SNP und PwC Deutschland kooperieren

– Im Rahmen der Partnerschaft erweitert PwC das Beratungsportfolio um SNP-Lösungen
– SNP-Software CrystalBridge soll Kunden von PwC in den Bereichen SAP S/4HANA- und Cloud-Migration schnelle und sichere Datentransformation ermöglichen

Heidelberg und Frankfurt am Main, 28. Juni 2021 – SNP Schneider-Neureither & Partner SE, ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für digitale Transformationsprozesse und automatisierte Datenmigrationen, und die führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers GmbH (PwC) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die beiden Unternehmen werden künftig eng zusammenarbeiten, um ihren SAP-Kunden eine schnelle und sichere Datentransformation zu ermöglichen. Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt zunächst auf SAP S/4HANA-Transformationsprojekten sowie SAP-Umzügen in die Cloud. Darüber hinaus ist geplant, Transformationsprojekte jedweder Art zu begleiten.

“Die strategische Partnerschaft mit der SNP ist für uns ein wesentlicher Baustein in der End-to-End-Beratung von SAP-Transformationsprojekten bei unseren Kunden”, sagt Sven Kilz, Partner bei PwC Deutschland.

“Wir freuen uns über die Partnerschaft mit PwC, die für uns eine erneute Bestätigung der hohen strategischen Bedeutung von SNP-Lösungen für die Transformation von Unternehmen ist”, sagt Oliver Schwede, General Manager Central Europe bei SNP. “PwC hat erkannt, dass es sinnvoll ist, frühzeitig SNP-Know-how und -Software zu integrieren, um bei komplexen Transformationsprojekten Risiken und Kosten entscheidend zu minimieren.”
Lutz Lambrecht, Vice President of Global Partner Management bei SNP, ergänzt: “Die Kooperation mit PwC als renommierter Business Integrator bietet für uns die Chance, über das umfangreiche nationale und globale PwC-Netzwerk noch mehr Unternehmen zu erreichen – und dies bereits an einem frühen Punkt ihrer Transformationsreise.”

Über PwC
PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 284.000 Mitarbeiter in 155 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei. Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge® und dem SNP BLUEFIELDTM-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.600 Mitarbeitende. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von rund 144 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).
Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Kontakt
SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Nicole Huber
Speyerer Str. 4
69115 Heidelberg
+ 49 6221 6425-0
info@snpgroup.com
http://www.snpgroup.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.