlich einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro. und ist mit 53 Vertriebsstützpunkten in Deutschland vertreten – darüber hinaus in Österreich, in der Schweiz und in den Beneluxländern. Das Bien-Zenker Angebot bietet technisch größtmögliche Energieeffizienz der Häuser. Die individuell gestaltbaren Häuser werden in unterschiedlichen Baustilen gefertigt, die auf die mittleren bis gehobenen Preisklassen ausgerichtet sind. Alle Häuser unterliegen den hohen Qualitätsanforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau.

Kontakt
Bien-Zenker AG
Christian Baumann
Am Distelrasen 2
36381 Schlüchtern
++49 (0) 66 61 / 98-0
c.baumann@bien-zenker.de
http://www.bien-zenker.de

Pressekontakt:
PROMETHEUS Bau-Marketing.presse
Norbert Weimper
Hohenzollernstraße 23
75177 Pforzheim
07231.9385-716
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu

(166764 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.