Schäfer Kunststofftechnik spart mit Livarsa 35.000 kWh im Jahr

Stromverluste langfristig um 3,3 Prozent gesenkt

Schäfer Kunststofftechnik spart mit Livarsa 35.000 kWh im Jahr

Schäfer spart jetzt Strom, den man bisher verschenkt hatte. (Bildquelle: @Schaefer-vollendet)

Zell am Harmersbach / Grenchen (CH), 02.03.2021 – Eine kleine Stellschraube mit großer Wirkung: Die badische Schäfer Kunststofftechnik GmbH führte innerhalb von nur 2 Monaten die Energie-Effizienzlösung EPplus 600A der Livarsa GmbH ( www.livarsa.com) ein und senkt seitdem ihren jährlichen Stromverbrauch um über drei Prozent. Das Prinzip ist einfach: Die zentral hinter dem Trafo installierte MSR-Lösung (Mess-, Steuer- und Regelungseinheit) glättet Stromspitzen, sodass der Strom im 400 Volt-Netz durch einen deutlich geringeren Widerstand fließt. Die Leistungsübertragung – vom Mittelspannungstransformator über die Niederspannungshauptverteilung, den Unterverteilungen bis hin zu den eingesetzten elektrischen Verbrauchern – wird damit deutlich effizienter und es geht deutlich weniger Strom verloren als bisher. Auf diese Weise spart Schäfer Kunststofftechnik nun jährlich 35.000 kWh und gleichzeitig 18 Tonnen an CO2-Emissionen.

Dazu Joachim Schäfer, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter bei Schäfer: “Unser Unternehmen bemüht sich bereits seit mehreren Jahren um eine möglichst neutrale Klimabilanz. So arbeiten wir ausschließlich mit Ökostrom und gleichen jedes Jahr unvermeidbare Emissionen durch den Erwerb von Klimaschutzzertifikaten aus. Deshalb haben wir sofort reagiert, als wir von der Möglichkeit gehört haben, unsere Stromverluste schnell und dauerhaft zu minimieren. Ganz abgesehen davon, dass es ärgerlich ist, Strom zu verlieren, den man bereits bezahlt hat”.

Erhöhter Energiebedarf durch Wachstumsschub

Schäfer verzeichnet seit einigen Jahren einen großen Wachstumsschub. Das Unternehmen produziert vor allem systemrelevante Bauteile für die Pharmaindustrie und Medizintechnik, komplexe Präzisionsteile für die Labor- und Automatisierungstechnik, designte Maschinenverkleidungen komplexer Bauart für den Maschinenbau und ausgefallene Diffusoren für die Leuchtenindustrie. Lösungen im Bereich des Raumdesigns und der Werbetechnik sowie aktuell vor dem Hintergrund der Pandemie Hygiene-Schutzscheiben ergänzen das Portfolio.

Rund 11.000 verschiedene Produktlösungen werden jährlich auf Highend-Bearbeitungsmaschinen und nach den neuesten Verfahren hergestellt. Proportional zum ständig wachsenden Maschinenpark mit Plattensägen, CNC 3-/5-Achs-Portalfräsmaschinen, dem CNC 3-/5-Achs-Fräszentren, CNC-Dreh-Fräszentren und einem 3-Achs-Laserzentrum nahm über die Jahre hinweg auch der Strombedarf zu. “Besonders der CNC-Bereich ist sehr energieintensiv”, so Joachim Schäfer weiter. “Genauso wie die Prozesse Verformen und Biegen, wo unser Ofen und der Quarzstrahler viel Strom benötigen”.

Die Entscheidung zur Einführung des Livarsa EPplus-Systems fällte die Schäfer Geschäftsleitung im Herbst 2020 – und bereits am 12. Dezember wurde die Lösung unter der Federführung des Elektroninstallationsbetriebs Kühn Elektrotechnik GmbH in Betrieb genommen. Die Stromzuschaltung konnte wie geplant schon nach wenigen Stunden wieder erfolgen. “Wir waren überrascht, wie schnell und unproblematisch die Einführung war”, so Eduard Klötzel, Mitglied des Führungsteams und Geschäftsführer bei Schäfer. “Die Zusammenarbeit mit LIVARSA und dem Installationspartner war richtig gut! Alles hat prima geklappt, die Installation am Wochenende war von Kühn Elektrotechnik hervorragend organisiert. Sogar die Wartung des Trafohäuschens wurde gleich miterledigt, und danach war alles aufgeräumt und sauber. Diese Professionalität genauso wie die Messergebnisse direkt nach Inbetriebnahme der Anlage haben uns in unserer Entscheidung für Livarsa komplett bestätigt”.
(Bei Veröffentlichung Link oder Belegexemplar erbeten)

Über Schäfer Kunststofftechnik
Die Schäfer Kunststofftechnik GmbH wurde 1963 gegründet und produziert hochwertige Produkte aus Kunststoffhalbzeugen wie z.B. PMMA, PC, PVC, PP, POM, PTFE. Neben Maschinenverkleidungen für den Maschinenbau, ausgefallenen Diffusoren für die Leuchtenindustrie oder komplexen Präzisionsteilen für die Labor- und Automatisierungstechnik bieten wir auch Lösungen in den Bereichen Raumdesign und Werbetechnik. Schäfer ist Komplettanbieter von Bauteilen, Baugruppen oder Endprodukten rund um Acrylglas, Polycarbonat und technische Kunststoffe – egal ob Prototyp, Einzelteil, kleine Serien oder große Serienproduktionen.
www.schaefer-vollendet.de/

Über LIVARSA
Die LIVARSA GmbH ist ein Anbieter von BAFA-geförderten Konzepten und Hardware-Lösungen zur Optimierung des Strombedarfs im innerbetrieblichen elektrischen Niederspannungsnetz. Dabei liegt der Schwerpunkt auf energieintensiven produzierenden Betrieben – wie beispielsweise Hersteller von Metallbauteilen, Kunststoffteilen, Druckereien, Lebensmittelproduzenten sowie große Warenhäuser. Mittlerweile sind über 180 Effizienzlösungen bei mittelständischen Unternehmen bis hin zu international agierenden Konzernen im Einsatz. LIVARSA wurde 2010 gegründet und hat ihren Sitz in Deutschland und der Schweiz. Beim Vertrieb und der Implementierung unserer Lösungen unterstützt ein Netzwerk erfahrener Partnerunternehmen, darunter Energieversorger, Elektroplaner, Elektroinstallationsbetriebe und Spezialisten für Trafo- und Schaltanlagenbau.
www.livarsa.com

Die LIVARSA GmbH ist ein Anbieter von BAFA-geförderten Konzepten und Hardware-Lösungen zur Optimierung des Strombedarfs im innerbetrieblichen elektrischen Niederspannungsnetz. Dabei liegt der Schwerpunkt auf energieintensiven Industrien wie beispielsweise Herstellern von Stahl, Baustoffen, Glas, Papier, chemischen Grundstoffen oder Automotive-Bauteilen aber auch auf dem Einzelhandel sowie Gastronomie und Hotellerie. Zu unseren Kunden zählen gleichermaßen mittelständische Unternehmen und international agierende Konzerne, darunter Metro Cash&Carry, McDonalds, DePuySynthes (JohnsonJohnson), Bauser Kunststofftechnik, Schuler Präzisionstechnik, Grieshaber Präzisionstechnik. LIVARSA wurde 2010 gegründet und hat ihren Sitz in Deutschland und der Schweiz. Beim Vertrieb und der Implementierung unserer Lösungen unterstützt uns ein Netzwerk erfahrener Partnerunternehmen, darunter Energieversorger, Elektroplaner, Elektroinstallationsbetriebe und Spezialisten für Trafo- und Schaltanlagenbau. Die Einführung der LIVARSA Lösung ist BAFA gefördert.

Kontakt
LIVARSA GmbH
Mario Ditella
Grün 1
77736 Zell am Harmersbach
+49 (0) 7835 / 634 37 92
mario.ditella@livarsa.de
http://www.livarsa.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.