Rückenschmerzen – Infrarotwärme hilft im Winter dagegen

Schmerzen lindern mit der Thermotherapie

Rückenschmerzen - Infrarotwärme hilft im Winter dagegen

Hyperthermie – Behandlung bei Schmerzen, Nerven, Krebs mit der Regacell® Amethyst Matte

Rückenschmerzen im Sinne von Kreuzschmerzen sind Schmerzen in der Region unterhalb des Rippenbogens und oberhalb der Gesäßfalte (Raspe 2012). Sie zählen mit zu den häufigsten Anlässen für das Aufsuchen einer orthopädischen Praxis. Etwa 80-90 % der Menschen sind mindestens einmal im Leben von Rückenschmerzen betroffen.

Vorzeitige Rentenanträge werden in etwa der Hälfte der Fälle wegen chronischer Rückenschmerzen gestellt. Rückenschmerzen stellen deshalb nicht nur ein gravierendes medizinisches, sondern auch ein volkswirtschaftliches Problem dar (Heisel 2009).

Die Rückenschmerzen können von unterschiedlichen anatomischen Strukturen ausgehen, wie den Wirbeln und ihren gelenkigen Verbindungen, dem Kreuzbein, dem Steißbein, den Bandscheiben sowie den umgebenden Bändern, Sehnen und Muskeln (Raspe 2012).

Die lindernde Wirkung von Wärme bei Schmerzen im Allgemeinen ist schon seit Längerem bekannt. Die Thermorezeptoren in der Haut und im tieferen Gewebe werden stimuliert und die Weiterleitung der Schmerzimpulse im Rückenmark reduziert. Außerdem entspannen sich die Muskeln (Chandler et al. 2002).

Eine besonders einfache, angenehme und nebenwirkungsfreie Möglichkeit für die Linderung von Rückenschmerzen stellt die Anwendung einer Infrarot Amethyst Wärmematte dar. Die ersten in Europa als medizinische Geräte zugelassenen Wärmematten sind von Regacell®.

Die lindernde Wirkung von Infrarot-Strahlung bei Patienten mit Rückenschmerzen konnte in mehreren Studien nachgewiesen werden. Die Verringerung der Schmerzen war jeweils statistisch signifikant. Es traten keine Nebenwirkungen auf (Ansari et al. 2014, Ervolino und Gazze 2015, Gale et al. 2006).

Behandlung von Schmerzen

In einer Übersicht wurden drei Effekte der Wärme aufgeführt, die zu einer Verringerung von Schmerzen führen (Chandler et al. 2002):

1. Hitze stimuliert die Thermorezeptoren in der Haut und im tieferen Gewebe. Dies kann die Schmerzen durch Schließen des Angusssystems im Rückenmark reduzieren.
2. Hitze reduziert Muskelkrämpfe durch Minimierung der Erregbarkeit und Verringerung der Spannung in den Muskel-Trigger-Punkten.
3. Durch das Erwärmen von Gelenken wird die Viskosität der Gelenkflüssigkeit vermindert, was eine schmerzhafte Steifheit während der Bewegung verringert und die Beweglichkeit erhöht.

Ferne Infrarotstrahlung stellt einen Teilbereich des elektromagnetischen Spektrums dar, die wegen seiner biologischen Effekte von besonderem wissenschaftlichen Interesse ist. Für verschiedene Erkrankungen stellt Infrarotstrahlung eine vielversprechende Behandlungsmöglichkeit dar (Vatansever und Hamblin 2012).

Nachgewiesen wurde die Wirkung von Infrarot-Strahlung zur Behandlung von Patienten mit Rückenschmerzen (Ansari et al. 2014, Ervolino und Gazze 2015, Gale et al. 2006). In einer vergleichenden Studie konnten Rückenschmerzen durch eine Wärmebehandlung sogar effektiver gelindert werden, als durch Schmerzmittel wie Ibuprofen (Nadler et al. 2002). Eine Wärmebehandlung erwies sich als vorteilhaft bei der Behandlung von milder Arthritis und nicht-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen (Berliner 1999).

Bei Patienten mit Schmerzen im Handgelenk (Michlovitz et al. 2004) oder in den Knien (Petrofsky et al. 2016) konnte diese durch Wärmebehandlung gelindert werden. Das Gleiche gilt für Patienten mit Fibromyalgie (Matsushita et al. 2008, Matsumoto et al. 2011). Auch chronische Schmerzen lassen sich durch eine Wärmetherapie mit Ferninfrarot lindern (Masuda et al. 2005a). Bei einem Patienten mit starken Phantomschmerzen nach Amputation oberhalb des Knies konnten diese durch Ferninfrarot-Strahlung stark vermindert werden (Huang et al. 2009).

Weitere Informationen, Quellenangaben und mehr unter www.regacell-shop.de

Direktvital UG (haftungsbeschränkt)
im VitalCenter Bottrop

Damit Ihre Leistungskraft ein Leben lang hält

Gesunde Vielfalt, gut beraten,
schnell geholfen.

Einfach reinkommen und genießen. Kurze Wartezeit.

Verantwortlich für die Inhalte:
Geschäftsführer der Direktvital UG (haftungsbeschränkt) Jörg Hiltrop

Horster Straße 30
D – 46236 Bottrop

fon +49 2041 766 96 76
ustidnr DE306316379

HRB 13508 Amtsgericht Gelsenkirchen (Registergericht)
direktvital@web.de

Kontakt
Direktvital UG
Stefan Mehler
Horster Str. 30
46236 Bottrop
015229855538
mehler-marketing@t-online.de
http://www.regacell-shop.de

(147681 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *