Reaktion bei Allergie mit Augentropfen lindern

Reaktion bei Allergie mit Augentropfen lindern

Viele Pflanzen lösen Allergien aus – Augentropfen und Tabletten lindern Symptome

Reaktion bei Allergie mit Augentropfen lindern

Pollen machen vielen Menschen zu schaffen. Augentropfen können hierbei Linderung verschaffen.

Etwa 16 Prozent der deutschen Bevölkerung ist von einer Pollenallergie, auch als Heuschnupfen bezeichnet, betroffen.(1) Meist tritt unmittelbar beim Kontakt mit den Pollen die allergische Reaktion auf, die mit juckenden, geröteten und entzündeten Augen einhergeht. Deshalb ist in der Klassifizierung von Allergien vom sogenannten Soforttyp die Rede. Was genau steckt hinter diesen Beschwerden und wie lassen sie sich zum Beispiel mit Augentropfen behandeln?

Häufig bleibt es nicht nur bei einer Allergie – Augentropfen lindern Symptome

Bei einer Allergie kommt es zu einer Überreaktion des Immunsystems auf eigentlich harmlose Stoffe. Die allergische Reaktion, die damit verbunden sein kann, tritt in unterschiedlicher Intensität und an unterschiedlichen Körperregionen auf. Zu den Allergenen gehören neben Pollen auch Milben oder Lebensmittel. Viele Menschen leiden unter einer Pollenallergie, ausgelöst vom Blütenstaub von Bäumen, Gräsern, Kräutern, Getreide oder Sträuchern. Zur Behandlung der Allergiesymptome können Antiallergika in Form von Augentropfen oder Tabletten zum Einsatz kommen. Häufig sind es die sogenannten Frühblüher, die zu Pollenallergien führen. Dazu zählen zum Beispiel Hasel, Birke, Erle, bestimmte Gräser oder Kräuter wie Ambrosia oder Beifuß. Nicht selten haben Menschen mit Heuschnupfen weitere Allergien, zum Beispiel beim Kontakt mit bestimmten Lebensmitteln. Allergologen sprechen in einem solchen Fall von einer pollenassoziierten Lebensmittelallergie, die bei etwa 50 Prozent der Pollenallergiker auftritt (1).

Augentropfen und Tabletten bei Allergien frühzeitig anwenden

Hausärzte und Allergologen empfehlen, Allergien nicht unbehandelt zu lassen. Denn aus jedem dritten nicht ausreichend behandelten Heuschnupfen kann ein Asthma bronchiale entstehen.(1) Diagnose und Therapie einer Allergie sind wichtig, um diesen sogenannten Etageneffekt, also das Übertreten der Allergie auf weitere Organe, zu verhindern. Micro Labs bietet zur Behandlung von allergischen Symptomen verschiedene Präparate an:

– Cromo Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen
– Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen und
– Levocetirizin Micro Labs 5 mg Filmtabletten.

Alle drei Arzneimittel helfen bei allergiebedingten Symptomen. Die Augentropfen wirken lokal am Auge. Die Filmtabletten werden eingenommen und wirken systemisch. Vor der Einnahme sollte eine Rücksprache mit dem Arzt erfolgen, damit das im individuellen Einzelfall am besten geeignete Präparat von Micro Labs zum Einsatz kommen kann.

(1) Internetseite des Deutschen Allergie- und Asthmabunds e.V. (DAAB): https://www.allergien-im-garten.de/allergene-im-garten/pollenallergien/, abgerufen am 11. Mai 2021.

Heute ist Micro Labs mit Sitz in Frankfurt a.M. ein weltweit vernetzter Pharmakonzern für Generika mit eigener Entwicklung, Produktion und auch Vermarktung. Das Unternehmen vertreibt generische verschreibungspflichtige und rezeptfreie Arzneimittel. Wie z. B. antiallergische Augentropfen.

Kontakt
Micro Labs GmbH
Lisa Flachs
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt am Main
069-66554354
069-66554351
presse@microlabsgmbh.de
https://www.microlabs-allergie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.