Soziales Engagement der Alpensped GmbH erneut ausgezeichnet

Mittelstandspreis 2014 für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg.

Soziales Engagement der Alpensped GmbH erneut ausgezeichnet

C. Faggin, Alpensped, freut sich über die Auszeichnung

Die baden-württembergische Landesregierung und der Caritasverband haben das soziale Engagement der Alpensped GmbH ausgezeichnet. Beim Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg landete der Logistikdienstleister unter den fünf besten Bewerbern seiner Größenordnung.

Der Alpensped-Geschäftsführer Christian Faggin sieht in der Nominierung eine weitere Bestätigung, dass er mit der nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens genau richtig liegt. „Wir freuen uns sehr, dass unsere vielfältigen sozialen Aktivitäten die Jury überzeugen konnten“, erklären Faggin und Projektleiter Steffen Herschlein. Bereits im Vorjahr hatte sich der Mannheimer Logistikdienstleister an dem Wettbewerb beteiligt und war mit dem Prädikat „SOZIAL ENGAGIERT“ ausgezeichnet worden.

In diesem Jahr schaffte es das Unternehmen sogar unter die fünf besten Betriebe in der Kategorie 2 für Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl von 20 bis zu 150 Arbeitnehmern – und dass, obwohl der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in seinem achten Jahr mit insgesamt 258 Bewerbern einen neuen Teilnahmerekord verzeichnete. Das große Interesse ist für Peter Hofelich, Landesbeauftragter für Mittelstand und Handwerk, ein Indiz für die steigende Bedeutung sozialen Engagements: „Glaubhafte CSR-Aktivitäten, die auch im eigenen Unternehmen gelebt werden, sind ein Schlüssel für zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg“, unterstrich er im Rahmen der Preisverleihung.

Diese These bestätigt Faggin ohne jede Einschränkung. Denn bei Alpensped ist umweltorientiertes und soziales Verhalten seit jeher fest in der Unternehmensstrategie verankert. So engagiert sich der Familienbetrieb beispielsweise in verschiedenen karitativen Einrichtungen wie der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, dem Kinderschutzbund, der Mannheimer Tafel oder örtlichen Sportvereinen – und zwar nicht nur finanziell. „Wir wollen ein soziales Bewusstsein schaffen, mit dem sich auch unsere Mitarbeiter identifizieren“, verdeutlicht Christian Faggin die Zielsetzung. Die Nominierung sei für ihn und sein Team deshalb ein weiterer Ansporn, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Hintergrund
Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung wurde 2008 von der Caritas und dem Land Baden-Württemberg ins Leben gerufen und 2014 zum achten Mal verliehen. 258 Bewerbungen machten ihn erneut zum bundesweit teilnehmerstärksten Wettbewerb, der Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) kleiner und mittlerer Unternehmen auszeichnet. Der undotierte Preis steht unter dem Motto Leistung – Engagement – Anerkennung und würdigt das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement dieser Unternehmen.

Bildrechte: Uta Rometsch Bildquelle:Uta Rometsch

Alpensped GmbH

Die internationale Spedition in Mannheim wurde 1993 gegründet und ist heute mit 27 Mitarbeitern Spezialist für Süd- und Südosteuropa.

Wichtigste Kundenbranchen sind Automobil (38 Prozent), Recycling (14 Prozent), Stahl (10 Prozent), Papier (10 Prozent), Andere Konsumgüter (8 Prozent). Das mittelständische Unternehmen zählt unter anderem Firmen wie den VW-Konzern, Rewe, Alfred Kärcher, SCA Hygiene sowie ArcelorMittal zu seinen Kunden. 2013 transportierte Alpensped 44.528 Sendungen und erzielte einen Jahresumsatz von 19,92 Millionen EUR.

Ziel- und Abgangsländer sind Albanien, Benelux, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowenien, Spanien und Türkei. Das logistische Dienstleistungsangebot umfasst die Organisation und Durchführung von Teil- und Komplettpartien, Kontrakt- und Projektlogistik sowie Schwer- und Sondertransporten.

Ökonomie, Ökologie sowie soziales Engagement bilden für Alpensped die Säulen der Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich unter anderem durch die aktive Beteiligung an karitativen Einrichtungen und durch das starke Umweltengagement wider. So hat das Unternehmen im September 2011 seinen Corporate Carbon Footprint TÜV-zertifizieren lassen, im Juli 2012 seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht für 2011 erstellt und seit November 2012 weist Alpensped für jede durchgeführte Sendung den spezifischen Transport Carbon Footprint (TCF) auf allen Einzel- und Sammelrechnungen aus. Dieser wurde im Dezember 2013 nach DIN EN 16258 zertifiziert. Damit ist Alpensped eines der wenigen kleineren KMU, das nach beiden Standards zertifiziert ist.

Mehr unter www.alpensped.de

Alpensped GmbH
Christian Faggin
Innstraße 41
68199 Mannheim
+49 (0)621 8 44 08-0
info@alpensped.de
http://www.alpensped.de

HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234-9899050
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

(172322 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.