Projektmanagement-Software fx-project jetzt Open Source

Projektmanagement-Software fx-project jetzt Open Source

Die Projektmanagement-Software fx-project wurde von FeRox seit 1999 immer weiter ausgebaut und gehört zu den umfangreichsten Systemen im deutschsprachigen Raum. Jetzt geht fx-project Open Source.

BildBei Open Source wird der Quellcode einer Software vom Entwickler der Öffentlichkeit frei zugänglich gemacht, sodass jeder sie kostenlos nutzen und seinen Bedürfnissen entsprechend ändern und anpassen kann. Der Vorteil, man kommt in den Genuss eines funktionsfähigen Programms, ohne viele Tausend Stunden in dessen Entwicklung investieren zu müssen. Im Fall von fx-project profitiert man sogar von über 80 Personenjahren Entwicklungszeit. Die Projektmanagement-Software wurde seit 1999 immer weiter ausgebaut und gehört zu den umfangreichsten Systemen im deutschsprachigen Raum. Jetzt geht fx-project Open Source.

„Mit diesem Schritt wollen wir uns dem Markt weiter öffnen“, erklärt Walter Binder, CEO der
FeRox Management Consulting GmbH & Co. KG und Entwickler von fx-project. Gerade auch unter den aktuellen Bedingungen, wo viele Menschen im Home-Office arbeiten und kommunizieren, könne die Software, die alle Bereiche des Projektmanagements in Unternehmen abdeckt, eine große Hilfe sein.

Begonnen hat die Geschichte von fx-project mit der Entwicklung einer webbasierten aufgabenbezogenen Zeiterfassung für eigene Zwecke. Seitdem wurde der Funktionsumfang permanent erweitert. Das Ergebnis ist eine umfassende, leistungsfähige Projektmanagement- und Controlling-Software, die an die Gegebenheiten eines Unternehmens angepasst werden kann und die Geschäftsprozesse individuell abbildet. Ein wesentliches Feature von fx-project für eine effiziente Projektsteuerung: Aufgrund der kontrollierten Rechte kann jeder User nur die für ihn bestimmten Daten sehen und bearbeiten.

fx-project steht als fertig installierte VM-Version zur Verfügung (virtueller Linux-Server oder Desktop) und kann sofort nach dem Download eingesetzt werden. Außerdem ist es möglich, den PHP-Programm-Sourcecode auf einem eigenen Server zu installieren.

Auch bei Open-Source-Software gibt es Lizenzbestimmungen, eine der bekanntesten ist die „GNU General Public License“ (GPL), nach der fx-project lizensiert ist.

Wem die grundlegenden Funktionalitäten der Open-Source angebotenen Software für sein Projektmanagement nicht ausreichen, dem bietet FeRox zusätzliche Pakete als Erweiterung, die von einer Kostenrechnung über Budget-Genehmigungsverfahren, Reisekostenerfassung und ein Dokumenten-Management-System bis hin zur Rechnungsschreibung reichen. „Wofür auch immer sich ein Nutzer entscheidet – er kann sich sicher sein, dass fx-project laufend weiter entwickelt wird und er all den Support bekommt, den er benötigt.“

BESONDERHEITEN VON FX-PROJECT im Überblick
– 100 % webbasiert
– graphische Oberfläche für die dynamische Projekt- und Ressourcenplanung
– vollständige Transparenz über Projekte, Ressourcen, Zeit und Kosten
– skalierbare Rollen- und Rechteverteilung

Zeichenzahl: 2.922 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FeRox
Herr Walter Binder
Adolf-Langer-Weg 11a
94036 Passau
Deutschland

fon ..: 0851 96671 0
web ..: https://fx-project.org/de/index.html
email : walter.binder@ferox.de

Die FeRox Management Consulting GmbH, gegr. 1994, ist spezialisiert auf die GESCHÄFTSFELDER
– IT-Consulting
– Software-Entwicklung
– Projektmanagement
– Testautomatisierung.

Auszeichnungen:
– INNOVATIONSPREIS IT der Initiative Mittelstand- Zertifikat „BEST OF 2015“ für die „Graphische Projektplanung mit fx-project“
– INDUSTRIEPREIS 2015 der Initiative Mittelstand – Zertifikat „BEST OF 2015“ für „Projekte & Ressourcen planen mit fx-project“

Einverständnis zur Veröffentlichung:
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

FeRox
Herr Walter Binder
Adolf-Langer-Weg 11a
94036 Passau

fon ..: 0851 96671 0
web ..: https://fx-project.org/de/index.html
email : walter.binder@ferox.de