Schweizer Cloud-Anbieter n’cloud.swiss AG bietet Blockchain-Workshops an

An der Spitze von Innovation und Spitzentechnologie zu stehen, das ist das Ziel vom Schweizer Cloud-Anbieter n’cloud.swiss AG. Dazu gehört natürlich auch Blockchain als wegweisende Technologie.

BildDas Thema Blockchain wird sowohl von Business- als auch von IT-Managern intensiv diskutiert. Business Manager sehen darin neue disruptive Geschäftsmodelle und die Technologie fasziniert IT-Profis, die erste Erfahrungen mit der digitalen Währung Bitcoin sammeln konnten. Will man diese Technologie für ein Anwendungsgebiet nutzen, ergeben sich in der Regel eine Reihe von Fragen. Diese umfassen die Anwendungen und Anwendungsfälle auf der Basis von Blockchain in der jeweiligen Branche zu implementieren. Andere Fragen betreffen die Sensibilität der zu berücksichtigenden Daten und technischen Beschränkungen. Darüber hinaus fragen sich Entscheidungsträger, welche Transaktionen sinnvollerweise von Blockchains unterstützt werden können und welche Blockchain-Software die Anforderungen ihrer Organisation unterstützt.

Die Bank of England (BoE) entscheidet sich für die Blockchain-Technologie

Ein namhafter Akteur, der sich für die Blockchain-Technologie entschieden hat, ist die Bank of England (BoE). Aktuelle Nachrichten zeigen, dass die BoE plant, ihr Zahlungssystem zu überarbeiten, so dass Fintech-Unternehmen die Blockchain-Technologie nutzen können. Ziel ist es, die Innovation im Fintech-Sektor mittels Blockchain voranzutreiben und Großbritannien als führendes Zentrum für Fintech-Innovationen zu erhalten. Die Idee hinter diesen Bemühungen ist auch, zu verhindern, dass große EU-Städte wie Berlin und Paris versuchen, Fintech-Unternehmen im Zuge des Brexit aus Großbritannien zu locken. Die britische Regierung scheint daher über neue Innovationen im Fintech-Sektor besorgt zu sein und plant, ihr Echtzeit-Brutto-Abwicklungssystem (RTGS) bis 2020 umzugestalten. Dieses System wird für das britische Bank- und Handelsgeschäft in der City von London eingesetzt und wickelt Transaktionen ab von rund 500 Milliarden £. Das ist fast ein Drittel der jährlichen Wirtschaftsleistung Großbritanniens. Die BoE hat im März dieses Jahres einen Proof of Concept mit mehreren Unternehmen angekündigt, um zu untersuchen, wie die Änderungen in RTGS konkret aussehen müssen. Die Technologie sollte helfen, die Ziele der Transformation zu erreichen. Dazu gehört vor allem, die Abwehr von Cyber-Angriffen zu stärken und die Reichweite des Systems zu erhöhen. In Zukunft sollen mehr Unternehmen dieses Bezahlsystem nutzen können.

Mit Blockchain-Workshops von n’cloud.swiss an der Spitze von Innovation und Blockchain-Technologie

n’cloud.swiss strebt danach, an der Spitze der Innovation zu stehen und betreibt erfolgreich Blockchain-Anwendungen auf Basis von Hyperledger und Ethereum. Folglich kann n’cloud.swiss eine skalierbare und flexible Infrastruktur bereitstellen. Darüber hinaus sind hybride Cloud-Modelle mit dieser innovativen Cloud-Plattform möglich, die eine Verteilung von Systemen ermöglicht. Zusammen mit Luxoft arbeitet n’cloud.swiss an einer E-Voting-Plattform für den Kanton Zug, in dem das Crypto Valley beheimatet ist. Ein weiteres auf Blockchain basierendes Projekt, das auf n’cloud.swiss läuft, ist das Startup-Projekt smartcredit.io.

Mit umfangreichem Know-How und Erfahrung bietet n’cloud.swiss damit Workshops zur Entwicklung von Blockchain Use Cases und Auswahl der passenden Architektur sowie Schulungen für Projektmanager und technischen Spezialisten. Darüber hinaus bietet n’cloud.swiss Unterstützung bei der Entwicklung von Blockchain-Anwendungen und dem Betrieb von Blockchain-Anwendungen auf der n’cloud.swiss-Infrastruktur. Während eines etwa 4-stündigen Workshops wird das Team von n’cloud.swiss mit Ihnen an Anwendungsfällen arbeiten und das Potenzial und den Aufwand für die Implementierung abschätzen. Kursleiter ist Blockchainspezialist und Vorstandsmitglied Dr. Daniel Burgwinkel. Inhouse-Workshops sind mit mindestens acht Teilnehmern organisierbar. Weitere Informationen gibt es unter www.ncloud.swiss oder per E-Mail an blockchain@ncloud.swiss

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

n’cloud.swiss AG
Herr Yahya Mohamed Mao
Poststrasse 1
5707 Seengen
Schweiz

fon ..: +41625118282
web ..: https://www.ncloud.swiss
email : yma@ncloud.swiss

n’cloud.swiss AG ist ein international agierender und hoch qualifizierter Dienstleister in den Bereichen IT- und Cloudlösungen und zählt zu den führenden Anbietern in verschiedenen Märkten. Das inhabergeführte IT-Unternehmen wurde 2001 gegründet. Seither ist es vor allem im Cloud-Bereich eines der ganz wenigen Unternehmen weltweit, welches alle Cloud-Modelle und Services sowohl Public, On-PREM oder Hybrid als auch «managed», «semi-managed» oder «unmanaged» Support massgeschneidert anbieten kann. Damit tritt das Unternehmen als ernstzunehmende Schweizer Alternative zu den grossen Cloudanbietern der Welt wie Amazon AWS, Microsoft Azure oder Google Cloud Platform in Vorschein. n’cloud.swiss AG unterstützt Partner überdies mit seinem Innovationcenter in der Implementierung von neuen IT- und Cloud-Technologien mit spannenden Projekten für zahlreiche Geschäftsfelder und Anwendungsfälle. Darunter zählen beispielsweise Projekte aus den Bereichen Blockchain, Machine Learning, Edge Computing, AI, Big Data etc. Sicherheit durch Qualität “ Qualität durch Spezialisierung und Innovation. Für n’cloud.swiss AG sind das nicht nur Ziele, sondern gelebte Werte. Für einen wirksamen Schutz und ein Höchstmaß an Sicherheit und Innovation für aktuelle und zukünftige Kunden im In- und Ausland.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

n’cloud.swiss AG
Herr Yahya Mohamed Mao
Poststrasse 1
5707 Seengen

fon ..: +41625118282
web ..: https://www.ncloud.swiss
email : yma@ncloud.swiss

(54080 Posts)