ResMed erwirbt MEDIFOX DAN, einen deutschen Marktführer für Softwarelösungen im außerklinischen Bereich

– Durch die Übernahme entsteht ein globaler führender Anbieter für Softwarelösungen im außerklinischen Bereich
– Dies beschleunigt die SaaS-Strategie von ResMed und weitet dessen Position als führender US-Anbieter von SaaS-Lösungen für die außerklinische Versorgung auf den deutschen Markt aus
– MEDIFOX DAN wird in ResMeds SaaS-Geschäftsbereich für den außerklinischen Bereich integriert und erweitert dessen Lösungsangebot in neue Bereiche des Gesundheitswesens, einschließlich ambulanter Therapiedienste
– Kaufpreis von 1 Milliarde US-Dollar
– Nach Abschluss der Akquisition wird erwartet, dass sie sich sofort positiv auf den verwässerten Non-GAAP-Gewinn pro Aktie auswirkt

SAN DIEGO und HILDESHEIM, 14. Juni 2022 – ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD) gab heute die endgültige Vereinbarung zur Übernahme von MEDIFOX DAN bekannt, einem deutschen Marktführer für Softwarelösungen für den außerklinischen Bereich und Leistungserbringer in den wichtigsten Bereichen der Pflege, von Hg, einem führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen.

Die klinischen, finanziellen und operativen Softwarelösungen von MEDIFOX DAN, einschließlich Pflegedokumentation, Personalplanung, Verwaltung, Abrechnung und mehr sind von entscheidender Bedeutung für Gesundheitsdienstleister im außerklinischen Bereich – ähnlich der Lösungen von ResMeds US-amerikanischen SaaS-Brands MatrixCare und Brightree.

Der deutsche Kundenstamm von MEDIFOX DAN ergänzt das bestehende SaaS-Geschäft von ResMed in den USA. Zusätzlich baut die Akquise von MEDIFOX DAN auf ResMeds bisherige Aktivitäten in Deutschland auf. ResMed ist führender Anbieter von innovativen und cloudbasierten medizinischen Geräten und Services für die häusliche Pflege und transformiert dadurch die Versorgung von Patienten mit Schlafapnoe und anderen Atemwegserkrankungen.

Unter der Führung der Co-Geschäftsführer Dr. Thorsten Schliebe und Christian Städtler hat die MEDIFOX DAN Gruppe ihr innovatives Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich ausgebaut, neue Marktsegmente erschlossen, in eine moderne Systemlandschaft und digitale Vertriebskapazitäten investiert und strategische Akquisitionen getätigt. Mit der Markteinführung der neuen Software-Generationen MD Outpatient und MD Inpatient setzt MEDIFOX DAN neue Maßstäbe für die Zukunft der Pflege und will die Digitalisierung des Gesundheitswesens vorantreiben. Als Teil des globalen ResMed-Teams gilt es nun, Kräfte zu bündeln und Synergien zu nutzen, um mit vereinten Kräften die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu revolutionieren. “Durch die Übernahme von MEDIFOX DAN, einem schnell-wachsenden und innovativen deutschen Marktführer für Gesundheitssoftware, erweitern wir ResMeds SaaS-Geschäft auf Märkte außerhalb der USA. So stärken wir unsere Position als weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen und ermöglichen kostengünstigere sowie effizientere Pflege”, sagt Mick Farrell, CEO von ResMed. “Wir freuen uns das Team von MEDIFOX DAN in unserer globalen ResMed-Familie begrüßen zu dürfen. Unsere Managementkulturen sind mit ihrer starken Fokussierung auf Kostenreduktion, die Verbesserung von Therapieerfolgen und die Veränderung der Art und Weise, wie chronische Erkrankungen behandelt werden, eng verbunden. MEDIFOX DANs starke Innovationskultur stimmt mit der unserer Teams bei MatrixCare, Brightree und vielen weiteren überein. Durch seine kundenzentrierte Aufstellung erreichte MEDIFOX DAN in Deutschland eine starke und stetig wachsende Nachfrage an seinen Softwarelösungen. Wir erwarten, dass sich diese Entwicklung fortsetzt und durch die Vorteile, die ein globales Team bietet, noch verstärkt. MEDIFOX DAN und ResMed werden von derselben Mission angetrieben: vielen Millionen Menschen zu einem gesünderen Leben außerhalb des Krankenhauses – und am besten im eigenen Zuhause – zu verhelfen.”

“Ich freue mich über diesen richtungsweisenden Zusammenschluss von ResMed und MEDIFOX DAN, sowie die großartigen Möglichkeiten, die dieser für Gesundheitsdienstleister und Millionen Patienten verspricht”, sagt Bobby Ghoshal, SaaS Präsident von ResMed. “Auf dem deutschen Markt beobachten wir immer mehr die Etablierung von digitalen Lösungen, während gleichzeitig die Bevölkerung immer älter wird und der Fachkräftemangel deutsche Gesundheitsdienstleister zunehmend auf die Probe stellt. MEDIFOX DAN – und auch ResMed – sind gut positioniert, um Gesundheitsdienstleistern im außerklinischen Bereich zu helfen, den steigenden Anforderungen zu begegnen und letztendlich die Therapieerfolge der Patienten zu verbessern.”

“Der Zusammenschluss ist ein großartiger Meilenstein für das SaaS-Geschäft von ResMed sowie für Tausende von deutschen Pflegeanbietern und deren Patienten, die heute von den Produkten und Dienstleistungen von ResMed und/oder MEDIFOX DAN profitieren”, sagt Katrin Pucknat, Präsidentin von ResMed Deutschland. “In den letzten Jahren hat sich ResMed zu einem der führenden Anbieter von Technologielösungen und Homecare-Dienstleistungen für Patienten mit Atemwegserkrankungen und Schlafapnoe entwickelt, und wir haben auch starke Beziehungen zu Kunden im Pflege- und Betreuungsbereich aufgebaut. Mit der Übernahme von MEDIFOX DAN können die Kunden in Deutschland von einem deutlich breiteren Angebot von ResMed profitieren.”

“MEDIFOX DAN hilft Menschen, Menschen zu helfen. Wir glauben, dass die Zusammenarbeit mit ResMed eine einzigartige Gelegenheit ist, dieses Versprechen durch die strategischen Perspektiven eines internationalen Players in Zukunft noch stärker zu erfüllen. Von nun an sind wir Teil eines globalen Unternehmens, das sich auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens spezialisiert hat. Ein großer Vorteil dieses Schrittes sind die zahlreichen Möglichkeiten für eine äußerst agile Kombination verschiedenster Dienstleistungen, von denen unsere Kunden in ihrem Pflegealltag besonders profitieren werden. Wir freuen uns darauf, gemeinsam den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen und unsere Kunden in ihrer täglichen Arbeit mit innovativen Softwarelösungen und Dienstleistungen weiterhin bestmöglich zu unterstützen”, so die MEDIFOX DAN Co-Geschäftsführer Dr. Thorsten Schliebe und Christian Städtler.

Stefan Margolis und Benedikt Joeris, Partner bei Hg: “Es war eine großartige Reise und Partnerschaft mit Thorsten, Christian und dem gesamten MEDIFOX DAN-Team. Wir schätzen MEDIFOX seit langem als qualitativ hochwertiges Softwareunternehmen, das wichtige Dienstleistungen für die integrierte Versorgung anbietet. Gemeinsam haben wir das Leistungsspektrum von MEDIFOX DAN durch kontinuierliche Produktinvestitionen und Akquisitionen erheblich erweitert. Mit ResMed, die wir schon seit vielen Jahren kennen, haben wir einen großartigen strategischen Partner gefunden, der mit uns diese Innovationsreise fortsetzt, damit sich das Pflegepersonal auf die Menschen und Patienten konzentrieren kann.”

Der Hauptsitz von MEDIFOX DAN befindet sich in Hildesheim. Das Unternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter. ResMed plant MEDIFOX DAN unter seiner derzeitigen Marke innerhalb des SaaS-Geschäfts von ResMed zu betreiben – ähnlich der heutigen Aufstellung von Brightree und MatrixCare.

Kernfakten der Transaktion

Gemäß den Vertragsbedingungen wird ResMed MEDIFOX DAN für 1 Milliarde US-Dollar (950 Millionen EUR) erwerben. ResMed beabsichtigt dies in erster Linie mit seiner bestehenden Kreditfazilität zu finanzieren. Im Kalenderjahr 2021 verzeichnete MEDIFOX DAN einen Pro-forma-Nettoumsatz von geschätzten 83 Millionen US-Dollar, mit einem angepassten Pro-forma-EBITDA von etwa 35 Millionen US-Dollar.

Es wird erwartet, dass sich die Transaktion unmittelbar nach Abschluss positiv auf den verwässerten Non-GAAP-Ertrag pro Aktie auswirken wird.

Die Transaktion wird erwartungsgemäß zum Ende des zweiten Quartals von ResMeds Geschäftsjahr 2023 (31.12.2022) abgeschlossen sein, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen.

ResMed plant MEDIFOX DANs Managementstruktur, Standorte, Mitarbeiter und Geschäftsprozesse zu übernehmen. Die Co-Geschäftsführer von MEDIFOX DAN, Dr. Thorsten Schliebe und Christian Städtler, werden weiterhin in ihren derzeitigen Funktionen tätig sein und an den Präsidenten von ResMed SaaS, Bobby Ghoshal, berichten.

Evercore fungiert als ResMeds Finanzberater und DLA Piper ist ResMeds juristische Beratung.

Webcast für Investoren

ResMed wird die Transaktion in einem Live-Webcast am 14. Juni um 8:00 Uhr vorstellen. Der Live-Webcast kann auf der Investor-Relations-Website von ResMed unter investors.resmed.com aufgerufen werden. Das Online-Archiv der Übertragung wird etwa zwei Stunden nach dem Webcast auf der Website von ResMed verfügbar sein. Darüber hinaus ist eine telefonische Aufzeichnung des Webcasts etwa zwei Stunden später unter der Nummer +1 877.660.6853 (USA) und +1 201.612.7415 (international) mit dem Passwort 13730641 verfügbar, die telefonische Aufzeichnung bis zum 28. Juni 2022.

Über ResMed
ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD) ist Vorreiter in der Entwicklung innovativer und digitaler Lösungen für die Schlaf- und Beatmungstherapie vor allem im außerklinischen Einsatz. Damit ermöglicht das Unternehmen mit Hauptsitz in San Diego, CA in über 140 Ländern weltweit Patienten mit chronischen Erkrankungen ein besseres Leben außerhalb des Krankenhauses. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen über 750 Mitarbeiter. Davon sind mehr als 500 Mitarbeiter bei ResMed Healthcare, dem Homecare Unternehmen von ResMed tätig. Diese versorgt deutschlandweit über 250.000 Patienten mit Schlaf- und Beatmungstherapien über ein Netz an Service-Filialen und durch die direkte Versorgung im häuslichen Umfeld.

ResMeds innovative Therapiegeräte, die durch den Unternehmensbereich ResMed Deutschland über den qualifizierten Fachhandel an Einrichtungen und Patienten vertrieben werden, ermöglichen die effiziente und klinisch qualitative Versorgung von Menschen mit schlafbezogenen Atmungsstörungen, COPD und anderen chronischen Erkrankungen.

Cloud-basierte Softwarelösungen unterstützen Ärzte, Fachpersonal und Pflegekräfte dabei, Patienten in ihrer häuslichen Umgebung oder einer Pflegeeinrichtung effizienter zu betreuen. Damit wird eine bessere, kosteneffizientere Gesundheitsversorgung, bei gleichzeitiger Wahrung von mehr Lebensqualität für die Patienten und eine bessere Integration in den klinischen Alltag ermöglicht.

Weitere Informationen unter: www.ResMed.de

Über MEDIFOX DAN

Wir helfen Menschen, Menschen zu helfen.

Hinter MEDIFOX DAN steckt ein Team aus innovativen Köpfen, das gemeinsam mit über 55 Jahren Branchenerfahrung und geballter Fachexpertise tagtäglich daran arbeitet, richtungsweisende Maßstäbe für die Digitalisierung im Gesundheits- und Sozialwesen zu setzen und Innovation weiter voranzutreiben. Was als kleines Start-up begann, ist heute ein fest etabliertes Softwareunternehmen mit rund 600 Mitarbeitenden deutschlandweit: Die MEDIFOX DAN Gruppe mit Standorten in Hildesheim, Siegen, Berlin, Hamburg, Essen, Düsseldorf/Grevenbroich, St. Augustin, Dresden und Neuss entwickelt professionelle Softwarelösungen für die ambulante und stationäre Pflege, Kinder-, Familien- und Jugendhilfe sowie therapeutische Praxen in ganz Deutschland. Zudem erweitern digitale Lösungen für ein modernes Fort- und Weiterbildungsmanagement – sowohl für die professionelle Pflege als auch für pflegende Angehörige – das umfassende Produktportfolio der Unternehmensgruppe. Neben ganzheitlichen Produktlösungen zeichnet sich MEDIFOX DAN seit jeher durch starke Partnerschaften und weitreichende Serviceleistungen aus, die weit über den Betrieb der Software hinausgehen, z.B. Fördermittelberatung und Consulting. Kurzum: Wir sind mehr als Software.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, handelt es sich um “zukunftsgerichtete” Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen – einschließlich Aussagen zu den von ResMed prognostizierten künftigen Einnahmen oder Erträgen, zu Ausgaben, zur Entwicklung neuer Produkte, zur Markteinführung neuer Produkte und zu neuen Märkten für seine Produkte sowie zur Integration von Akquisitionen – unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Weitere Risiken und Ungewissheiten werden in regelmäßigen Berichten von ResMed erörtert, die bei der U.S. Securities & Exchange Commission hinterlegt sind. ResMed verpflichtet sich nicht, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Firmenkontakt
ResMed
Heike Schubert
Theresienstraße 43
80333 München
+49 (0)89 3888 920 16
ResMedGer@allisonpr.com
https://www.resmed.de

Pressekontakt
Allison + Partners
Heike Schubert
Theresienstraße 43
80333 München
08938889216
ResMedGer@allisonpr.com
https://www.allisonpr.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.