Schockfroster von Saro: Kochprozesse flexibler gestalten

Schockfroster von Saro: Kochprozesse flexibler gestalten

Schockfroster von Saro: Kochprozesse flexibler gestalten

Warum sollten Gastronomen sich neben einen Tiefkühlschrank und eine Gefriertruhe auch noch einen Schockfroster in die Küche stellen? Diese Frage lässt sich leicht mit den unbestreitbaren Vorteilen eines Schnellkühlers beantworten: eine enorme Zeitersparnis durch gezielte Vorbereitung, die eine bessere Planbarkeit und damit eine genauere Kalkulation ermöglicht.

Von 70 auf 3 Grad in 90 Minuten

Die Schockfroster sind in der Lage, heiße Speisen innerhalb kurzer Zeit herunter zu kühlen. Zum Schnellkühlen von +70°C auf +3°C sind gerade einmal 90 Minuten nötig. Innerhalb von vier Stunden erreichen die Lebensmittel im Schockfroster eine Kerntemperatur von -18°C und sind anschließend bis zu fünf Monate haltbar. Das schnelle Herabkühlen sorgt zudem für ein hohes Maß an Hygienesicherheit nach HACCP-Vorschrift.

Schnellkühlen statt einfrieren

Beim Schnellkühlen mit dem Schockfroster werden die Lebensmittel nicht eingefroren, sondern lediglich direkt nach dem Garen schnell auf zehn Grad heruntergekühlt. Somit bilden sich keine Eiskristalle aus, die Zellstruktur sowie die produkteigene Feuchtigkeit, die natürlichen Aromen und das frische Aussehen bleiben erhalten.

Nach dem Herunterkühlen können die Lebensmittel bei +3°C bis zu fünf Tage aufbewahrt werden. Das Verfahren hat dem Schockfroster den Beinamen “Chiller” beschert, woraus sich das Cook & Chill Verfahren ableitet.

Nimmt den Druck: Das Cook & Chill Verfahren

Mithilfe des Schockkühlers kann das Küchenteam in den Stunden, in denen es im Betrieb ruhiger zugeht, lagerbarer Speisen für die kommenden Tage vorproduzieren und anschließend kühl lagern. Zu Spitzenzeiten im Tagesgeschäft entlastet das die Kollegen enorm.

Sowohl im Pflegesegment als auch in Großküchen profitieren die Küchenprofis von der größeren Flexibilität im Arbeitsablauf, die das Cook & Chill Verfahren ihnen bietet. Und auch Cateringanbieter und Hoteliers wissen die Vorteile der zeitversetzten Produktion zu schätzen.
Durch die Vorbereitungen lässt sich auch der Wareneinsatz deutlich besser planen, denn nur tatsächlich benötigte Waren werden eingesetzt. Überproduktion ist damit kein Thema mehr und Lebensmittelreste lassen sich auf ein Minimum reduzieren.

Schockfroster für jede Küchengröße

Im Sortiment von Küchenausstatter Saro Gastro Products sind fünf Modelle in verschiedenen Größenausführungen zu finden. Besonders praktisch ist der Schockfroster-Tisch mit Arbeitsplatte aus Edelstahl, der sich bestens in der Küche integrieren lässt. Die kleine Schrankvariante mit einem Breitenmaß von 80 Zentimetern passt hingegen auch in Produktionsräume mit begrenztem Platz.

“Die Investition in einen Schockfroster amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit”, weiß Walter Spangenberg, Geschäftsführer bei Saro Gastro-Products. “Mit dem Gerät lassen sich langfristig Energie- und Lohnkosten senken und gleichzeitig die Produktivität steigern.”

Attraktive Preise dank partnerschaftlichem Vertriebssystem

Die Saro-Schockfroster sind über den neuen Online-Shop erhältlich. Hier profitieren Gewerbetreibende von besonders attraktiven Konditionen und werden direkt einem Fachhändler vor Ort zugewiesen, der den weiteren Vertrieb regelt. So hat jeder Gastronom seinen Ansprechpartner vor Ort.
“Wir setzen auf ein partnerschaftliches und kundennahes Vertriebssystem, um unserem Anspruch gerecht zu werden: Wir wollen jedem Gastronomen die Ausstattung mit hochwertiger Küchentechnik zu fairen Preisen ermöglichen,”, sagt Walter Spangenberg. Und der Geschäftsführer hat ein weiteres Ass im Ärmel: “Bei unseren Lieferanten und Kunden in ganz Europa genießen wir großes Vertrauen. Dieses Vertrauen geben wir gerne weiter, indem wir auf die Saro-Geräte eine doppelt so lange Garantieleistung wie üblich gewähren.”

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Saro Gastro Products GmbH unter www.saro.de oder per Telefon 02822/9258-0

Die SARO Gastro Products GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen für die professionelle wie semi-professionelle Gastronomie. Ein umfassendes Produktportfolio aus den Segmenten Großküchentechnik, Hotellerie und Catering-Equipment qualifizieren die SARO Gruppe als langfristigen Partner für dauerhaft erfolgreiche Projekte.

Firmenkontakt
Saro Gastro Products GmbH
Christian Knoop
Sandbahn 6
46446 Emmerich
02822/9258-0
02822/18192
saro@highfood.de
http://www.saro.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

(160138 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.