Reputationsmanagement ist Aufgabe von Unternehmenskommunikation

Das “Groupthink” Phänomen ist gerade bei Online Reputationsmanagement leider weit verbreitet

Reputationsmanagement ist Aufgabe von Unternehmenskommunikation

Im Internet werden oft die Risiken verdrängt. (Bildquelle: © Jakub Jirsák – Fotolia.com)

Kein Unternehmer beschäftigt sich gerne und freiwillig mit Krisenkommunikation. Während in der realen Welt eine Vollkaskomentalität vorherrscht, gehen viele im Internet voll auf Risiko. “Das Groupthink-Phänomen greift hier besonders. Viele denken sich: “Was soll uns schon passieren´. Man verdrängt gerne die Risiken, die im Internet lauern. Viele wissen auch nicht, wie sie sich im Internet gegen schlechte und rufschädigende Inhalte absichern sollen. Ein Shitstorm, Trolling, schlechte Bewertungen – wer sich im Internet nicht schützt, der riskiert schnell den guten Ruf”, meint Dr. Thomas Bippes, Experte in Sachen Reputationsmanagement und Krisenkommunikation.

Wer sich im Internet nicht absichert, der riskiert den guten Ruf seines Unternehmens

Der promovierte Politikwissenschaftler und Hochschuldozent lernte sein Handwerkszeug für Krisenkommunikation, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputation Management seit Mitte der 1990er Jahre in stark journalistisch ausgerichteten Berufsfeldern – so zum Beispiel im Presse- und Informationsstab des Bundesministeriums der Verteidigung, als wissenschaftlicher Referent und Pressesprecher von Landtagsfraktionen oder als Chefredakteur und Verleger von Mitgliedermagazinen für Institutionen und Verbände. Seit 2012 ist Dr. Thomas Bippes Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden. “Für uns ist Online Reputationsmanagement eine Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Und Suchmaschinenoptimierung ist heute insbesondere eine journalistische Herausforderung”, so Dr. Thomas Bippes.

Bei Online Reputationsmanagement trennt sich schnell die Spreu vom Weizen

Nur wer es wirklich schaffe, dass eigene Inhalte bei Google & Co. ganz nach vorne gestellt werden, der könne ungewünschte Inhalte effektiv und nachhaltig verdrängen. “Bei Online Reputationsmanagement trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Erstklassige Inhalte, gepaart mit modernster SEO-Technik und einer hochwertigen Vernetzung bringen den Erfolg”, so Dr. Thomas Bippes. Nach Auffassung von Thomas Bippes sollte man Reputationsmanagement nicht erst dann betreiben, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. “Im realen Leben sind wir sehr auf unseren guten Ruf bedacht. Und genau das sollte immer auch für unsere Internet-Performance gelten. Das Internet ist kein vorübergehendes Phänomen. Es präsentiert sich uns ganz zu Anfang wie ein ungeschriebenes Blatt Papier und begleitet uns ein Leben lang. Es liegt an uns, ob und wie wir dieses Papier füllen. Nur eines ist gewiss – wenn wir uns selbst nicht um unser Internet-Profil oder das unseres Unternehmens kümmern, dann übernehmen das andere. Und im Zweifel geschieht dies ganz und gar nicht in unserem Sinne”, so Dr. Thomas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

(139472 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *