Rückenschmerzen schnell und effektiv lindern

Liebscher & Bracht: Rückenschmerzen als Alarmsignal verstehen

Rückenschmerzen schnell und effektiv lindern

Schmerzen als Alarmschmerzen verstehen. (Bildquelle: © JSB31 – Fotolia.com)

Es ist ein völlig neuer Ansatz, und er leitet einen Paradigmenwechseln in der Behandlung von Rückenschmerzen ein: Geht die herkömmliche Behandlung von Beschwerden im unteren Rücken und der Lendenwirbelsäule davon aus, dass Schmerzen durch Bandscheibenvorfälle oder Schäden an den Wirbelkörpern auftreten, richten die Schmerzspezialisten Dr. med. Petra Bracht und Roland Liebscher Bracht in ihrem Behandlungsansatz das Augenmerk auf die Muskeln und Faszien, also die Strukturen, deren Aufgabe es ist, im Sinne von Anspannung und Dehnung die Bewegungsfähigkeit zu gewährleisten und körperliche Strukturen zu schützen. Schmerz wird in diesem Ansatz funktionell verstanden, als sogenannter Alarmschmerz. Was genau steckt dahinter?

Rückenschmerzen mit Osteopressur und Engpassdehnungen behandeln

Schmerzen sind nach Liebscher & Bracht Alarmschmerzen vor drohenden Schädigungen an körperlichen Strukturen, die im Gehirn ausgelöst werden und in den Muskeln und Faszien entstehen. Ziel der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist folglich, die vor Überlastung durch unphysiologische Spannungen regelrecht brennenden und schmerzenden Muskeln und Faszien durch Impulse direkt am Knochen und der Knochenhaut sowie durch spezielle Übungen, sogenannte Engpassdehnungen, zu entlasten. Speziell geschulte Schmerztherapeuten wenden dazu zum einen die Manualtherapie der „72 Liebscher & Bracht Osteopressur-Punkte“ an. Zum anderen sollen Patienten sich mithilfe der „27 Liebscher & Bracht Übungen“ langfristig ein erweitertes Bewegungspotential antrainieren und Schmerzen damit nachhaltig aus ihrem Alltag verbannen. In über 90 Prozent gelingt es damit, bereits in der ersten Behandlungseinheit eine deutliche Schmerzreduktion zu erzielen.

Übungen gegen Rückenschmerzen – eine neue Form der Schmerztherapie

Liebscher & Bracht begründen eine neue Form der Schmerztherapie, die Medikamente und Operationen in den meisten Fällen überflüssig macht. Durch Bewegung helfen sie Patienten dabei, neuen Kontakt mit ihrem Körper aufzunehmen und vermitteln ein Verständnis dafür, wie viel man über ein verändertes Schmerzverständnis von Rückenschmerzen als Alarmschmerzen und über Engpassdehnungen für ein schmerzfreies Leben tun kann. Dazu bedienen sich die Schmerztherapeuten eines eigenen YouTube-Kanals, in denen sie die „27 Liebscher & Bracht Übungen“ bei Rückenschmerzen und vielen anderen Schmerzzuständen zeigen und ihren Behandlungsansatz erklären.

Häufig vorkommende Schmerzzustände wie Rückenschmerzen, Hüftschmerzen, Knieschmerzen, Kopfschmerzen und Schulterschmerzen werden in der Gesundheitspraxis von Dr. med. Petra Bracht in Frankfurt / Bad Homburg erfolgreich mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht behandelt. Die Schmerztherapie setzt genau dort an, wo der Schmerzt entsteht: Schmerzen werden größtenteils von Muskeln, Engpässen in diesen Muskeln und falsch antrainierten Muskelprogrammen verursacht.

Kontakt
LNB GmbH
Raoul Bracht
Kaiser-Friedrich-Promenade 83
61348 Bad Homburg v.d.H.
0049 6172-139 59 89
mail@webseite.de
https://www.liebscher-bracht.com/

(143149 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *