Nikolaus & “Ouwe Sunderklaas”:traditionelle Winterfeste auf Texel

Auch im Dezember gibt es auf der niederländischen Insel viel zu erleben

Wenn die Sträucher und Bäume ihre Blätter verlieren und vom Meer immer stärker werdende Stürme aufziehen, sieht es so aus, als ob die niederländische Nordseeinsel Texel die wohlverdiente Winterpause einläutet. Doch dieser Schein trügt, denn gerade jetzt stehen für die Inselbewohner einige der wichtigsten Jahres-Highlights auf dem Programm. Neben der winterlich-rauen Inselidylle können Besucher vom Festland nun interessante Einblicke in teils jahrhundertelang gepflegtes Brauchtum erhaschen, das charakteristisch für dieses Eiland ist.

Besuch vom heiligen Nikolaus

Wie im Rest der Niederlande wird auch auf Texel das Nikolausfest mit sehr viel Aufwand begangen. Den Auftakt macht die offizielle Ankunft des “Sinterklaas” auf der Insel, der immer am ersten Samstag nach dem Martinstag mit seinem Dampfschiff im Hafen von Oudeschild anlegt. Ähnlich dem in Deutschland üblichen Adventskalender, dürfen die Kinder ab diesem Zeitpunkt jeden Abend ihren Schuh aufstellen und finden darin am folgenden Morgen Süßigkeiten und kleine Geschenke. Der Höhepunkt des Fests ist der so genannte “Pakjesavond” am Abend des 5. Dezember, bei dem im Kreise der Familie die Geschenke ausgepackt werden, die der Sinterklaas gemeinsam mit seinem Helfer “Zwarte Piet” gebracht hat.

Karneval à la Texel

Nur eine Woche später steht für die Bewohner von Texel der nächste feste Termin auf dem Pro-gramm. Beim “Ouwe Sunderklaas” (dt.: alter Nikolaus) am 12. Dezember handelt es sich um eine althergebrachte Tradition, die dem in Deutschland üblichen Karneval ähnelt. Verkleidet und maskiert ziehen nachmittags die Kinder und abends die Erwachsenen durch die Straßen und stellen dabei auf humoristische Weise Geschehen an den Pranger, die sich im laufenden Jahr auf der Insel ereignet haben. Um nicht erkannt zu werden, benutzen die Darsteller beim so genannten “speulen” (dt.: spielen) dafür Schilder mit Texten oder sprechen mit verstellter Stimme.

Vom Wohnzimmer in die Straßen

Die Wurzeln des “Ouwe Sunderklaas” liegen vermutlich in den germanischen Mittwinterfesten, mit denen die langen, dunklen Winternächte unterbrochen und böse Geister vertrieben werden sollten. Bevor die heute üblichen Straßenumzüge entstanden, feierten die Einwohner von Texel das Ouwe Sunderklaas-Fest ursprünglich in ihren Wohnzimmern. Nur an der Nordspitze der Insel, im Ort De Cocksdorp, wird diese Tradition auch heute noch gelebt. Im Anschluss an die Umzüge setzt sich das Fest noch bis spät in die Nacht in den Cafés und Kneipen der Insel fort.

Weihnachten & Co.

Trotz der großen Bedeutung des Nikolausfestes nimmt auf Texel auch die Beliebtheit von Weihnachten mehr und mehr zu. In diesem Rahmen gibt es für Besucher der Insel einige weihnachtliche Festlichkeit zu erleben. So lädt u.a. das beschauliche Inselörtchen Oosterend am 15. Dezember zum feierlichen Weihnachtsmarkt und gibt es einen Christmas Carols Gesangsworkshop in der Hauptstadt Den Burg. Eine weitere Attraktion ist das “Diner Cabaret” im Theater-Restaurant Klif 12 mit Vorstellungen am ersten und zweiten Weihnachtstag (25./26.12.) sowie an Neujahr (01.01.).

http://www.texel.net/nl/home/seizoensvideo/

Bildrechte: VVV Texel

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto “ganz Holland auf einer Insel” wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt “Hoge Berg”. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, das Walfischfänger- und Strandräubermuseum und die Seehundeaufzuchtstation Ecomare. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen “Runde um Texel” oder das Musikfestival “Island Samba”. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Kontakt:
VVV Texel
Yvonne de Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-362526
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt:
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
0221-92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

(161199 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.