Söndgerath Pumpen stellt neue Pumpenserie auf der Nordbau vor

Söndgerath Pumpen stellt neue Pumpenserie auf der Nordbau vor

Die neue Pumpenserie ist für härteste Einsätze konzipiert. (Bildquelle: Söndgerath Pumpen GmbH)

Essen 7. August 2019

Mit gleich zwei Tauchpumpen der neuen P-Serie präsentiert sich der Essener Pumpen-Spezialist Söndgerath Pumpen GmbH auf der Nordbau 2019. Dies sind die die P 475 und die P 675. Zusammen mit den noch einzuführenden Modellen P 4110, P 6110, P 4150 und P 6150 bilden sie die Erweiterung der bereits bestehenden Serie P 215 bis P 455.

Die neue Pumpenserie ist für die Förderung von abrasivem Schmutzwasser im Bauwesen, der Industrie, in der Kommune sowie im Berg- und Tunnelbau besonders geeignet. Modellabhängig sind maximale Förderhöhen bis über 40 Meter und Fördermengen bis zu 2.700 Liter pro Minute erzielbar. Die maximale Tauchtiefe beträgt zehn Meter. Sie sind mit leistungsstarken Motoren von 7,5 bis zu 15 Kilowatt ausgestattet, die alle Kraftstrom benötigen. Sie sind jeweils in einer 50 Hertz und einer 60 Hertz-Version verfügbar. Die beiden zur Nordbau vorgestellten Modelle erreichen eine maximale Förderhöhe von 41,5 beziehungsweise 30 Metern. Die maximalen Fördermengen betragen je nach Version 1.800 oder 2.700 Liter pro Minute. Ihr Gewicht beträgt jeweils 90 Kilogramm.

Der Druckabgang beider Pumpen lässt sich im Bereich von 90 Grad zwischen horizontal und vertikal verstellen und so den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ideal anpassen. Die Wartung der Tauchpumpen ist sehr vereinfacht und bedarf keiner besonderen Spezialwerkzeuge.

Das Essener Unternehmen wartet zur Messe mit einer weiteren Besonderheit auf: Alle Pumpen mit Drehstromanschluss ihres breiten Angebotes lassen sich fernüberwachen. Dazu wird die Plattform NOLTAnet verwendet. Sie bietet eine flächendeckende Vernetzung von Maschinen aller Art mit Motorschutzsteckern. Die NOLTAnet-Stecker wissen ständig, wo sie sich befinden und können Daten an ein Endgerät übertragen. Dies können der Betriebsstatus oder auch Störungsmeldungen sein. Aber auch den Standort oder Betriebsstunden können sie anzeigen. Dadurch lässt sich beispielsweise ein virtueller Zaun einrichten – das so genannte Geofencing – das Alarm schlägt, wenn das überwachte Gerät aus einem definierten Bereich entfernt wird, beispielsweise durch Diebstahlversuch.

Das Unternehmen stellt auf der Nordbau auf dem Stand F-West-W129 (Travemünder Straße) aus.

Das Essener Unternehmen bietet seit 1975 unterschiedliche Pumpenserien für den Einsatz im Bauwesen, im Bergbau, in der Industrie, für die Kommune und die Landwirtschaft. Sie umfassen Tauchmotor- und selbstansaugende Pumpen, Schlamm- und Abwasserpumpen, mobile Notpumpenanlagen sowie doppelt wirkende Kolbenpumpen. Daneben hat das Unternehmen multifunktionale Vermietpumpen, Schallschutzkästen für dieselbetriebene Pumpenanlagen und leichte HPE-Schnellkupplungs-Rohrleitungen im Angebot.

Firmenkontakt
SPT Söndgerath Pumpen GmbH
Andreas Söndgerath
Zur Schmiede 7
45141 Essen
0201 – 890 610 – 0
0201 – 890 610 – 30
a.soendgerath@sptpumpen.de
http://www.spt-pumpen.de

Pressekontakt
SPT Pumpen GmbH
Andreas Söndgerath
Zur Schmiede 7
45141 Essen
0201 – 890 610 – 0
0201 – 890 610 – 30
a.soendgerath@sptpumpen.de
http://www.spt-pumpen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.