Regeln für die richtige Zubereitung von  Mokito Kaffee

Regeln für die richtige Zubereitung von Mokito Kaffee

Selbst ein erfahrener Barmann und die fortschrittlichste Technologie der Welt werden aus einem Kaffee von schlechter Qualität niemals einen anständigen Espresso machen.

Regeln für die richtige Zubereitung von  Mokito Kaffee

Mokito Espresso Kaffee-Genuss seit 1931

Kaffee Qualität und die richtige Röstung

Ob gemischt oder rein, die Qualität der Kaffeebohnen und die richtige Röstung bestimmen den Charakter des Kaffees. Süß, aromatisch oder beides, entscheidend ist eine angenehme Note und anhaltenden Geschmack nach dem Trinken.

Denken Sie daran, dass nach dem Genuss eines guten Kaffees die Lust auf einen weiteren Kaffee ein gutes Zeichen für die Qualität ist. Das Mischen von Kaffeebohnen lassen viele Variationen zu. Entscheidend ist, wird eine Bohne zu stark geröstet (dunkel/Schwarz) wird sie bitter und zu hell wird der Geschmack eher sauer sein.

Lagerung Ihres Mokito Kaffees

Bohnenkaffee ist für längere Zeit in der Originalverpackung oder einer Dose haltbar, verschlechtert sich schnell, sobald die Packung oder der Behälter geöffnet wird. Nach dem Öffnen wird der Kaffee am besten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt.

Beachten Sie, auch bei Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahme gemahlener Kaffee innerhalb weniger Tage seinen Duft verliert. Dies liegt daran, dass sich gemahlener Kaffee um Faktor fünfzig schneller verschlechtert als Kaffee aus ganzen Bohnen, da durch das Mahlen die Oberfläche des Kaffees der oxidierenden Wirkungen von Luft ausgesetzt ist, vergrößert wird. Ein Barmann achtet darauf, gemahlenen Kaffee für den nächsten Tag in der Mühle aufzubewahren.

Die Creme eines perfekten Espressos

Die Creme eines perfekten Espressos hat eine haselnussbraune Farbe mit variabler Intensität haben. Eine zu leichte Creme weist auf eine Unterextraktion hin, die durch eine unzureichende Kaffeedosis, eine zu grobe Mahlung oder eine zu niedrige Wassertemperatur verursacht wird.

Eine Creme, die mit einem weißen Punkt zu Schwarz tendiert, ist ein Hinweis auf eine Überextraktion. Unter- oder überextrahierter Kaffee hat normalerweise keine Sahne/Crema. Die Persistenz der Creme hängt von denselben Faktoren ab, die ihre Konsistenz bestimmen. Idealerweise hält die Creme zwei oder drei Minuten lang , ohne in der Mitte aufzubrechen.

Ein Kaffee kann nicht als Espresso ohne Creme betrachtet werden und ist wässrig und inkonsistent, mit bitteren Noten unterschiedlicher Intensität und einem schwachen, kurzlebigen Aroma. Das Aroma des Kaffees – ob gut oder schlecht – hängt von über tausend verschiedenen Molekülen ab, die während der Entwicklung der Bohne gebildet und anschließend während der Verarbeitung und Lagerung umgewandelt werden.

Die Intensität des Aromas eines Espressos ist hauptsächlich auf die Crema zurückzuführen, die als Falle für flüchtige Verbindungen dient und verhindert, dass diese verdampfen, sobald der Kaffee hergestellt ist. Eine perfekte Tasse Espressokaffee hat einen vollen Körper, einen anhaltenden Nachgeschmack, einen intensiven Geschmack und ein intensives Aroma sowie eine dichte Creme haben.

Im Gegensatz zu Filterkaffee, der als Getränk konsumiert wird, wird Espresso von vielen hauptsächlich als Muntermacher verwendet. Die Creme ist ein Schaum, mit anderen Worten ein Gas in einer Flüssigkeit.

Die Espressofamily vertreibt Mokito Kaffeebohnen, Filterkaffee. Mokito Schokolade und Espressomaschinen. Cappuccino Tassen, Espresso Tassen bis hin zum kompletten Zubehör für die erfolgreiche Zubereitung eines leckeren Kaffees runden das Angebot ab.
Für das optische Finish für den Cappuccino oder Latte Macchiato bieten wir Barista-Kurse für interessierte Kunden. So entstehen beeindruckende Tulpen, Rosen, Herzen oder Schwäne die schon fast als Kunst bezeichnet werden können.

Kontakt
LRTech Trading e.K.
Lars Rajman
Peenestraße 44
22547 Hamburg
040 648 36 895
order@espressofamily.de
https://www.espressofamily.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.