Neues Thermacell Zeckenschutzsystem sorgt für zeckenfreie Gärten und Grünflächen – ganz ohne Hautkontakt

Neues Thermacell Zeckenschutzsystem sorgt für zeckenfreie Gärten und Grünflächen - ganz ohne Hautkontakt München, 15. März 2017 – Das neue Schutzsystem von Thermacell sorgt für zeckenfreie Garten und Grünflächen. Schon mit der ersten Anwendung wird die Population der Blutsauger um über 90 Prozent dezimiert. Nützlinge wie Bienen, Schmetterlinge und Hummeln bleiben dank des natürlichen Verteilsystems verschont. Das Mittel ist in nur zehn Minuten ausgebracht und kommt nicht mit der menschlichen Haut in Kontakt. Ohnehin hat es trotz starker Wirkung eine viel geringere Wirkstoffdosierung als herkömmliche Zeckenschutzprodukte; zudem ist es biologisch abbaubar. Das Thermacell Zeckenschutzsystem hält Flächen von bis zu 680 Quadratmetern zeckenfrei und eignet sich damit ideal für Gärten, Kinderspielplätze, Liegewiesen, Campingplätze sowie für Sitz- und Grillbereiche im Grünen. Es ist das einzige Zeckenflächenschutzsystem, das von der US-amerikanischen Seuchenschutzbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) empfohlen wird.

Zecken breiten sich in Europa nicht zuletzt wegen der klimatischen und landschaftlichen Veränderungen sowie wachsender Outdoor-Begeisterung der Menschen aus. Sie übertragen die gefährlichen Krankheiten Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Ein Zeckenbiss kann somit schwerwiegende Langzeitfolgen haben. Mit dem Thermacell Zeckenschutzsystem lassen sich Grünflächen frei von den Parasiten halten – und Familie, Kinder und Haustiere vor ihnen schützen. Die Zeckensaison läuft bereits und dauert bis in den Winter zum ersten Schnee.

Der Thermacell Zeckenschutz kommt mit zwei Anwendungen im Jahr aus – eine im Frühjahr und eine im Spätsommer. Das System nutzt die Ökologie des Gartens und die Wirtstiere der Zecken: Mäuse. In den Frühstadien ihres Lebenszyklus ernähren sich die Zecken fast ausschließlich von Mäuseblut. Thermacell verwendet spezielle Zeckenrollen aus biologisch abbaubarer Pappe, die mit in Permethrin getränkter Baumwolle gefüllt sind. Die Nager sammeln die Baumwolle und kleiden ihre Nester damit aus. Sobald die jungen Zeckenlarven und -nymphen auf der Suche nach eiweißreichem Blut die Mäuse befallen haben, eliminiert das Permethrin im Fell und in den Nestern die Parasiten. Auf die Mäuse selbst und auf andere Säugetiere hat der Wirkstoff hingegen keine Auswirkungen. Permethrin ist ein Insektizid und Akarizid aus der Gruppe der Pyrethroide; in der Medizin wird der Wirkstoff etwa für die Behandlung gegen Läuse und Krätze genutzt.

Das Thermacell Zeckenschutzsystem ist in zwei Größen verfügbar: Das 8er-Pack reicht für Flächen mit bis zu 340 Quadratmetern und kostet 24,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung), das 16er-Pack hält Flächen bis 680 Quadratmetern zeckenfrei und kostet gemäß UVP 39,99 Euro.

Der Thermacell Zeckenschutz ist im Fachhandel und Online im Ortner-Shop erhältlich.

circa 2.700 Zeichen

ORTNER Trading GmbH
Robert Gerstbauer
Eisenstädter Straße 15

7093 Jois
Österreich

E-Mail: robert.gerstbauer@ortner-trading.com
Homepage: http://www.ortner-trading.com
Telefon: +43 660 16 19 299

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Axel Schreiber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

(29540 Posts)