Solidpower verzeichnet in Corona-Krise Rekordproduktion

Nachfrage nach Brennstoffzelle ungebremst

Solidpower verzeichnet in Corona-Krise Rekordproduktion

Solidpower-Geschäftsführer Gerald Neuwirth freut sich über stabile Nachfrage trotz Corona-Krise (Bildquelle: Solidpower)

Für viele Unternehmen waren die letzten Wochen eine wirtschaftliche Katastrophe. Nicht so für Solidpower: Das Unternehmen erfreute sich einer weiter stabilen Nachfrage und die Produktion des neuen Bluegen BG-15 lief auf Hochtouren.

“Wir haben ein innovatives und zukunftsträchtiges Produkt, aber dass sich die Nachfrage trotz der schwierigen, wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterhin positiv entwickelt, freut uns als junges Unternehmen besonders”, sagt Geschäftsführer Gerald Neuwirth. “Natürlich mussten auch wir uns kurzfristig und unter hohem Zeitdruck an die neuen Gegebenheiten anpassen. Wir haben hier rasch reagiert und entsprechende Schutzmaßnahmen für alle Mitarbeiter umgesetzt – natürlich durch Homeoffice in der Verwaltung, der Entkoppelung von Standorten sowie durch Hygiene- und Schutzmaßnahmen in der Produktion. Als ein in Heinsberg sitzendes Unternehmen waren wir gleich zu Beginn der Krise stark von den Corona-Auswirkungen betroffen. Zudem werden wesentliche Komponenten unserer Produkte in Norditalien gefertigt. Aufgrund der dort über Wochen sehr schwierigen Corona-Situation mussten wir unsere Produktion in Italien vorübergehend stilllegen. Auch der Start unserer neuen Fabrik für Brennstoffzellenstacks in Italien wird sich deshalb um einige Wochen verzögern.

Aber man kann sagen: Wir hatten Glück im Unglück”, meint Neuwirth.

Bis jetzt haben wir unter allen Mitarbeitern an 4 Standorten weltweit keinen einzigen, bestätigten Corona-Fall.
Energieeffizienz und Nachhaltigkeit rücken jetzt langsam wieder in den Vordergrund der Diskussion. Die Menschen setzen sich mit den Themen des zukünftigen Wohnens und einer möglichen Autarkie stärker auseinander. Darüber, welche Rolle das Arbeiten im Homeoffice in den kommenden Jahren spielen wird und welche Anforderungen dadurch an das Zuhause gestellt werden, gilt es nachzudenken. “Wir verzeichnen in der Krise ein großes Interesse an unseren Produkten seitens der Bauherren”, meint Andreas Plank, Vertriebsmanager von Solidpower. Vor allem der neue BG-15 lässt sich an die Lebensumstände der Nutzer anpassen. Erhöht sich beispielsweise der Strombedarf durch die Anschaffung eines Pools oder eines Elektroautos, so kann die elektrische Leistung entsprechend bis zu 1,5 kW hochgeregelt werden.

Ein einzelner Bluegen BG-15 produziert im Jahr bis zu 13.000 kWh Strom. Für höheren Energiebedarf lassen sich mehrere Bluegen BG-15 zu einer sog. Kaskade kombinieren. Auf diese Weise lässt sich die produzierte Leistung den Kundenbedürfnissen anpassen und über eine APP im Smart-Home-Modus steuern.

Darüber hinaus sind die Brennstoffzellen-Produkte als Dauerläufer ausgelegt, so dass die Bluegen-Flotte, von der Corona-Krise nicht sonderlich getroffen war. Hinzu kommt, dass auch die Service & Support-Mannschaft in der Lage war, alle Anlagen aus der Ferne zu überwachen und zu steuern und dadurch die Stromproduktion bei den Kunden aufrecht zu erhalten.

Über SOLIDpower ( www.solidpower.com)
Dank höchster technischer Kompetenz und beständiger Innovationskraft ist die SOLIDpower-Gruppe einer der weltweit führenden Hersteller von Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC). Als maßgeblicher Innovator der Branche und europäischer Marktführer hat das Unternehmen seit Einführung des Bluegen bereits mehr als
1.500 Mikrokraftwerke zur unabhängigen Stromerzeugung verkauft. Von Standorten in Italien, Deutschland, der Schweiz und Australien aus und mit insgesamt 230 Mitarbeitern treibt SOLIDpower seine technischen Innovationen voran, um weitere Märkte in den USA und Asien zu erschließen.

Firmenkontakt
SOLIDpower
Bastian Kreusing
Borsigstraße 80
52525 Heinsberg
+49 (0)2452 153 758
bluegen@solidpower.com
https://www.solidpower.com/

Pressekontakt
EPOS PR
Evi Papadopoulou
Wingenderstr. 4
41462 Neuss
0178-8487978
ep@epos-pr.com
http://www.epos-pr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.